Author

juma

Browsing

Von Bangkok nach Ayutthaya | Anreise-Infos

Die Stadt Ayutthaya liegt nur 80 Kilometer nördlich von Bangkok entfernt und ein Ausflug zu dieser wunderschönen Tempelstadt ist definitiv ein Highlight jeder Thailand Reise. Um von Bangkok nach Ayutthaya zu kommen gibt es mehrere Möglichkeiten. Durch die Nähe zur thailändischen Hauptstadt kann die Anreise ganz einfach organisiert werden. Die besten Optionen sind entweder eine günstige Fahrt mit dem Bus oder dem Zug, oder einfacher und ohne viel Aufwand mit dem Taxi, mit einem privaten Fahrer oder einer geführten Tagestour.

In diesem Artikel haben wir dir alles Wichtige für die Anreise von Bangkok nach Ayutthaya zusammengestellt. Zudem gibt es nützliche Tipps & Infos, die dir deine Reiseplanung erleichtern werden.

 

Bangkok nach Ayutthaya mit Zug

Mit dem Zug von Bangkok nach Ayutthaya ist wohl die günstigste Variante der Anreise. Tickets kannst du dir am Bangkoker Hauptbahnhof Hua Lamphong am Schalter, für die 3. Klasse auch unmittelbar vor der Fahrt, kaufen. Du erreichst den Hauptbahnhof entweder mit der U-Bahn (MRT – Hua Lamphong), mit dem Bus, mit dem Taxi oder Tuk Tuk. Zugfahrten in Thailand sind in der Regel sehr günstig. So kannst du für die Fahrt mit dem Zug nach Ayutthaya in der dritten Klasse mit nur rund 15 Baht rechnen, die zweite Klasse kostet rund 35 Baht. Züge fahren nach Ayutthaya fast stündlich. Die genauen Fahrzeiten findet man auf der offiziellen Seite von Thairailways!

In Ayutthaya angekommen buchst du dir entweder eine Besichtigungstour mit einem Tuk-Tuk, wobei hier der Preis meist ausgehandelt werden muss. Meist verlangen die Tuk-Tuk-Fahrer nicht ganz so günstige 200-400 Baht pro Stunden. Du kannst dir aber auch ein Fahrrad um rund 50 Baht mieten und ein paar der Tempel in Ayutthaya auf eigene Faust erkunden.

Geführte Fahrradtouren mit Guide und Mittagessen findest du hier.

Fahrzeit: Je nach Zug 80 Minuten bis 2,5 Stunden | Preis: ab 15 Baht pro Strecke


Bangkok nach Ayutthaya mit Bus oder Mini-Bus

Eine weitere günstige Option, um von Bangkok nach Ayutthaya zu kommen, ist die Anreise mit dem Bus oder mit dem Mini-Bus. Öffentliche Busse starten vom Northern Bus Terminal und verkehren alle 30 Minuten. Das Ticket für die Fahrt kostet rund 50 Baht, doch dauert hier die Fahrt je nach Verkehrslage und je nach Stopps rund 2-3 Stunden.

Eine schnellere Variante und bei Reisenden sehr beliebte Option, ist die Anreise nach Ayutthaya mit dem Mini-Bus. Diese fahren ab mehreren Stationen in Bangkok, unter anderem von der Khao San Road, vom Mochit Terminal oder der Makkasan Station. Für einen Mini-Bus Transfer kannst du dir bereits online Tickets buchen und musst anschließend nur noch zum Sammelplatz. Die Preise für den Minivan nach Ayutthaya liegen um die 300 Baht.

Fahrzeit: Je nach Verkehr rund 2 Stunden | Preis:  ab 50 Baht – 300 Baht


Bangkok nach Ayutthaya mit Taxi 

Mit dem Taxi nach Ayutthaya ist die beste Wahl, wenn man einfach, bequem und schnell zur Tempelstadt möchte. Bei gutem Verkehr ist man in rund 60 Minuten in Ayutthaya. Den Preis vereinbart man mit dem Fahrer im Vorhinein. Man kann sich aber auch online ein Taxi mit der Grap App buchen. Dabei wird man direkt vom Aufenthaltsort abgeholt und zum Wunschziel gebracht.


Bangkok nach Ayutthaya mit privatem Fahrer

Wenn man nur einen Tag für Ayutthaya Zeit hat und so viel wie möglich sehen möchte, dann empfiehlt sich eine Privat-Tour. Auf GetyourGuide kann man sich beispielsweise einen privaten Fahrer für einen Tag buchen. Dabei hat man den großen Vorteil, dass er dich zu den schönsten Tempeln der Stadt, die teils schon recht weit voneinander entfernt liegen, bringt. Dabei bestimmst du das Programm und entscheidest, was du gerne sehen möchtest. Sicherlich nicht der günstigste Weg um Ayutthaya zu erkunden, aber dafür mit Sicherheit der bequemste und effizienteste!

Tipp: Um einiges billiger wird die Tour, wenn man sie gemeinsam mit Bekannten oder Freunden unternimmt und sich die Kosten teilt. Oft kommt man dann auf den ganzen Tag gerechnet viel günstiger, mit weit weniger Aufwand nach Ayutthaya und sieht zudem viel mehr.

Fahrzeit: Tagesausflug | Preis: 3.000-4.000 Baht für Fahrzeug mit Fahrer


Bangkok nach Ayutthaya mit geführter Tour

Falls du nicht auf eigene Faust von Bangkok nach Ayutthaya fahren möchtest, dann ist es am besten, sich einer geführten Tagestour ab Bangkok anzuschließen. Auf GetyourGuide gibt es einige viele verschiedene Touren. Je nach Ausflug ist die Abholung vom Hotel inkludiert, oft auch Mittagessen, Snacks und Eintritte. Bewertungen geben einen guten Überblick, was die besten Anbieter sind.

Fahrzeit: Tagesausflug | Preis: für einen Tag: ab 40 Euro pro Person

 

Tickets suchen & buchen

Wenn du dich schon vorab um deinen Transfer kümmern möchtest, dann können wir dir das Onlineportal 12Go.Asia empfehlen. Hier findest du ein riesiges Angebot an verschiedenen Tickets für fast überall hin in Thailand. Zudem gibt es hilfreiche Bewertungen, um dir ein Bild vom Transportunternehmen machen zu können.

Powered by 12Go Asia system

 

Sehenswürdigkeiten in Ayutthaya

Im riesigen Geschichtspark von Ayutthaya gibt es eine große Anzahl an uralten Tempeln und historischen Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Das Highlight ist mitunter der berühmte Buddha Kopf, eingewachsen in einem Baum, welcher wahrscheinlich die meist fotografierte Sehenswürdigkeit der Stadt ist.

Wenn du dir mehr über die Tempelstadt und ihre schönsten Attraktionen erfahren möchtest, dann schau am besten rein in unseren Ayutthaya Reiseführer. Dort zeigen wir dir die Highlights, inklusiver toller Bilder und Insider-Tipps!

 

Die besten Unterkünfte in Ayutthaya

Durch die Größe und die vielen Tempel bleiben manche auch länger, oder legen in Ayutthaya einen Zwischenstopp auf der Reise in den Norden ein. Außerdem ist es hier richtig idyllisch und gemütlich. Solltest auch du hier übernachten wollen, dann können wir folgende Unterkünfte empfehlen…Ein Blick lohnt sich!

  • Hostel: Das Fun Dee Hostel Ayutthaya – ein wirklich sehr gemütliches und liebevoll gestaltetes Hostel in der Nähe der wichtigsten Tempel.
  • Pension: Das Baan Keang Chol ist ein richtiges Highlight und gehört zu den absolut besten Unterkünften in Ayutthaya.
  • Hotel: Das Sala Ayutthaya begeistert mit einem atemberaubenden Ausblick auf wunderschöne Tempel. Auch der Pool ist traumhaft schön und das Frühstück super lecker.

Mehr über den Norden Thailands:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung bzw. Bestellung erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich dabei aber nicht.


 

Von Bangkok nach Koh Samui | Anreise-Infos

Um von Bangkok nach Koh Samui zu reisen hat man mehrere Optionen. Die beliebte Ferieninsel liegt im Golf von Thailand und daher muss man für die Anreise eine Distanz von rund 770 Kilometer überwinden. Am schnellsten, nämlich in rund 70 Minuten, gelangt man per Flug nach Koh Samui. Aber es gibt auch alternative Anreisemöglichkeiten, wie zum Beispiel mit dem Bus oder dem Zug, und anschließend weiter auf die Insel mit der Fähre. Über den Landweg kann da die Anreise schon mal 15 Stunden dauern, ist aber trotzdem oft die günstigste Variante.

In diesem Reiseführer zeigen wir dir, wie auch du am besten von Bangkok nach Koh Samui kommst. Zudem gibt es nützliche Tipps rund um die Anreise, Dauer, Preise und Hotels in Koh Samui. Hier die 4 besten Möglichkeiten für die Anreise auf Koh Samui ab Bangkok, auf einen Blick zusammengefasst:

 

Per Flug von Bangkok nach Koh Samui

Option 1 – Flug nach Koh Samui

Der einfachste und mit nur 70 Minuten der schnellste Weg von Bangkok nach Koh Samui, ist definitiv per Flug. Nach Koh Samui fliegt aktuell nur die Bangkok Airlines, welche aktuell 9 Flüge von Bangkok nach Koh Samui anbietet. Der erste Flug startet schon am Morgen um 6:00 Uhr (Flughafen Bangkok Suvarnabhumi), wobei der letzte Flug nach Koh Samui gegen 20:30 Uhr startet. Da die Bangkok Airlines als einzige Linie die Insel Anfliegt, sind die Ticketpreise dementsprechend teurer und sollten daher möglichst früh gebucht werden.

Tipp: Günstige Flüge findet man am besten online. Gute Erfahrungen konnten wir beispielsweise auf Flugportalen wie Skyscanner machen.

Dauer: 1 Stunde 10 Minuten | Preis: 100- 300 Euro

 

Option 2 – Flug Surat Thani + Bus + Fähre

Eine weitere Möglichkeit für die Reise nach Koh Samui wäre, von Bangkok nach Surat Thani zu fliegen. In diesem Fall ist der Inlandsflug relativ günstig, sofern man diesen früh genug bucht. Zurzeit werden täglich rund 23 Flüge mit Air Asia, Lion Air, Thai Airways, Smile und Nok Air durchgeführt. Nach dem Flug geht es von Surat Thani mit dem Bus rund 1,5 Stunden Fahrzeit weiter zum Fährhafen (Pier Donsak). Mit dem Boot bzw. der Fähre kommst du dann nach weiteren 1,5 Stunden auf die Insel Koh Samui. Diese Option ist im Vergleich zum Direktflug nach Koh Samui günstiger, doch muss man in diesem Fall mit einer Reisezeit von mindestens 5-6 Stunden rechnen.

Tipp: Auf 12Go.Asia gibt es Kombitickets, die Flug + Bus + Fähre inkludieren.

Dauer: 5 – 6 Stunden | Preis: ab 70 Euro fürs Kombiticket


Mit dem Zug von Bangkok nach Koh Samui

Für alle die lieber am Boden bleiben, eignet sich auch eine Fahrt mit dem Zug in Thailands Süden. Zwar kommt man mit dem Zug naturgemäß nicht direkt nach Koh Samui, aber dennoch bis Surat Thani, der nächsten großen Stadt am Festland vor der Insel. Am besten nimmt man dafür den Nachtzug von Bangkok (Hauptbahnhof Hua Lamphong) nach Surat Thani. Danach geht es weiter mit dem Bus zum Fährhafen (Pier Donsak) und dann mit dem Schiff nach Koh Samui. Die Anreise mit dem Zug ist kostengünstig und sicher eine der bequemsten Arten für diese Reise. Tickets mit Sitzplatzreservierung sollte man sich bestenfalls schon vorab organisieren.

