Thailand Inselhopping: Krabi nach Ko Lipe (Route & Tipps)

 

Thailands traumhafte Inseln sind ein wahrer Touristenmagnet und zahlreiche Reisende und Backpacker aus der ganzen Welt kommen, um die schöne und einzigartige Inselwelt zu erkunden. Inselhopping in Thailand ist einfach und unkompliziert und kann auf jeden Fall auf eigene Faust organisiert werden. Unterkünfte und Transfer zwischen den Inseln sind meist günstig und mit einem Tagesbudget ab ca. 20 Euro ist man schon dabei.

Am Ende dieses Routenvorschlages fürs Inselhopping in Thailand findet ihr noch hilfreiche Tipps für eure Reiseplanung unter anderem wie ihr von der einen Insel auf die Andere kommt!

Inselhopping Thailand – Routen-Vorschlag

Ihr wollt einige der schönsten Inseln Thailands entdecken und wisst nicht genau wohin? In Thailand stehen sage und schreibe mehr als 300 Insel zur Auswahl, da fällt die Entscheidung gar nicht so leicht. Darum haben wir für euch eine Route zusammengestellt, perfekt um einige der schönsten Inseln im Süden Thailands zu erkunden. Ein Mix aus sehr beliebten Inseln wie Ko Phi Phi gespickt mit ein paar ursprünglichen weniger bekannten Inselchen! Hier eine Zusammenfassung von unserem traumhaft schönen Inselhopping Trip in Südthailand.

Krabi

Nach ein paar aufregenden Tagen in Bangkok war Krabi der erste Stopp unserer Inselhopping-Tour durch Thailand. Krabi gehört zu den schönsten Provinzen in Thailand und schon im Bus waren wir von der Landschaft mit den hohen Limestonefelsen begeistert. Krabi-Stadt hat jetzt keine wirklichen Strände zu bieten, aber der Nachtmarkt und der in der Nähe gelegene Tigerhöhlen Tempel mit seinem mystischen Dschungel ist auf jeden Fall einen Besuch wert.

Railay Beach

Zum Baden ging es dann weiter zum traumhaften Railay Beach. Railay ist von einem tiefen Dschungel vom Festland getrennt und kann nur per Boat von Krabi aus erreicht werden. (ca. 100 Baht pro Person). Die gigantischen Limestonefelsen, der Dschungel und der schöne Railay Beach haben uns begeistert. Ein richtiges Paradies für Strandliebhaber, aber auch für Kletterer! Es gibt einige kleine Wanderwege durch den Dschungel und mit ein wenig Glück trefft ihr auf ein paar wilde Dschungel-Affen. Gesamt gibt es auf Railay drei verschiedene Strände zu entdecken und die Resorts und Bungalows gibt’s auch in allen Preisklassen.

Koh Lanta

Weiter ging es dann mit dem Minibus von Krabi aus nach Koh Lanta. Die Insel hat uns wirklich begeistert und ist auf jeden Fall ein Ort, an dem man etwas bleiben möchte. Mit Sicherheit zählt Koh Lanta nicht zu den schönsten Inseln Thailands, aber sie gehört eindeutig zu jenen mit dem coolsten Vibe. Überall findet ihr coole Strandbars, die zum Verweilen einladen. Ko Lanta zu erkunden geht am besten mit einem Motorroller, den man an jeder Ecke der Insel ausborgen kann. Schöne ruhige Strände gibt es überall entlang der Insel bis zum Ende des Nationalparks. Auch Schnorchel-Ausflüge werden von Koh Lanta aus nach Koh Rok angeboten.

Phuket

Phuket war eigentlich nicht wirklich auf unserer Inselhopping Route durch Thailand vorgesehen, trotzdem haben wir einen kleinen Abstecher dorthin gemacht. Wer ein reges Nachtleben liebt ist dort auf jeden Fall richtig. Natürlich kann man auch auf Phuket schöne Plätze und Strände entdecken. Besonders sehenswert ist dort das Cap und die riesige Buddha-Statue.

Koh Phi Phi

Der nächste Stopp auf unserer Inselhopping Rundreise war die weltberühmte und traumhaft schöne Insel Koh Phi Phi. Die Insel kann man ganz bequem mit der Fähre von Phuket aus erreichen (ca.800 Baht). Für unseren Aufenthalt haben wir uns für den Long Beach entschieden, da der Strand etwas ruhiger ist und man dort auch preiswerte Unterkünfte findet. Koh Phi Phi ist spätestens seit dem Film „The Beach ein echtes Backpacker Mekka und so findet man am Ton Sai Beach haufenweise Party, Kickboxing, Bars und 7/11 Shops.

Auf jeden Fall empfehlen wir einen Abstecher mit dem Longtailboot auf die Nebeninsel Koh Phi Phi Leh. Dort findet ihr auch den berühmten Maya Bay, wo der Film The Beach gedreht wurde.

Den schönsten Blick über die Insel habt ihr vom Koh Phi Phi Viewpoint aus (ca. 30 Min. von Ton Sai Village).