Tipps: Die Zugtickets (Sitzplatzreservierungen) + Bus & Fähre kannst du bequem auf 12Go.Asia buchen.

Dauer: Zugfahrt 12 Stunden + 3 weitere für Bus & Fähre| Preis fürs Kombiticket: ab 44 Euro


Mit dem Bus von Bangkok nach Koh Samui

Die wohl günstigste Variante um von Bangkok nach Koh Samui zu reisen, ist wohl mit dem Bus. Hier kann man sich auch sehr kurzfristig die Tickets besorgen, denn Busse von Bangkok (Southern Busterminal) fahren zur Genüge. Die Anbieter bringen dich per Bus direkt bis zum Fährhafen (Pier Donsak). Die Anreise mit dem Bus von Bangkok nach Koh Samui verläuft meist in der Nacht, am Morgen setzt man dann mit dem Schiff auf die Insel über.

Dauer: 12 Stunden Bus + Fähre 1,5 Stunden | Preis: ab 25,-

Tipp: Die Kombi-Tickets, welche Bus + Fähre inkludieren findest du hier.


Tickets buchen 

Wie bereits erwähnt, sollte man sich um Flugtickets und Zugtickets für die Reise von Bangkok nach Koh Samui früh genug kümmern. Speziell die Nachtzüge sind des Öfteren in der Hauptsaison ausgebucht, und die Tickets fürs Flugzeug werden, nach unserer Erfahrung nach, mit der Zeit eher teurer als billiger.

Falls beides für dich keine Option ist, dann kannst du auch noch sehr kurzfristig auf den Transfer mit dem Bus nach Koh Samui zurückgreifen. Hier sollte man auf jeden Fall Bewertungen vergleichen und sich nur für renommierte Transportunternehmen entscheiden.

Auf der Onlineplattform 12Go.Asia gibt es ein breites Angebot an Transportoptionen und Kombi-Tickets.

Powered by 12Go Asia system

 

 

Was kann ich auf Koh Samui erleben

Die beliebte Insel Koh Samui gehört wohl zu den berühmtesten Urlaubsorten in Thailand. Und das nicht ohne Grund, denn hier kann man echt viel erleben. Die Insel bietet seinen Besuchern atemberaubende Traumstrände, fantastische Sehenswürdigkeiten, wunderschöne Tempel und tolle Möglichkeiten für spannende Ausflüge & Aktivitäten. Mehr darüber kann man hier nachlesen:

 

Besten Urlaubsorte mit Unterkünfte

Die beliebtesten Orte um auf Koh Samui Urlaub zu machen, sind mit Sicherheit Chaweng Beach, Lamai Beach, Bobhut oder Maenam Beach. Egal ob Pauschalurlauber, Individualreisender oder Backpacker – die Auswahl an Unterkünften und Hotels auf Koh Samui ist riesig. Folgende Übernachtungsmöglichkeiten können wir empfehlen:

  • Chaweng Beach: Das SALA Samui begeistert mit tollem Pool und einer Lage direkt am besten Strandabschnitt von Chaweng.
  • Lamai Beach: Das Rocky’s Boutique Resort ist ein wunderschönes Boutique-Hotel am Lamai Beach. Die gesamte Anlage ist ein kleines Paradies und auch die Poollandschaft ist richtig schön.
  • Maenam Beach: Das The COAST Adults Only Resort and Spa gehört zu den absolut besten Hotels der Insel. Hier begeistert ein richtig toller XXL-Pool, wunderschöne Zimmer und Villen, extrem gutes Service und tolles Essen.
  • Bobhut Beach: Besonders empfehlenswert hier ist das Smile House, welches mit tollen Bungalows und schöner Poollandschaft begeistert.

Mehr über Thailand:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate-Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


Telascica Naturpark: Das Naturjuwel auf Dugi Otok

Der Naturpark Telascica in Kroatien ist ein wahres Naturjuwel am südlichen Zipfel der Insel Dugi Otok. Nur unweit der Stadt Zadar entfernt, ist diese Naturschutzgebiet ein beliebtes Ausflugsziel für Bootstouren, aber auch für Urlauber und alle, die gerne Wanderungen unternehmen. Der Telascica mit dem Salzsee Mir ist ein echtes Highlight in Kroatien und fasziniert vor allem mit spektakulären Klippen, der traumhaft schönen Telascica-Bucht, dem angrenzenden Kornati Nationalpark und den unzähligen idyllischen Stränden. Ein Muss für jeden Urlaub in der Zadar-Region!

In diesem Reiseführer geben wir dir alle wichtigen Infos rund um den Naturpark Telascica. Zudem findest du nützliche Tipps rund um Anreise, Ausflüge und Unterkünfte.

Gut zu wissen!

Der Eintritt zum Telascica Naturpark kostet pro Person 40 Kuna und kann entweder vor Ort oder online bezahlt werden. Auch kostenfreie Parkplätze werden zur Verfügung gestellt. Für Boote gibt es extra Gebühren.

Dieser Naturpark grenzt unmittelbar an die Kornati Inseln, ein weiterer sehenswerter Nationalpark dessen Besichtigungen man gut mit dem Boot miteinander kombinieren kann.

Die nächste Ortschaft zum Naturpark Telascica ist das Hafenstädtchen Sali auf Dugi Otok. Hier findest du auch viele empfehlenswerte Unterkünfte, wie beispielsweise das Apartment Azaleja mit Pool und in bester Lage.

Wer nicht auf der Insel Dugi Otok übernachtet, der kann auch einen Ausflug zum Telascica Naturpark unternehmen. Hier gibt es zwei Möglichkeiten, entweder auf eigene Faust mit der Autofähre ab Zadar oder man bucht eine geführte Tour in den Urlaubsorten der Region.

Allgemeine Infos über den Telascica Naturpark

Der Naturpark Telascica befindet sich im Südosten der Urlaubsinsel Dugi Otok und hat eine Größe von rund 70 Quadratkilometern. Das seit 1988 gegründete Naturschutzgebiet umfasst zahlreiche Attraktionen: Die berühmten 200 Meter hohen Steilklippen Stene, die malerische Bucht Telascica, der Salzsee Mir, der Gipfel Grpascak auf 161 Metern, 25  kleinen Strände und die 13 umliegenden Inseln zählen zu diesem Naturpark. Mehr als 500 verschiedene Pflanzenarten, aber auch zahlreiche selten Meerstiere, Schwämme, Korallen und seltene Rotalgen finden in diesem Park Schutz.

Besichtigen kannst du den Telascica Naturpark entweder über den Landweg, wenn du Urlaub auf der Insel Dugi Otok machst oder du unternimmst eine Bootstour von den umliegenden Urlaubsorte der Region Zadar. Auch von der Insel Murter, Biograd na Moru, Sibenik oder Vodice werden Ausflüge angeboten.

 

Highlights im Telascica Naturpark

Bei einem Ausflug zum Telascica Naturpark warten jede Menge schöne Sehenswürdigkeiten und Highlights auf dich. Die Naturlandschaften im Nationalpark sind richtig sehenswert. Hier wandert man entlang an hohen Klippen, badet im warmen Silbersee und genießt traumhaft schöne Aussichtspunkte. Für euch haben wir die besten Attraktionen im Park zusammengestellt:

Fort Grpascak & Aussichtspunkt

Wenn du auf der Suche nach dem schönsten Aussichtspunkt bist, dann solltest du unbedingt das Fort Grpascak besuchen. Es wurde im Jahre 1911 als militärische Stützpunkt erbaut und befindet sich auf einer Seehöhe von rund 150 Metern. Heutzutage ist dieser Ort ein beliebter Spot für Touristen, die sich den Telascica Nationalpark gerne etwas genauer ansehen möchten. Von hier oben hat man einen unglaublichen Ausblick über die Insel Dugi Otok, den schönen Naturpark und bis weit hinüber zu den Kornati Inseln.

Salzsee Mir

Der Salzsee Mir liegt ganz in der Nähe der Telascica Bucht und sein Name bedeutet so etwas wie Frieden oder Ruhe. Und wahrlich, der See ist wirklich ein idyllisches Stückchen Erde. Umgeben von dichten Wäldern und üppiger mediterraner Vegetation ist dieser Salzwassersee ein schöner Ort zum Baden. Zudem wird dem Schlamm eine heilende Wirkung nachgesagt. Im Vergleich zur der etwas kühlen Adria ist dieser nicht wirklich tiefe See immer ein paar Grad wärmer.  Nur Badeschuhe solltest du nicht vergessen, die Steine im Salze Mir sind teils recht spitz.

Die Flora und Fauna des Parks sind einzigartig und so haben hier beispielsweise zahlreichen seltenen Pflanzenarten, darunter 8 verschiedene wilde Orchideen, ihren vom Naturpark geschützten Lebensraum. Auch werden dir bestimmt die vielen bunten Schmetterlinge auffallen, welche in diesem Park keine Seltenheit sind.

Tipp: Vom letzten Parkplatz aus erreichst du den Salzsee Mir über eine leichte 30 minütige Wanderung.

Klippen vom Naturpark Telascica

Die hohen Klippen vom Naturpark Telascica gehören zu den Hauptattraktionen des Naturschutzgebietes. Die mächtigen Felsen von Dugi Otok werden oft auch „Stene“ genannt und haben eine Höhe von bis zu 200 Metern. Man kann sich vorstellen, welch eine malerische Aussicht man bei einer Wanderung entlang der Klippen hat. Empfehlenswert ist es, die Klippen am Grad entlang bis zum Salzsee zu wandern. Den Wanderweg findest du auf der Naturpark-Karte eingezeichnet. Die Klippen sind leicht zu finden, angekommen bei den ersten Restaurants noch vor dem Salzsee nimmst du die Abzweigung rechts.

Strand Cuscica

Im Telascica Nationalpark gibt es aber auch tolle Strände zu entdecken. Besonders schön sind die versteckten Buchten auf der anderen Seite des Naturparkes, genauer gesagt beim 2.Eingang in der Nähe der Hafenstadt Sali. Ein Highlight ist hier der Strand Cuscica, versteckt in einer Bucht an der Südostspitze der Insel. Von hier aus hast du einen absoluten Traumblick auf die wahnsinnig schönen Inseln des Kornati Nationalparkes. Dieser Ort zählt zu den absoluten Geheimtipps für Dugi Otok und nur wenige Touristen verirren sich zu diesem Juwel. Wer mag, kann in der geschützten Bucht auch ganz wunderbar baden, nur sollte man besser Badeschuhe dabei haben.

Tipp: Durch den Nationalpark führen eine Vielzahl verschiedener Wanderrouten. Wenn du eine Wanderung im Telascica Naturpark planen solltest, dann kannst du dir eine Karte direkt im Tourismusbüro von Sali besorgen.

Villa Lustica

Der Telascica Naturpark wurde schon seit der Antike bewohnt, daher findet man auch einige römische Ausgrabungsstätten im Park. Eine der bekanntesten ist die Villa Lustica, welche wunderschön direkt am Meer liegt. Vor allem die Meerenge, an der die großen Segelboote passieren, ist wirklich sehenswert und die Umgebung dort ist absolut malerisch. Auch dieser Ort ist touristisch noch kaum berührt.

Anreise mit Fähre

Wenn du gerne auf eigene Faust unterwegs bist, dann kannst du natürlich auch mit der Autofähre anreisen. Diese operiert in der Hauptsaison täglich, 4 mal von Zadar nach Brbinj auf Dugi Otok. Die Fahrt mit der Fähre dauert rund 1 Stunde 45 Minuten und man sollte ungefähr eine Stunde vor Abfahrt am Fährhafen sein. Vom Hafen auf in Brbinj fährst du dann noch rund 30 Minuten zum Naturpark Telascica.

 

Ausflüge mit dem Boot

Touren zum Naturpark werden hauptsächlich ab Zadar, Biograd na Moru, Sibenik, Vodice und der Insel Murter aus angeboten. Neben dem typischen Gruppenausflügen sorgen Fahrten mit dem Segelboot für ein extra tolles Ausflugserlebnis. Trips zu dem Naturpark kann man vor Ort, oder wenn du wert auf gute Bewertungen legst, auch online gebucht werden.

 

Unterkünfte & Apartments

Die Insel Dugi Otok gehört zu den schönsten Inseln Kroatiens und so können wir dir einen Aufenthalt auf „der Langen Insel“ auf jeden Fall ans Herz legen. Wir haben dir hier unsere Unterkunfts- und Hoteltipps in der Nähe des Telascica Naturparks zusammengestellt…ein Blick lohnt sich!

  • Apartments Ema: Schöne und saubere Apartments mit Aussicht auf den kleinen Hafen von Sali. Hier, in den Apartments Ema, bist du in ein paar Schritten am Hafen und in ein paar Autominuten im Nationalpark.
  • Apartments Bedene: Die Apartments Bedene überzeugen durch eine Top Lage in Sali und einem herrlichen Blick aufs Meer. Auch hier ist alles sauber und modern.
  • Steinhaus im Nationalpark: Wenn du auf der Suche nach einer wirklich außergewöhnlichen Unterkunft im Telascica Naturpark bist, dann wirst du sicher mit diesem idyllischen Steinhaus deine Freude haben. Ein kleines Paradies der Ruhe inmitten der Natur.

 

Fazit: Der Telascica Naturpark ist gemeinsam mit den Kornati Inseln ein unglaublich schönes Naturhighlight in der Zadar Region. Wenn du in der Nähe bist, dann solltest du dir diese Perle auf keinen Fall entgehen lassen


Finde die schönsten Unterkünfte in der Zadar Region:

 Booking.com


Mehr über die Zadar Region:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Sakarun Beach: Strand mit Karibikflair auf Dugi Otok

Der Sakarun Strand, oder oft auch Saharun genannt, befindet sich auf der Insel Dugi Otok, rund 1,5 Stunden mit der Fähre oder dem Boot von der Stadt Zadar entfernt. Dieser feine weiße Sandstrand ist zwar kein Geheimtipp mehr, trotzdem ist diese traumhafte Bucht eine der Schönsten in Kroatien. An diesem Bilderbuchstrand findet man Karibikflair und das mitten in Europa! Kristallklares türkisblaues Meerwasser, feiner weißer Sand und das gesamte Ambiente machen das Baden am Sakarun Strand zu einem unvergesslichen Urlaubserlebnis in der Zadar Region.  Aber nicht nur dieser Traumstrand hat es in sich, auch die „lange Insel Dugi Otok“ selbst ist absolut sehenswert und ein Garant für einen tollen Urlaub in Kroatien.

In diesem Reiseführer geben wir dir alle wichtigen Infos rund um den Sakarun Beach auf Dugi Otok. Zudem zeigen wir dir schöne Bilder, verraten exklusive Tipps und wo man in der Nähe am besten übernachten kann.

Gut zu wissen!

Der Sakarun Beach liegt auf Dugi Otok in Kroatien und eignet sich bestens für einen idyllischen Urlaub am Meer. Denn neben dem Traumstrand gibt es noch viele Buchten und Sehenswürdigkeiten, wie den Telascica Naturpark und die Kornati Inseln zu entdecken.

Direkt am Sakarun Beach gibt es bis heute noch keine Hotels und Unterkünfte. Weniger als 1 Kilometer entfernt befindet sich das Guest House Sakarun, ein kleines, hübsches Ferienhäuschen in ruhiger Lage.

Wer nicht auf Dugi Otok übernachtet, der kann auch Ausflüge ab Zadar zum Sakarun Beach unternehmen. Hier gibt es zwei Möglichkeiten, entweder auf eigene Faust mit der Autofähre oder man bucht eine geführte Tour zur Insel.

Nahe dem Strand Sakarun befinden sich genügend Parkplätze. Das Parken kostet aktuell 10 Kuna die Stunde und ist in der Nebensaison kostenfrei.

 

Das erwartet dich am Sakarun Beach

Der Sakarun Beach ist nicht nur die Top-Sehenswürdigkeit der Insel Dugi Otok, auch ist dieser traumhafte Sandstrand ein beliebtes Ausflugsziel für Touristen, die von Zadar kommen. Täglich kommen Besucher aus dieser Region, um einen der schönsten Sandstrände in Kroatien zu erleben. Trotzdem wurde der Strand bis jetzt noch vom Massentourismus verschont. Seine Besucher sind Individualisten und Ruhesuchende, die die unglaubliche Atmosphäre des Sandstrandes schätzen.

Ja, der Sakarun ist ein wahres Paradies. Der feine weiße Sand und die karibischen türkisblauen Farben sind wirklich einzigartig und ein Besuch ist ein Highlight jeder Kroatien Reise. Auch Segler lieben diesen einzigartigen Strand und legen dort gerne für eine Weile an. Da dieser etwas versteckt liegt und es bis jetzt noch keine Hotels gibt, ist das Baden in der herrlichen Bucht ein wahres Erlebnis und auch bei Nautiker ein echter Geheimtipp.

Die rund 800 Meter lange Bucht bietet genug Platz für sonnenhungrige Badeurlauber. Rund um dem traumhaften Strand säumen sich mediterran duftende Pinienwälder, die vor allem im Hochsommer kühlen Schatten spenden. Besonders beliebt ist der Strand auch bei Familien mit Kindern. Da dieser sehr flach abfällt, können die Kleinen dort nach Lust und Laune im Meer planschen und im Sand spielen. Der Sakarun liegt zwar am offenen Meer, ist aber durch die lange Bucht geschützt und so herrschen dort stets angenehme Badetemperaturen.

Direkt am Strand gibt es 2 nette kleine Cafés, die Kaffee, kühle Getränke und Eis verkaufen und auch ein paar kleine Speisen anbieten. Besonders schön ist die Holzterrasse von der Amarcord Beach Bar, von der man einen unglaublich tollen Blick auf den Sandstrand und das einzigartige Ambiente hat. Gerade in der Vorsaison ist die Stimmung am Strand richtig chillig.

Anreise mit der Fähre (Zadar – Dugi Otok)

Um zum Sakarun Beach zu kommen, nimmt man am besten die Fähre von Zadar nach Brbinj auf Dugi Otok. Die Überfahrt mit der Autofähre dauert ca. 1:45 Stunden. Angekommen auf der Insel sind es nochmals rund 15 km mit dem Auto oder Fahrrad zum Sandstrand. Wer nicht mit dem Auto anreist, für den wird es schwierig. Auf der Insel gibt es zwar einen Linienbus, der aber nur alle 4 Stunden fährt.

Ausflüge zum Sakarun Beach

Auch ein Ausflug von Zadar zum Sakarun Beach ist auf jeden Fall empfehlenswert. Besonders gefragt sind hier Kajaktouren, bei denen man die schönsten Flecken der Insel abpaddelt. Aber auch geführte Boots-Touren und Segelausflüge zum Traumstrand sind ein tolles Erlebnis!

 

Unterkünfte nahe dem Sakarun Beach

Direkt am Sakarun Strand gibt es, bis jetzt, noch keine Hotels oder Apartments. Auf der Insel Dugi Otok findet ihr aber eine gute Auswahl an Unterkünften in unmittelbarer Nähe des Strandes. Beliebte Ortschaften in der Nähe des Saharun sind Bozava, Soline und Veli Rat. Da es auf der Insel Dugi Otok nur wenige Übernachtungsmöglichkeiten gibt, ist es empfehlenswert seine Unterkunft bzw. das Ferienhaus schon im Voraus zu buchen. Diese Unterkünfte können wir dir in der Nähe des Sakarun empfehlen…ein Blick lohnt sich!

  • Hotel Maxim: Das Maxim ist aktuell das einzige 4 Sterne Hotel der auf Dugi Otok. Es befindet sich im kleinen Ort Bozava, nahe dem Sakarun Beach. Es besticht zudem mit sehr ruhiger Lage und schönem Pool mit Blick aufs Meer.
  • Apartments SOL: Ein sehr schönes Apartment im kleinen Dorf Soline mit traumhaften Blick aufs Meer.
  • Guest House Sakarun: Dieses hübsche Ferienhaus liegt weniger als 1 km vom Strand Sakarun entfernt, und bietet seinen Gästen eine tolle Terrasse mi grandiosen Blick.

Hier findet ihr die schönsten Unterkünfte:

 Booking.com


Mehr über Kroatien:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Szechenyi Heilbad: Ein Tag im Thermalbad

Das Szechenyi Heilbad in Budapest ist ein atemberaubend schönes historisches Thermalbad und zudem, mit 18 Becken eines der größten Heilbäder in Ungarn. Das warme Heilwasser kommt aus einer natürlichen Quelle und ist bekannt für seine gesunde und heilende Wirkung. Gelegen im Budapester Stadtpark, verzaubert dieses Schwimmbad mit viel Charme aus alter Zeit. Die wunderbar leuchteten gelben Farben und der moderne Renaissance Stil sind ein wahrer Eyecatcher und beliebtes Fotomotiv für Besucher aus aller Welt. Nicht zuletzt darum, gehört dieses Bad mittlerweile zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Budapest, und so darf ein Besuch im Szechenyi Thermalbad auf keiner Reiseliste mehr fehlen.

In diesem Artikel haben wir dir alle wichtigen Infos rund um das Szechenyi Heil- und Schwimmbad zusammengefasst. Zudem zeigen wir dir tolle Bilder und geben Tipps rund um Preise, Tickets, Öffnungszeiten und Anfahrt.

 

Allgemeine Infos zum Szechenyi Thermalbad

Erbaut zwischen 1909 und 1913 ist das außergewöhnlich schöne Szechenyi Thermalbad schon mehr als 100 Jahre alt und ist heutzutage, neben dem Gellert Bad, das berühmteste Heilbad in Budapest. Das Bad wird vom St. Stephansbrunnen gespeist, dessen heißes Quellwasser reich an Kalzium, Magnesium, Hydrogenkarbonat, Natrium und Sulphat, Fluorid und Metaborsäure ist. Es wird vor allem für die Behandlung von Entzündungserkrankungen und Gelenksbeschwerden eingesetzt. Über die Jahre wurde das bezaubernde Thermalbad ständig erneuert und ausgebaut. Heutzutage befinden sich im Inneren des Szechenyi Bades 15 Hallenbäder, im wunderschönen Außenbereich warten weitere 3 große Becken auf dich. Auch Anwendungen, wie Massagen, Kosmetik und andere Wellness-Angebote können im Szechenyi Thermalbad genossen werden.