Koh Ngai  (Ko Hai)

Koh Ngai ist eine von den Trauminseln. an denen man gerne stranden möchte. Der weiße feine von Palmen gesäumte Sandstrand und das kristallklare Wasser sind einfach atemberaubend schön. Es gibt dort keine Straßen, keine Shops, keine Tuk-Tuks. Die Insel ist einfach nur paradiesisch. Übernachtet haben wir in einem Zelthotel direkt am Strand. Die einheimischen Betreiber waren sehr freundlich und haben uns zum Fischen und schnorcheln mitgenommen. Auf der Insel findet ihr aber auch einige teurere Hotels mit Pool. Mehr über die Insel Koh Ngai findet ihr hier ->  Trauminsel Koh Ngai – Tipps, Anreise und Unterkünfte 

Koh Mook – Ko Muk

Solltet ihr in der Gegend von Koh Ngai oder auf Koh Mook sein dann besucht unbedingt die Emerald Caves. Es heißt, dass der geheime Strand einst ein Piratenversteck war. Um dorthin zu kommen muss man aber erst durch eine 80 Meter lange finstere Höhle schwimmen – aber keine Angst, es werden geführte Ausflüge angeboten.

Die kleine Insel Ko Muk ist wirklich wunderschön. Wer etwas Luxus möchte, kann sich ja mal das Sivalai Beach Resort ansehen. Wirklich ein Traumhaftes Hotel mit toller Kulisse.

Ko Bulon – Koh Bulon Leh

Wowww – was für eine paradiesische Insel. Mit einer Postkartenidylle vom feinsten ist Ko Bulon wohl eine der schönsten Inseln Thailands und war auch für uns ein absolutes Highlight auf unserer Inselhopping Route. Sie zählt zwar nicht mehr unbedingt zu den absoluten Geheimtipps, trotzdem ist die Insel ruhig und wenig touristisch geblieben. Mehr über Koh Bulon und seinen wunderschönen Stränden könnt ihr hier nachlesen -> Koh Bulon Lae – Inselparadies für Backpacker

Koh Lipe

Wir sind mit großen Erwartungen nach Koh Lipe gereist und die Insel hat uns nicht enttäuscht. Die Insel ist bekannt für seine traumhaft schönen Strände und für das noch intakte Korallenriff. Bei einem Schnorchelausflug konnten wir kleine Clownfische und eine farbenprächtige Unterwasserwelt bestaunen. Die Insel war der letzte Stopp unserer Inselhopping Rundreise. Von dort aus ging es dann weiter nach Malaysien. Natürlich kann man auch von Koh Lipe auch wieder mit der Fähre zurück nach Phuket fahren.

Thailand Inselhopping Tipps:

 

  • Übernachten: Generell findet ihr auf jeder Insel eine Auswahl an verschieden Unterkünften in jeder Preisklasse. Dazu muss man sagen, dass die Preise je nach Saison unterschiedlich sind und man oft auch in der Nebensaison günstige Schnäppchen bekommt. Wer auf Nummer Sicher gehen will, der kann auch vorab online buchen oder die Preise der Unterkünfte vorab checken.
  • Essen: Auf jeder Insel findet ihr mindestens kleine Bars und Restaurants. Generell ist das Essen günstig aber auch wie bei den Unterkünften findet man Lokale in jeder Preisklasse. Für einheimische Gerichte wie zum Beispiel Phat Thai, Green Curry oder Fisch könnt ihr mit ca. 1,00-4,00– Euro pro Gericht rechnen.
  • Motorroller/Scooter ausborgen: Das ist immer eine tolle Variante, um eine Insel auf eigene Faust zu erkunden. Wir haben das beispielsweise so auf Koh Lanta und Phuket gemacht. Ein kleiner Tipp von uns: Unbedingt vorher den Roller checken (auch die Reifen) und gegebenfalls gleich reklamieren bzw. Fotos machen.
  • Thaiboxen: Wer Interesse hat, sich eine Thaiboxkampf anzusehen kann auf Phi Phi die Reggae Bar besuchen. Dort werden jeden Abend Muay Thai Kämpfe von Profis und auch von Touristen (für ein paar Freigetränke) ausgetragen.
  • Feilschen: Preise für Hotelzimmer, Transport Tickets und Ausflüge sind teils verhandelbar – einfach ausprobieren.
  • Was einpacken? Unter “ Packliste Thailand: Was gehört ins Backpack?“ findet ihr eine praktische Packliste!
  • Reiserucksack: In Thailand reist man gewöhnlich eher mit leichtem Gepäck. Ein Rucksack macht oftmals das Reisen zwischen den Orten einfacher, da man diesen nicht über den Strand ziehen muss.
  • Party: auf alle Fälle Phuket – Patong und die Loh Dalum Bay auf Koh Phi Phi.
  • Transport: Auf jeder der beschriebenen Insel findet ihr Agenturen, die euch den Weitertransport unkompliziert organisieren. Es werden Tickets für die Fähre, Bus Tickets, Ausflüge und Hotelzimmer verkauft. Unbedingt die Preise vorher vergleichen, auch die können hier variieren.
  • Reiseführer: Hier findet ihr ein paar tolle Reiseführer für Thailand.

Powered by 12Go Asia system

 


Hier findet ihr die besten Unterkünfte:

Booking.com


Mehr über Thailand:

Hier gehts direkt zur Thailand PacklistePackliste Thailand, Backpack

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


Write A Comment

+ 12 = 21

Close