Der Außenbereich

Als ultimatives Highlight der Szechenyi Therme gilt der wunderschöne Außenbereich. Dieser kann sogar das ganze Jahr über, egal ob Sommer oder Winter, besucht werden. Hier genießt man ein wirklich herrliches nostalgisches Ambiente, und die gelben Farben des Heilbades geben einen unglaublich tollen Kontrast mit den blauen Schwimmbecken. Die 3 Schwimmbäder haben verschiedene Temperaturen, wobei sich im wärmsten Becken Einheimische gerne mal bei einer Partie Schach entspannen. In den wärmeren Monaten kann man in der Sonne relaxen, im Winter genießt man ein stimmungsvolles Flair im dampfenden Heilwasser.

Die beste Zeit für einen Besuch des Szechenyi Heilbades ist am frühen Morgen und am Vormittag. Zu dieser Tageszeit ist die Stimmung im Außenbereich besonders entspannt. Mittags wird es dann zunehmend voll.

Wer eine kleine Stärkung braucht, der bekommt im Cafe des Heilbades leckeren Kuchen, Getränke, kalte und warme Snacks zum günstigen Preis. Von der Terrasse genießt man dann beim Kaffee oder bei einem Bierchen einen besonders schönen Ausblick auf die historische Therme. Apropos Gerstensaft, das Trinken von Alkohol ist in diesem Heilbad erlaubt und ein Bierchen gehört schon fast zum guten Ton.

Wer gerne feiert, der sollte die Therme im Sommer besuchen. Während der Sommermonate, meist am Samstag, werden im Szechenyi Thermalbad regelmäßig riesige Poolpartys veranstaltet. Dann verwandelt sich der nostalgische Außenbereich zu einem der ultimativen Party- und Szenetreffs der Stadt.

Tipp: Du hast leider keine Zeit zum Baden, möchtest aber trotzdem das malerische Bad besichtigen? Jeden Tag finden um 10:30 Uhr und 16:00 Uhr  20-minütige Führungen durch das Szechenyi Heilbad statt.

Innenbereich

Das Innere der Therme ist riesengroß und so kann man sich in diesem Labyrinth aus rund 15 Becken mit unterschiedlichen Temperaturen, verschiedenen Dampfbädern und Saunen schon fast verlaufen. Früher badeten Männer und Frauen noch getrennt in eigenen Abteilungen. Heutzutage aber, herrscht gemischter Badebetrieb. Badehauben-Pflicht gibt es nur in den kalten Schwimmbecken, in allen Warmbecken des Szechenyi Bads brauchst du aber keine Badekappe.

Wer Lust hat, der gönnt sich eine entspannte Massage, aber auch Pediküre und Kosmetikbehandlungen werden angeboten. Als ein kleines Highlight wartet, ein bisschen versteckt im Innenbereich, ein Bier-Spa auf dich. Im „Thermal Beer Spa“ des Szechenyi Bads entspannt man dann alleine oder zu zweit in einer Mischung aus Heilwasser, Hopfen, Bierhefe und Bier-Badesalz.

Tipp: Badesachen, Badehose oder Bikini vergessen? Kein Problem, beim Eingang gibt es Badekleidung zum Ausleihen. Auch Badetücher und Bademäntel werden kostengünstig zum Verleih angeboten.

Anfahrt zum Szechenyi Heilbad

Das Szechenyi Bad liegt im Nordosten von Budapest, genauer gesagt im Városliget (Stadtwäldchen) und kann ganz bequem von der Innenstadt mit dem Bus oder der U-Bahn erreicht werden. Direkt vor dem Bad liegt die Metro Station Széchenyi Fürdő (gelbe Linie M1).

Öffnungszeiten & Preise

Der Eintritt für das Szechenyi Heilbad ist im Vergleich zu vielen anderen Thermen relativ günstig. Abends und für die Morgenstunden gibt es Ermäßigungen. Im Ticket ist sowohl der Thermalbereich innen, Sauna sowie der Badebereich außen inkludiert. Eine reguläre Eintrittskarte kostet durchschnittlich rund 19,00 Euro pro Tag, je nachdem ob man ein Ticket mit Kabine oder nur mit Schrankbenutzung wählt.

Das Szechenyi Bad hat täglich, von Montag bis Sonntag von 06:00 Uhr bis 22:00 Uhr geöffnet. Einige Becken im Thermalbereich öffnen bis 19:00 Uhr, der wunderbare Außenbereich kann aber bis 22:00 Uhr genützt werden.

Tipp: Du kannst dir auch Online Tickets fürs Szechenyi Bad sichern. Somit ersparst du dir lästiges Anstehen!

 

Tolle Übernachtungstipps

Das Heilbad hat leider kein eigenes Hotel. Wenn du gerne Wellness-Urlaub mit Sightseeing in Budapest kombinieren möchtest, dann können wir dir ein paar Hotels ganz in der Nähe des Szechenyi Heilbads empfehlen. Hier unsere Tipps für die schönsten Unterkünfte rund ums Bad:

  • Historisches Hotel: Das Mirage Medic Hotel ist ein schönes Haus aus dem 19.Jahrhundert und liegt nur rund 600 Meter vom Bad entfernt. Es begeistert durch die optimale Lage und den hübschen Zimmern.
  • Boutique Hotel: Das kleine coole Boutique Hotel Park&Art Mini Boutique Hotel liegt rund 15 Gehminuten vom Heilbad entfernt. Dieses Hotel überzeugt mit toller Atmosphäre und guten Verkehrsanbindungen zur Innenstadt.
  • Top-Ferienwohnung: Die Heroes‘ Residence ist eine mega tolle Ferienwohnung in der Nähe der Heiltherme. Vor allem die Ausstattung, der eigene Parkplatz und die perfekte Lage machen dieses Apartment zu einer Top-Empfehlung für Budapest.

 

Fazit: Das Szechenyi Heilbad ist ein ultimatives Highlight in Budapest. Der alte Charme dieser Badeanstalt verzaubert und so begibt man sich bei einem Besuch fast schon in eine Art Zeitreise. Bei einem Trip nach Budapest gehört diese Sehenswürdigkeit zum Pflichtprogramm.


Finde die besten Unterkünfte in Budapest:

 Booking.com


Mehr über Budapest:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Sukhothai: Sehenswürdigkeiten & Insidertipps

Die Stadt Sukhothai in Thailand mit dem Historical Park ist ein echtes Highlight und absolut sehenswert. Sie liegt rund 430 Kilometer nördlich von Bangkok und zählt gemeinsam mit der Tempelstadt Ayutthaya zu den wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes. Der beeindruckende Geschichtspark mit seinen uralten Ruinen, imposanten Tempeln und schönen Buddha Statuen steht sogar auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbstätten. Bei einer Reise nach Sukhothai, auch die „Wiege Thailands“ genannt, bewegst du dich hautnah auf den Spuren der Thai und der Khmer und hast die Möglichkeit tief in die Geschichte des Landes einzutauchen. Zu Fuß oder bei einer entspannten Tour mit dem Fahrrad gibt es im Historical Park und der Umgebung jede Menge interessante Sehenswürdigkeiten zu entdecken!

In diesem Reiseführer geben wir dir alle wichtigen Infos rund um Sukhothai in Thailand. Wir zeigen die schönsten Sehenswürdigkeiten von Sukhothai und was man hier so erleben kann. Zudem gibt es jede Menge hilfreiche Tipps rund um die besten Unterkünfte, Anreise und Aktivitäten.

Gut zu wissen!

Für die Anreise nach Sukhothai hast du mit Flug, Zug oder Bus mehrere gute Optionen. Günstige Kombi-Tickets inklusive Preise findet man unkompliziert auf 12go.Asia.

Die Stadt ist in Neu-Sukhothai und Alt-Sukhothai geteilt, wobei sich der Historische Park im alten Teil befindet. Die zwei Orte befinden sich 15 Kilometer von einander entfernt und sind mit dem Sammelbus verbunden.

Ein Tag in Sukhothai ist fast zu wenig. Um all die schönen Tempel und Sehenswürdigkeiten der Parkanlage zu besichtigen, planst du besser mind. 2 Nächte ein. Eine tolle Unterkunft nahe des Geschichtsparks ist das Old Town Boutique House!

Der Sukhothai Park hat täglich von 6.30 Uhr bis 19.30 Uhr geöffnet und das gesamte Areal ist in mehrere Zonen eingeteilt. Das Ticket zum Historical Park kostet 200,- Baht pro Person. West Zone und North Zone kosten je 100,- Baht Eintritt.

Allgemeine Infos & Geschichte von Sukhothai

Die Stadt Sukhothai liegt rund 430 km nördlich von Bangkok und 300 km südlich von Chiang Mai. Auch als die „Wiege Thailands“ bekannt, wurde Sukhothai im frühen 13. Jahrhundert gegründet und war die erste Hauptstadt des siamesischen Königreichs. Unter König Ramkhanghaeng erlebte Sukhothai seine Blütezeit und es entstand der berühmte Sukhothai-Stil, den man heute noch an den unzähligen Buddha Statuen und Tempeln der Altstadt bewundern kann. Die schönsten Sehenswürdigkeiten befinden sich im 72 Quadratkilometer große Historische Park in Alt-Sukhothai, wo man die Überreste dieser 700 Jahren alten Tempelstadt besichtigt. Dank des reichen kulturellen Erbes steht dieses Areal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe Stätten.

 

Sehenswürdigkeiten in Sukhothai Historical Park

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Sukhothai befinden sich im Historical Park (der Geschichtspark), welcher aus der alten Zeit der Könige stammt. Hier gibt es eine Vielzahl an imposanten Tempelanlagen zu entdecken! Das ganze Ambiente im Park ist mehr als idyllisch, so liegen die meisten Sehenswürdigkeiten zwischen mehreren Seen und Teichen. Die unten beschriebenen Attraktionen befinden sich alle in der Central Zone, welche sich gut zu Fuß oder am besten mit dem Fahrrad erkunden lassen. Des Weiteren gibt es noch 2 Außenzonen, aber später mehr davon.

Wat Mahathat

Der Wat Mahathat ist der wichtigste Tempel von Sukhothai und gleichzeitig auch der schönste! Diese beeindruckende buddhistische Tempelanlage wurde zwischen 1292 und 1347 gebaut und wird auch als „Tempel der großen Reliquie“ genannt. In der Blütezeit umfasste der Tempelkomplex 200 Chedis. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch dieser atemberaubenden Sehenswürdigkeit entweder früh am Morgen oder zu Sonnenuntergang. Dann habt ihr dieses grandiose Ambiente ganz für euch alleine und könnt wahnsinnig schöne Bilder schießen!

Wat Traphang Ngoen

Der Wat Tra Phang Ngoen liegt auch im Geschichtspark Sukhothai und gehört zu den kleineren Tempeln in der zentralen Zone. Nur einige hundert Meter westlich vom Wath Mahathat entfernt. Das Ambiente mit dem See ist wirklich beeindruckend und die Stimmung, vor allem am Morgen, ist einzigartig schön.

Wat Sa Si

Der Wat Sa Si liegt in unmittelbarer Nähe zum Ramkhamhaeng-Monument und besticht durch seine wunderschöne Lage inmitten des „Silber Sees“. Er zählt zu einem der schönsten Tempel Sukhothais und auch wir waren begeistert! Bei einem Spaziergang über die kleine Brücke der Tempelruine könnt ihr eine traumhaft schöne Buddha Statue bewundern.

Wat Sorasak

Auch einen Stopp wert ist der Wat Sorasak, eine Tempelruine aus dem 14 Jahrhundert. Der Chedi im „Sukhothai-Stil“ wurde restauriert und besonders schön fanden wir die Elefanten, die den Sockel umgeben.

 Sukhothai Umgebung (Nord- und Westzone)

Nicht unweit vom Historical Park kommt man zu den alten Ruinen und Tempeln außerhalb der alten Stadtmauern. Sie sind ein weiteres Highlight von Sukhothai und ein Besuch ist absolut empfehlenswert. Diese können ganz bequem bei einer Tour mit dem Fahrrad oder Roller besichtigt werden. Die äußeren Bereiche rund um den Geschichtspark werden in Nord und Westzone eingeteilt und für diese wird auch extra Eintritt verlangt.

Wat Si Chum

Der Wat Si Chum ist eines der Top Highlights von Sukhothai und gehört zu den besten Sehenswürdigkeiten der Region. Hier werden einige der besten Photomotive von Thailand geschossen. Der durch eine scheinbar schmale Öffnung spähende riesige Buddha und seine imposante Hand gehören zu den TOP-Photospots in Sukhothai.

Wat Phra Phai Luang

Etwa einen Kilometer von der Central Zone liegt der Wat Phra Phai Luang, der Tempel des großen Windes. Das Herz dieser Tempelanlagen bilden die 3 Prangs im Khmer-Stil. Auch dieser Anlage ist sehenswert und einen Besuch können wir dir absolut empfehlen.

Radtouren

In vielen Unterkünften und bei Anbietern rund um den Park kann man ein Fahrrad zum günstigen Preis ausleihen. Wer gerne mehr über Sukhothai, die Bedeutung der Statuen und Tempelanlagen erfahren möchte, kann sich natürlich auch einer geführten Tour anschließen! Hier findet ihr einige tolle Anbieter.

Festivals

Besonders empfehlenswert ist der Besuch von Sukhothai zu einen der zahlreichen kulturellen Veranstaltungen. Dazu zählen unter anderem King Ramkhamhaeng the Great Memorial Fair im Jänner und zum Sukhothai Loi Krathong and Candle Festival im November. In dieser Zeit werden im Park ein riesiger Nachtmarkt, tolles Abendprogramm und Feuerwerke veranstaltet. Außerdem sind dann die Tempelanlagen beleuchtet.

Anreise nach Sukhothai

Die einfachste Anreise nach Sukhothai ist per Flug ab Bangkok. Die Stadt verfügt über einen kleinen Flughafen und so werden täglich Flüge nach Sukhothai angeboten. Günstige Inlandsflüge findest du zum Beispiel online auf  12Go.asia.

Eine weitere Option ist die Anfahrt nach Sukhothai mit dem Bus. Gute Verbindungen gibt es zu allen größeren Städten in Thailand.

Auch die Anreise mit dem Zug ist möglich, nur muss man dabei im rund 60 Kilometer entfernten Phitsanulok aussteigen und mit dem Bus oder Taxi weiter nach Sukhothai fahren. Viele planen einen Aufenthalt in Sukhothai, wenn sie mit dem Zug von Bangkok nach Chiang Mai reisen. 

Tipp: Neu-Sukhothai liegt rund 15 Kilometer vom Historical Park in Alt-Sukhothai entfernt. Von der Neustadt erreicht man den Geschichtspark mit dem Sammelbus oder mit dem Taxi.

 

Die besten Unterkünfte in Sukhothai

Verschiedene Hotels und Unterkünfte findet man in Sukhothai-New City und in Alt-Sukhothai reichlich. Da Sukhothai Stadt doch rund 12 Kilometer entfernt ist, empfehlen wir dir unbedingt eine Unterkunft in der Altstadt, gleich in der Nähe des Geschichtspark zu buchen. So erspart ihr euch den langen Transfer von der Neustadt und könnt schon früh morgens den Park besuchen!

Hier die besten und schönsten Unterkünfte in Alt-Sukhothai…Ein Blick lohnt sich!

  • Sriwilai Sukhothai: Das schöne und eher gehobene Sriwalai Hotel besticht mit seinem großen Pool und der Lage mit Blick auf die Reisfelder.  Ebenfalls gut ist die Nähe zum Historical Park Sukhothai, welcher bequem mit dem Fahrrad erreichbar ist.
  • Pottery Street House: Als günstige Alternative können wir euch das Pottery Street House empfehlen. Es liegt noch zentraler zum Geschichtspark, in einer Nebenstraße und ist dadurch sehr ruhig, aber trotzdem sehr gut erreichbar.
  • OldTown Boutique House Sukhothai: Ein echter Insider-Tipp für Sukhothai! Diese Pension überzeugt mit grandioser Lage zu den Sehenswürdigkeiten, sauberen Zimmern und hervorragendem Frühstück!

 

Fazit: Der Geschichtspark von Sukhothai ist ein absolutes Highlight für jeden Kulturbegeisterten. Auch Fotografen werden hier in dieser faszinierenden Ruinenstadt mit den vielen tollen Fotomotiven ihre Freude haben. Neben Ayutthaya ist Sukhothai die wichtigste historische Stadt in Thailand.


Finde die besten Unterkünfte in Sukhothai:

 
Booking.com


Mehr über den Norden von Thailand:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Die 10 schönsten Strände auf Koh Lanta

Die Strände von Koh Lanta sind wirklich einzigartig, und somit zählt diese wunderschöne Insel in Thailand zu einem ultimativen Urlaubsparadies für Strandliebhaber und Ruhesuchende. Auf dieser eher ruhigen Insel findet man eine Vielzahl an echten Traumstränden, die zum Baden, Schnorcheln und zum Relaxen einladen. Die langen Badebuchen des Nordens eigenen sich hervorragend für ausgedehnte Spaziergänge am Strand, und die grandiosen Strandabschnitte des Südens sind ein absoluter Eyecatcher und zudem noch relativ unberührt. Nicht ohne Grund sind Backpacker und auch Individualisten begeistert von dieser charmanten Insel: Vor allem das Hippiefeeling und die malerischen Strände sind der Grund, warum viele wieder und wieder kommen.

In diesem Reiseführer verraten wir dir die schönsten Strände in Koh Lanta, angefangen vom Norden der Insel bis hinunter zum Süden. Zudem zeigen wir herrliche Bilder der schönsten Bade-Spots und geben Tipps für tolle Unterkünfte und Hotels in Koh Lanta.

 

Long Beach (Phra Ae Beach)

Der Long Beach, auch Phra Ae Beach genannt, ist der berühmteste und mit 5 Kilometern auch der längste Strand von Koh Lanta. Hier findet ihr eine große Anzahl an Unterkünften, von einfachen günstigen Bungalows bis hin zu guten Hotels. Zudem liegen einige Strandbars und Restaurants entlang der schönen Küste. Auch zum Baden eignet sich diese Traumstrand, egal ob Ebbe oder Flut, optimal. Obwohl der Long Beach richtig beliebt ist, ist er wahrscheinlich durch seine Länge, nie überlaufen oder gar voll. An heißen Tagen findet man entlang der Küste Kiefernwälder, die kühlen Schatten spenden.

Tipp: Das Sun Long Beach Resort begeistert mit hübschen Bungalows in sehr schöner, ruhiger Lage am Long Beach. Der Balkon mit Hängematte lädt zum Relaxen ein und auch der Strand ist nicht weit entfernt.

Relax Beach

Der Relax Beach, öfters auch als Relax Bay bekannt, ist mit Sicherheit einer der besten Strände in Koh Lanta und nach wie vor ein echter Geheimtipp für einen wunderschönen Urlaub. Hier herrscht bei den urigen Strandbars noch richtiges Hippie Flair, und die kleine Bucht wirkt sogar etwas abgeschieden vom Rest der Insel. Über den Tag ist es hier sehr ruhig, und daher ist der Strand auch ein grandioser Platz zum Chillen und Relaxen.

Tipp: Neben einfachen Bungalows gibt es auch ein neues tolles Strandhotel, das Lanta Casa Blanca, welches wir euch für den Relax Beach unbedingt empfehlen können.

Klong Khong Beach

Der schöne Klong Khong Beach ist ein 3 Kilometer langer, besonders weicher Sandstrand in der Mitte der Küste von Koh Lanta. Der Strand liegt sehr zentral zu vielen wichtigen Sehenswürdigkeiten und eignet sich zudem gut als Ausgangspunkt für Inselerkundungstouren. Zu Ebbe ist der Strand steinig, was das Schwimmen als eher schwierig gestaltet. Umso schöner ist dieser Abschnitt dann aber bei Flut, wenn das Wasser fast bis zu den kleinen urigen Lokalen reicht. Auch für Backpacker ist dieser Strand gut geeignet, denn hier findet ihr noch einige günstige Unterkünfte.

Tipp: Ein echter Geheimtipp ist die The Lazy Lodge in toller Lage direkt am Strand und mit hervorragendem Frühstück.

Kantiang Bay

Der Kantiang Beach ist ein absoluter Urlaubstraum. Hier findet ihr eine wahnsinnig schöne Strandkulisse, und nicht umsonst wird dieses Juwel regelmäßig unter den besten Stränden Thailands erwähnt. Der weiße Sandstrand erstreckt sich über eine Länge von 2 Kilometern und die Farbe des Meeres ist dort einmalig. Auch hier sucht man die Massen vergebens, und so hat man auch dieses Strandjuwel oft fast für sich alleine. Einzigartig sind auch die Restaurants an der Küstenstraße Richtung Süden, von denen man beim Essen einen unglaublichen Ausblick auf den Kantiang Beach genießt.

Tipp: Auch am Kantiang Beach findet man tolle Unterkünfte, wie beispielsweise das luxuriöse und traumhaft schöne Pimalai Resort, eines der besten Hotels der Insel.

Klong Nin Beach

Der Klong Nin Beach ist ein weiterer langer wunderschöner Sandstrand der Ferieninsel und bestimmt einer der beliebtesten Strände auf Koh Lanta. Besonders herrlich ist hier das Flair am späten Nachmittag, wenn sich die kleinen bunten Strandbars und Restaurants füllen und die Menschen auf den Sonnenuntergang warten. Dank seiner zentralen Lage ist der Klong Nin Beach ein sehr guter Ausgangspunkt, um die Insel zu erkunden. Hier findet ihr tolle Unterkünfte, meist in der günstigeren Preisklasse und auch einige gute Restaurants.

Tipp: Sehr empfehlenswert ist hier das Andalay Boutique Resort, ein schönes kleines Hotel, mit tollen Bungalows und top Strandlage!

Klong Jark Beach

Der Klong Jark Beach ist ein weitere Top-Strandtipp für Koh Lanta. Hier ist es sehr gemütlich und somit ist er ein sehr beliebter Strand für Ruhesuchende. Auch schnorcheln kann man in dieser Bucht ganz wunderbar. Wer an diesem Traumstrand seinen Urlaub plant, der findet hier einige einfache Unterkünfte und Bungalows. Schön ist auch der Klong Jark Wasserfall, der sich nur unweit vom Strand befindet und den man über eine spannende Dschungelwanderung erreichen kann.

Tipp: Direkt am Strand befinden sich die schlichten Klong Jark Bungalows in herrlicher Lage. Perfekt für einen ruhigen Strandurlaub.

Nui Beach

Der Nui Beach ist eine kleine schöne Bucht im südlichen Abschnitt der Insel. An diesem Traumstrand ist das Meer glasklar und schimmert in den schönsten türkisblauen Farben. Dennoch findet man hier noch viele ruhige Plätze zum Baden. Eine wahnsinnig schöne Aussicht genießt man vom Diamond Cliff Beach Resort, von wo ein Weg hinunter zum Strand führt. Der Nui Beach ist auch ein tolles Fotomotiv und hebt sich komplett von den langen Sandstränden des Nordens ab. Somit gehört er eindeutig zu den schönsten Stränden auf Koh Lanta.

Nui Bay

Der Nui Bay, nicht zu verwechseln mit Nui Beach, ist eine kleine Bucht schon fast ganz im Süden von Koh Lanta. Hier findet ihr keine Unterkünfte, und direkt am Strand gibt es nur ein einziges kleines Hippie-Lokal, das gemütliche Hängematten und ein wenig Schatten bereitstellt. Dieser Strand gilt nach wie vor als Geheimtipp in Koh Lanta und durch seine unberührte Landschaft ist dieser Strand ein Highlight der Insel.

Bamboo Bay

Das Bamboo Bay ist der letzte Strand der Insel vor dem Nationalpark. Diese Bucht ist noch richtig unberührt und so erlebt man dort einen schönen weißen Sandstrand umringt vom tiefen Dschungel. Wer es gerne einsam und ruhig mag, der wird am Bamboo Bay Beach mit Sicherheit unvergessliche Urlaubstage erleben. Hier, am Ende der Insel kommt man sich fast schon ein wenig abgeschieden vor und vor allem Ruhesuchende lieben dieses kleine Paradies.

Tipp: Richtig schön ist das Lalaanta Hideaway, eine perfekte Unterkunft zum Erholen am Traumstrand.

Koh Lanta Leuchtturm (Ta Naoad Beach)

Am südlichen Zipfel der Insel, direkt neben dem Koh Lanta Leuchtturm, liegt der malerische Ta Naoad Beach. Der Strand ist Teil eines Nationalparks, und somit sehr sauber und sehr ursprünglich. Wenn ihr einen Abstecher in den Nationalpark macht, dann sollte man sich unbedingt etwas Zeit zum Baden einplanen. Mit etwas Glück kann man dann auch ein paar kleine Äffchen entdecken.

Mehr über die Insel und was du dort alles so erleben kannst findest du hier im Koh Lanta Reisebericht.


Hier findet ihr die Besten Unterkünfte auf Koh Lanta:

Booking.com


Mehr über die schönsten Strände von Thailand:

Reisebedarf für Thailand:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate-Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Mora Boutique Hotel: Ein Hotel-Tipp für Chiang Rai

Das hübsche Mora Boutique Hotel in Chiang Rai zählt zurzeit zu den besten Hotel-Tipps für die wunderschöne  nordthailändische Stadt. Es überzeugt mit stilvollen Zimmern, einem wunderschönen Pool, und der ausgezeichneten Lage im Herzen der Altstadt. Auch das Frühstück lässt keine Wünsche offen. Falls du auf der Suche nach einem wirklich schönen Hotel in Chiang Rai bist, dann ist dieses 4-Stern Hotel bestimmt eine tolle Wahl.

In diesem Beitrag zeigen wir dir die Highlights, welche dich bei einem Aufenthalt im Mora Boutique Hotel erwarten. Außerdem geben wir dir Tipps, was man so alles in der Umgebung unternehmen kann und welche tollen Sehenswürdigkeiten es dort gibt.

Das Mora Boutique Hotel

Beim Mora Boutique Hotel handelt es sich um ein 4-Stern Hotel direkt im Zentrum. Durch die perfekte Lage kommt man fußläufig zu vielen wichtigen Sehenswürdigkeiten in Chiang Rai. So ist beispielsweise die berühmte Samstagabend Walking Street nur 300 Meter von der Unterkunft entfernt, das Hill Tribe Museum rund 5 Gehminuten und der abendliche Night Bazar 7 Minuten.

Das Hotelambiente ist komplett entspannt und locker, und auch das wunderschöne, im thailändischen Stil gehaltene Design, garantiert absolutes Wohlfühlfeeling. So kann man sich nach einem aufregenden Tag voller Sightseeing optimal entspannen. Wer mag, gönnt sich eine Massage im schönen Spa-Bereich oder genießt leckeren Tee und Kuchen beim kostenfreien Afternoon-Tea auf der Dachterrasse.

 

Was uns im Mora Hotel besonders gut gefallen hat:

Ja, das Mora Boutique Hotel ist wirklich außergewöhnlich. Während unserer Reise nach Chiang Rai haben wir uns hier im Hotel rund um wohl gefühlt. Auch die Mitarbeiter sind wunderbar, stehts mit einem Lächeln im Gesicht wird hier schon förmlich jeder Wunsch von den Augen abgelesen. Ein paar Sachen gibt es aber, die haben uns im Hotel besonderes gut gefallen:

Der Pool des Mora Boutique Hotels

Der wunderschöne schwarze Pool ist das Herzstück des Hotels und ein wahrer Eyecatcher. Richtig gut fanden wir, dass egal zu welcher Tageszeit, man meist den Pool für sich alleine hatte. Hier kann man nach einem langen und anstrengenden Tag richtig schön entspannen und die Seele baumeln lassen. Liegen findet man hier genügend und jeden Nachmittag gibt’s am Pool einen kleinen Snack und eine Erfrischung aufs Haus.

Wer sich gerne auspowern möchte, der kann sich im anschließenden Fitnessraum austoben. Im oberen Geschoss des Spa Pavillons findet man aber auch Möglichkeiten für Yoga und Entspannungsübungen.

Zimmer

Auch die schicken Zimmer überzeugen. Das gesamte Design und der nordthailändische Stil sind unheimlich schön und auch die bequemen Betten garantieren einen erholsamen Schlaf. Besonders empfehlenswert sind die Doppelzimmer mit Balkon und Blick auf den schönen Pool. Auch das Badezimmer mit der schönen weißen Badewanne ist genial.

Tolle Angebote und Bewertungen des Hotels findest du hier.

Der leckere Afternoon Tee

Jeden Nachmittag ab 14:00 Uhr bietet das Mora Boutique Hotel Chiang Rai seinen Gästen einen kostenfreien Afternoon-Tea. Dieser wird oben auf der Terrasse eingenommen, von wo man einen tollen Blick über Chiang Rai genießt. Zum Tee gibt es eine leckere Auswahl an frischen Desserts und Kuchen, welche sich jeden Tag abwechseln. Eine wirklich großartige Idee, um Gäste den Aufenthalt zu versüßen.

Frühstück im Mora Boutique Hotel

Ein weiteres Highlight dieses Hotels ist das überaus reichhaltige Frühstück bei einem bezaubernden Ambiente. Hier genießt du im Garten ein wirklich leckeres Buffet mit Blick auf die schöne Poollandschaft. Das Frühstück lässt im Prinzip keine Wünsche offen, und eine zusätzliche Frühstückskarte mit einer extra Auswahl an Speisen sorgt für weitere kulinarische Frühstücks-Highlights.

Sehenswürdigkeiten in der Umgebung

In Chiang Rai und Umgebung gibt es eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten. Die berühmteste ist wohl der Weiße Tempel von Chiang Rai. Aber auch der Blaue Tempel und der Schwarze Tempel sind sehr sehenswert. Auf jeden Fall lohnt sich auch ein Abstecher zum lokalen Nachtmarkt.

Der Preis

Vor allem in der Nebensaison ist der Zimmerpreis unschlagbar. So findest du teilweise Schnäppchen-Preise für 2 Personen im Doppelzimmer mit Frühstück um 69,- Euro. Am besten du checkst die Preise vorab hier.

Zudem kannst du dir auch ein Bild von den fabelhaften Hotelbewertungen machen!

 

Fazit: Das Mora Boutique Hotel ist ein echtes Traumhotel. Hier fühlt man sich von der ersten Minute an richtig wohl. Wir haben uns aufgrund der tollen Bewertungen dafür entschieden und unsere Erwartungen wurden sogar noch übertroffen.


Mehr über Chiang Rai und Umgebung:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Chiang Mai: Alle Sehenswürdigkeiten & Tipps

Chiang Mai, das beliebte Reiseziel in Thailand liegt im Norden des Landes, rund 700 Kilometer von Bangkok entfernt. Des Öfteren auch als die „Rose des Nordens“ bekannt, verzaubert diese Region und die traumhafte Umgebung mit wunderbaren Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. So besticht die Innenstadt vor allem mit seinen schönen Tempeln, den quirligen Nachtmärkten, gemütlichen Cafés und Restaurants. Aber auch in der Umgebung um Chiang Mai warten einige richtig tolle Ausflüge auf dich. Riesige Wasserfälle, tiefer Dschungel, hohe Berge, saftig grüne Reisfelder und Elefanten sind nur einige der Höhepunkte. Nur, was sind die besten Tipps für Chiang Mai und was sollte man sich bei einem Urlaub auf keinen Fall entgehen lassen?

In diesem Reiseführer zeigen wir dir die besten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten von Chiang Mai in Thailand. Wir teilen unsere besten Bilder und Erfahrungen und geben euch jede Menge Tipps sowie Infos rund um Anreise, beste Reisezeit und Unterkünfte.

Gut zu wissen!

Für die Anreise nach Chiang Mai gibt es mit Flug, Zug oder Bus mehrere Optionen. und der Transfer lässt sich überall von Thailand aus unkompliziert organisieren. Günstige Kombi-Tickets inklusive Preise findet man auch online auf 12go.Asia.

Auf der Suche nach ganz besonderen Unterkünften und Hotels in Chiang Mai können wir dir das wunderschöne The Inside House mit privatem Pool empfehlen. Backpacker hingegen lieben das Entaneer Poshtel, eines der coolsten und besten Hostels der Stadt.

Eine richtig beliebte Aktivität in Chiang Mai ist der Besuch einer „Cooking Class“, eines sogenannten Thai-Kochkurses. Auf diese Weise lernst du leckere thailändische Gerichte kennen und nimmst dazu noch tolle Rezepte mit nach Hause.

Allgemeine Infos über Chiang Mai

Die 140.000 Einwohner-Stadt Chiang Mai liegt in Nordthailand, rund 700 Kilometer von Bangkok und 200 Kilometer von Chiang Rai entfernt. Sie zählt zu den kulturell wichtigsten Orten des Landes und beherbergt obendrein einige der interessantesten Sehenswürdigkeiten in Thailand. So reicht die Geschichte von Chiang Mai zurück bis ins Jahr 1297, als damals der König Mangrai sie als Hauptstadt seines Reiches Lan Na gründete. Noch heute entdeckt man bei einem Stadtrundgang unzählige historische Sehenswürdigkeiten, allen voran die mehr als 200 imposanten Tempel in Chiang Mai, die dieser Stadt einen ganz besonderen Charme verleihen.

Aber nicht nur die Sehenswürdigkeiten von Chiang Mai machen diese Destination als Reiseziel so beliebt in Thailand. Auch das gemütliche Flair, die vielen guten Restaurants, die hübschen Cafés, die coole Traveler-Szene und das pulsierende Nachtleben machen Chiang Mai einzigartig. Hier treffen sich Aussteiger, Langzeittouristen, Backpacker aber auch anspruchsvolle Individualreisende und Luxusurlauber aus aller Welt, um diese Stadt zu erleben. Auch die grandiosen Möglichkeiten für Ausflüge ab Chiang Mai wie beispielsweise zu den Elefanten, und die vielen Nationalparks der Umgebung machen eine Reise dorthin schlussendlich zum perfekten Erlebnis.

 

Die Sehenswürdigkeiten von Chiang Mai

Die große Auswahl an faszinierenden Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai ist beeindruckend. Besonders sehenswert ist die historische Altstadt mit ihrem einzigartigen entspannten Flair und den vielen Tempeln. Aber auch die Umgebung ist wunderschön und bietet unzählige Möglichkeiten für Unternehmungen. Wir haben dir hier die absoluten Highlights und die besten Attraktionen von Chiang Mai, welche man nicht verpassen sollte, zusammengestellt.

Doi Suthep Nationalpark & Tempel

Eine der absolut wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Chiang Mai ist der Doi Suthep Nationalpark mit seinem gleichnamigen Tempel Wat Phra That Doi Suthep. Dieses wunderschöne Naturschutzgebiet liegt in der Bergen über Chiang Mai, rund 15 Kilometer von der Innenstadt entfernt. Das Highlight dieses Parks ist die beeindruckende Tempelanlage, welche man über 309 Stufen erreicht und die mit einem schönen Blick über Chiang Mai und mit wunderbaren goldenen Buddha-Statuen begeistert.

Aber auch die vielen Wasserfälle im Doi Suthep Nationalpark wie beispielsweise der Mae Sa Wasserfall, Huai Kaeo Wasserfall, Mon Tha Than Wasserfall und Mok Fa Wasserfall sind einen Abstecher wert. Ein weiteres Highlight ist die königliche Palastanlage Bhubing Palace und das Hmong Village, ein Bergdorf, zu dem wir aber später noch kommen.

Wat Phra Singh

Ein weiteres Highlight von Chiang Mai ist der wunderschöne Wat Phra Singh Tempel. Dieser königliche Tempel der Ersten Klasse zählt zu den schönsten Tempeln von Chiang Mai und befindet sich direkt in der Altstadt. Besucher staunen hier über den großen goldenen Chedi und den vielen bunten Verzierungen. Auch für Einheimische ist diese Tempelanlage ein sehr wichtiger Ort, und so muss man bei dieser schönen Sehenswürdigkeit stets mit vielen Besuchern rechnen. Ein absolutes Must-See in der Altstadt!

Chiang Mai Nachtmärkte

Der Chiang Mai Nachtmarkt, auch als Chiang Mai Night Bazar bekannt, gehört definitiv zu den besten Attraktionen der Stadt. Auf diesem riesigen Markt kannst du bis zum Umfallen shoppen und dich durch die leckere thailändische Küche kosten. Diese Sehenswürdigkeit befindet sich außerhalb der Stadtmauern bei der Changklang Road und findet jeden Abend ab 18:00 Uhr statt. Ein weiteres Highlight der Stadt Chiang Mai ist die Walking Street. Dieser Nachtmarkt findet jeden Samstagabend ab 17:00 Uhr in der Wualei Road (Nähe Silbertempel) statt und ist einer der besten Märkte zum Shoppen in Chiang Mai.

Wat Chedi Luang

Der Wat Chedi Luang befindet sich in der Innenstadt und zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai. Dieser rund 600 Jahre alte Tempel ist bis heute noch das höchste Bauwerk der Altstadt. Durch seinen pyramidenartigen Bau ist er schon von Weitem zu erkennen. Früher beheimatete diese Tempelanlage den Smaragd-Buddha, das Nationalheiligtum von Thailand, welcher aber heutzutage in Bangkok ausgestellt ist.

Aber auch die anderen Tempelgebäude um den Wat Chedi Luang sind beeindruckend. Hier entdeckt man beispielsweise einen schönen liegenden Buddha, und als Highlight kann man sich beim „Monk Chat“ mit den Mönchen des Wat Chedi Luangs unterhalten und so mehr über den Buddhismus erfahren.

Cafe-Szene

Kaffeeliebhaber aufgepasst – Chiang Mai bietet eine echt geniale Cafe-Szene. So haben sich mit der Zeit in der Innenstadt eine Vielzahl an hippen und schicken Kaffeehäusern angesiedelt. Perfekt, wenn man sich bei einem spannenden Sightseeing-Tag kurz entspannen und stärken möchte. Ein echter Geheimtipp für Chiang Mai ist das Old House Cafe, hier werden neben köstlichen Kaffeespezialitäten auch die verschiedensten leckeren Shakes und ein himmlisches Penang Curry serviert.

Hmong Village

Das Hmong Village liegt im oben schon erwähnten Doi Suthep Nationalpark und gehört zu den schönsten Bergdörfern der Region. Malerisch eingebettet in eine tiefgrüne Dschungellandschaft, inmitten der Berge, ist es ein beliebtes Ziel für Ausflüge ab Chiang Mai. Das Besondere an diesem Dorf sind mitunter die prächtig blühenden Blumengärten, welche sowohl Einheimische als auch Touristen zum Staunen bringen. Wer mag, leiht sich vor Ort eine traditionelle thailändische Tracht aus und lässt sich in der urigen Bergdorfkulisse fotografieren.

Tipp: Eine echt geniale Aussicht auf das Hmong Village und den tiefen Dschungel hat man vom Doi Pui View Point aus!

Elephant Sanctuary

Eine richtig beliebte Aktivität in Chiang Mai ist der Besuch eines Elefanten Auffangzentrums, einem sogenannten Elephant Sanctuary. Diese Institutionen haben sich dem Wohl gequälter Arbeitselefanten verschrieben und bieten den Dickhäutern Schutz, Liebe und Verpflegung. Besucher haben vor Ort die Möglichkeit sich intensiv mit den Tieren zu beschäftigen, sie zu beobachten, zu füttern und sogar mit den Elefanten zu baden.

Einen sehr guten Ruf konnte unter den ethnischen Elephant Sanctuarys sich das Lanna Kingdom Elephant Sanctuary aufbauen. Es befindet sich rund 1 Stunde von Chiang Mai entfernt und bietet ein unvergessliches Erlebnis für Kinder und Erwachsene.

Silber Tempel

Der Silber Tempel, auch als Wat Sri Suphan bekannt, ist ein weiteres Highlight in Chiang Mai, welches man sich nicht entgehen lassen sollte. Diese Sehenswürdigkeit befindet sich außerhalb der Stadtmauern, gleich in der Nähe der Wualai Road. Besonders spektakulär ist dort vor allem die reiche, silberne Verzierung, die diesem Tempel ein eindrucksvolles Aussehen verleiht und ihm den Beinamen Silver Temple gegeben hat. Auch das Innere des Gebäudes ist sehenswert, nur leider ausschließlich für Männer zugänglich.

Museen in Chiang Mai

Auf Kulturinteressierte warten in Chiang Mai eine Reihe an sehenswerten Museen. Empfehlenswert ist das Chiang Mai City Arts and Cultural Centre, ein Museum, in dem man einiges Interessantes über die Geschichte und Entwicklung von Chiang Mai erfährt. Richtig cool und ein echter Geheimtipp ist auch das Art in Paradise, ein 3D Kunst-Museum, in dem man echt geniale Bilder schießen kann. Auf GetyourGuide gibt es die Eintrittstickets vergünstigt!

Weißer Tempel in Chiang Mai

Wunderschön und ein Geheimtipp unter den besten Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai ist ein Besuch des Weißen Tempels. Nicht zu verwechseln jedoch mit dem berühmten Weißen Tempel in Chiang Rai, der sich 200 Kilometer entfernt befindet. Der sogenannte Wat Suan Dok beeindruckt mit dem komplett weißen Friedhof, wo sich unzählige kleine Türmchen aneinanderreihen. Sehenswert ist zudem der 48 Meter hohe goldene Chedi gleich dahinter und die hohe Buddha-Statue in der Tempelhalle.

Tipp: Regelmäßig gibt es in diesem Tempel die Möglichkeit am Monk-Chat teilzunehmen. Zudem werden Meditation-Kurse angeboten.

Sticky Waterfalls

Einer der coolsten Tipps ist der Sticky Waterfall in Chiang Mai, also der klebrige Wasserfall. Dieses Naturjuwel ist nicht nur wunderschön anzusehen, bei einem Besuch hast du auch die Möglichkeit im Wasserfall zu baden und als Highlight die rauschenden Wasserfälle rauf und runter zu klettern. Dank seiner „klebrigen“ Oberfläche bewegt man sich hier wie Spider Man, was jede Menge Spaß macht. Diese Sehenswürdigkeit bei Chiang Mai kennen fast nur Einheimische und so kann man unter der Woche und am Vormittag diesen einzigartigen Ort fast für sich allein auskosten. Also Badesachen einpacken und auf geht’s zum Sticky Waterfall.

Tipp: Tolle Ausflüge zum Wasserfall findest du hier unter diesem Link.

Doi Inthanon Nationalpark

Der Doi Inthanon Nationalpark ist ein absolutes Highlight und gehört definitiv zu den besten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Chiang Mai. Dieser Park beherbergt den höchsten Berg Thailands, den gleichnamigen Doi Inthanon, wunderschöne Urwälder, gigantische Wasserfälle, eine prächtige Tempelanlage, saftig grüne Reisterrassen und eine noch intakte Natur. Wenn du auf der Suche nach einer Dschungeltour in der Nähe von Chiang Mai bist, dann solltest du unbedingt diesen Nationalpark besuchen. Ausflüge zum rund 100 Kilometer entfernten Doi Inthanon werden meist in Form von Tagestouren angeboten.

Tipp: Wenn man Zeit hat, dann sollte man sich unbedingt ein oder zwei Nächte im Nationalpark einplanen. Ein echt tolles Erlebnis ist die Übernachtung im Nok Chan Mee Na, eine Bungalowanlage direkt in den Reisfeldern bei Chom Thong.

Mae Ya Waterfall

Der Mae Ya Waterfall ist einer der spektakulärsten Wasserfälle in Nord Thailand und gehört zu den schönsten Natur-Sehenswürdigkeiten von Chiang Mai. Er liegt etwas abseits der üblichen Touristenrouten, am Rande des Doi Inthanon Nationalparks, und so kann man ihn am frühen Vormittag meist für sich alleine bewundern. Aus 30 Ebenen stürzt der Mae Ya Waterfall über 250 Meter in die Tiefe und ist damit einer der größten Wasserfälle in Thailand. Wer Lust hat, nimmt ein erfrischendes Bad im Fluss oder genießt einfach nur das herrliche Ambiente in der Natur.

Tipp: Wenn du eine geführte Doi Inthanon Nationalpark Tour buchst, dann gehe sicher, dass auch der Besuch des Mae Ya Wasserfalls mit im Programm ist. Am besten, du erkundest ihn aber auf eigene Faust.

Wat Umong

Ein Besuch des Wat Umong zählt zu den Geheimtipps für Chiang Mai. Gelegen im Dschungel, ist dieser besondere Tunnel-Tempel oft auch als Tempel des Waldes bekannt. Einzigartig ist hier das Tunnelsystem, welches sich unter einem rund 700 Jahren alten Chedi befindet. In den Nischen des Wat Umong Tunnel Tempels entdeckt man in fast jeder Ecke Buddha-Statuen in allen Größen und Formen. Schön sind auch die „sprechenden Bäume“ – an denen weise Sprüche zum Nachdenken anregen. Eine tolle Sehenswürdigkeit in Chaing Mai, wenn man sich etwas abseits der üblichen Touristenströme bewegen möchte.

Royal Park Rajapruek

Eine weitere empfehlenswerte Sehenswürdigkeit in Chiang Mai ist der rund 9 Kilometer von der Altstadt entfernte Royal Park Rajapruek. Dieser riesige botanische Garten verzaubert mit wunderschönen Blumen und Pflanzen aus aller Welt. Bei einer Besichtigung spaziert man durch die verschiedensten Länder der Erde, bestaunt die Tulpen in Holland und die Palmen aus Marokko. In der Mitte der Anlage steht zudem ein wunderschönes Tempelgebäude, der Ho Kham Luang Royal Pavilion. Ein besonderes Highlight ist das Orchideen-Pavillion, in dem man die unglaublichsten Orchideen-Gewächse besichtigen kann.

Tipp: Den Ausflug zum Royal Park Rajapruek verbindet man am besten mit einem Abstecher beim Wat Phra That Doi Kham Tempel.

Wat Phra That Doi Kham Tempel

Der Wat Phra That Doi Kham Tempel ist einer der Insider-Tipps in Chiang Mai. Auch als Tempel des goldenen Berges bekannt, liegt dieser heilige Ort auf einer Anhöhe mit grandiosem Ausblick auf die grüne Landschaft. Wunderschön und wirklich sehenswert sind hier obendrein die unzähligen verschiedenen Schreine, der große Buddha und die Tempelgebäude, in denen sich 1.300 Jahre alte Geschichte mit der Moderne mischt.

Grand Canyon

Zwar ist der Grand Canyon von Chiang Mai nicht annähernd so groß wie das Original, trotzdem aber, die Landschaft hier ist schon echt genial. Vor Jahren diente dieser Ort noch als Steinbruch, heutzutage ist der Grand Canyon als Wasserpark eine der coolsten Attraktionen in Chiang Mai. Dieser riesige Wasserspielplatz bietet jede Menge Spaß für Jung und Alt. Hier gibt es coole Absprungfelsen, Wasser-Parcours, Rutschen, Beachbars, eine Zipline und Bademöglichkeiten.

Tipp: Im Park gibt es 2 verschiedene Anbieter. Wenn du zu den spannenden Wasseraktivitäten möchtest, dann können wir den Parkeintritt 2 empfehlen.

Die Reisfelder von Chiang Mai

Einmal in den Reisfeldern von Chiang Mai übernachten ist ein richtig tolles Erlebnis. Reisanbau hat in Thailand eine lange Tradition und wird teils noch von Hand und mit Hilfe von Wasserbüffeln betrieben. Besonders sehenswert sind die Reisfelder von Chiang Mai natürlich, wenn sie grün und saftig sind. Für ein ganz besonderes Urlaubserlebnis kann man sich ein paar Nächte, ein Resort inmitten dieser traumhaften Reisterrassen gönnen. Die Hotels liegen etwas außerhalb der Stadt, in den ländlichen Regionen um Chiang Mai, und bieten viel Ruhe und Erholung inmitten der Natur.

Tipp: Richtig empfehlenswert ist das Four Seasons Resort Chiang Mai nur 17 Kilometer von der Altstadt entfernt, wo eine absolute Traumkulisse inmitten von Reisfeldern und Natur begeistert. Günstiger ist das Country Retreat, eine hübsche Anlage inmitten von Reisfeldern und Bananenbäumen.

Ausflug zum Weißen Tempel in Chiang Rai

Wenn du im Norden von Thailand unterwegs bist, dann solltest du dir definitiv den Weißen Tempel in Chiang Rai auf deine Reiseliste setzen. Dieser wunderschöne, weiß leuchtende Tempel gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Nordens. Er befindet sich in Chiang Rai, rund 190 Kilometer von Chiang Mai entfernt. Trotz der Entfernung sind auch Tagesausflüge ab Chiang Mai zum Weißen Tempel möglich. Wenn man Zeit hat, dann sollte man sich aber Chiang Rai und die Umgebung um das Goldene Dreieck genauer ansehen.

Anreise nach Chiang Mai

Die einfachste Anreise nach Chiang Mai ist natürlich mit dem Flugzeug ab Bangkok. Günstige Inlandsflüge findest du zum Beispiel online auf 12go.asia.

Eine weitere Möglichkeit nach Chiang Mai zu kommen, ist mit dem Nachtbus. Die Fahrtzeit von Bangkok beträgt rund 10-12 Stunden, und oft ist auch eine Mahlzeit im Preis inkludiert.

Ein richtig schönes Erlebnis ist eine Fahrt mit dem Zug von Bangkok nach Chiang Mai. Die Reise ist wirklich beeindruckend, und man hat die Möglichkeit Zwischenstopps in Ayutthaya, in der Affenstadt Lopburi und in  Sukhothai einzuplanen.

Tipp: Die verschiedensten Transferoptionen nach Chiang Mai inklusive Abfahrtszeiten kann man ganz einfach und bequem online auf 12go.asia buchen.

Powered by 12Go system

 

 Die besten Unterkünfte in Chiang Mai

Egal für welches Budget, vom Backpacker bis hin zu Luxusreisenden, in dieser Stadt findet bestimmt jeder sein perfektes Hotel. Wir haben hier unsere Top Unterkunfts-Empfehlungen für einen unvergesslichen Urlaub in Chiang Mai zusammengestellt…ein Blick lohnt sich!

  • Hostel: Das The Entaneer Poshtel gehört zu den coolsten und besten Hostels der Stadt. Sauberkeit, Frühstück, Atmosphäre – hier stimmt einfach alles.
  • Pension: Das Inn Oon Chiang Mai Home lebt das Motto -„Home – Not Hotel“ –  man fühlt sich wie zuhause, nur mit besserem Frühstück. Hier wurde eine kleine Oase der Ruhe und Besinnlichkeit geschaffen!
  • Boutique Hotel: Das 99 The Heritage Hotel ist ein richtig schickes kleines 4-Sterne Boutique Hotel im Herzen der Stadt. Es begeistert mit einem äußerst leckeren Frühstück und einem tollen Pool.
  • 5-Sterne Hotel: Das Hotel The Inside House zählt zu den absoluten Top-Hotels der Altstadt von Chiang Mai. Wunderschöne Zimmer mit Outdoor-Badewanne und teils eigenem Pool. Perfektes Hotel für einen richtig besonderen Urlaub in Chiang Mai.

Finde die schönsten Unterkünfte in Chiang Mai:

 Booking.com


Mehr über Nordthailand:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Chiang Mai Ausflüge: Top 10 Touren & Ausflugsziele

Chiang Mai, die faszinierende Stadt im Norden von Thailand, bietet seinen Besuchern eine Vielzahl an Möglichkeiten für unvergessliche Tagestouren und Ausflüge. Denn in der Umgebung gibt es wirklich schöne Sehenswürdigkeiten und viele Unternehmungen, die man in der Natur erleben kann. Unter der Liste der ultimativ besten Ausflugsziele finden sich rauschende Wasserfälle, Nationalparks mit tiefem Dschungel und hohen Bergen, ethnische Elefanten-Camps, aber auch wunderschöne Tempel. Einige Sehenswürdigkeiten von Chiang Mai befinden sich in der nähren Umgebung der Stadt. Touren zum Goldenen Dreieck und zum weltberühmten Weißen Tempel sind wiederum etwas weiter weg, und können über einen Tagesausflug gebucht werden.

In diesem Beitrag zeigen wir dir die schönsten Tagestouren und besten Ausflüge ab Chiang Mai und warum es sich lohnt, einen oder mehrere Touren in die Umgebung zu unternehmen. Zudem geben wir dir nützliche Tipps und zeigen dir, wie und wo man die Ausflüge in Chiang Mai buchen kann.

Ausflüge buchen

Die Touren und Ausflüge ab Chiang Mai können vor Ort, in den lokalen Reiseagenturen oder, wenn du so wie wir, Wert auf gute Empfehlungen und Bewertungen legst, online gebucht werden. Sehr gute Erfahrungen haben wir bist jetzt mit dem Onlineportal GetyourGuide machen können, ein Ausflugsportal, bei dem du dich durch eine riesige Auswahl an Touren und Führungen stöbern kannst. Gut gefällt uns auch, dass die meisten Ausflüge bis 24 Stunden vorher kostenfrei stornierbar sind.

 

Doi Suthep Tempel & Nationalpark

Der Doi Suthep ist der 1.676 Meter hohe Hausberg von Chiang Mai und der gleichnamige Nationalpark, sowie der sich darin befindende Doi Suthep Tempel, sind ein beliebtes Ziel für Ausflüge in Chiang Mai. Egal, ob auf eigene Faust mit dem Roller, mit den roten Sammeltaxis oder über eine geführte Tour, ein Abstecher dorthin ist absolut empfehlenswert. Vor allem Kultur und Naturbegeisterte werden mit den vielen schönen Sehenswürdigkeiten im Nationalpark ihre Freude haben. Ein absolutes Highlight und gleichzeitig einer der schönsten Tempel von Chiang Mai ist der goldene Doi Suthep Tempel. Über 309 Stufen geht es hinauf zur Tempel-Spitze, von der man eine richtig spektakuläre Aussicht auf die Stadt Chiang Mai und ihre Umgebung genießt.

Tipp: Im Nationalpark gibt es viele Möglichkeiten zum Wandern und wahnsinnig schöne Wasserfälle zu besuchen. Da wäre beispielsweise der Huay Keaw Waterfall, welcher sich gleich in der Nähe vom Nationalpark-Eingang befindet.

Hmong Village in Chiang Mai

Ein weiteres beliebtes Ausflugsziel ist das Hmong Village, ein thailändisches Dörfchen, welches in den Bergen des Doi Suthep Nationalparks liegt. Zwar ist das Dorf mittlerweile ein richtiger Besuchermagnet, trotzdem sind die dort prächtig blühenden Blumengärten richtig sehenswert. Auf dem Weg dorthin schlenderst du zuerst durchs Dorf und kannst hier jede Menge günstige Souvenirs und traditionelle thailändische Trachten kaufen. Oben bei den Gärten angekommen, bietet sich dir ein wahnsinnig schöner Ausblick über das traditionelle Dorf und über den grünen Dschungel. Den Ausflug dorthin kannst du auf eigene Faust mit dem Roller unternehmen oder über eine Tour ab Chiang Mai organisieren.

Tipp: Meist ist beim Besuch des Hmong Village auch ein Abstecher zum Doi Suthep Tempel inkludiert.

Doi Inthanon Nationalpark

Der Doi Inthanon Nationalpark ist ein absolutes Highlight im Norden von Thailand und gehört definitiv zu den lohnendsten Ausflügen in der Umgebung um Chiang Mai. Die Touren zum Nationalpark werden meist über Tagesausflüge ab Chiang Mai angeboten. Dabei genießt du die intakte Natur des Nationalparks, du besuchst den höchsten Berg Thailands, wanderst durch den Urwald und bestaunst unglaublich beeindruckende Wasserfälle.

Tipp: Wenn du eine Nacht oder länger in diesem Gebiet bleiben möchtest und mit dem Auto oder Roller anreist, dann können wir dir diesen Hotel-Tipp geben. Die Bungalows liegen in der Nähe vom Nationalpark-Eingang und begeistern mit Pool und tollem Blick auf die grünen Reisterrassen.

Chiang Mai Elephant Sanctuary

Richtig beliebt in Chiang Mai ist ein Besuch eines der dort ansässigen Elephant Sanctuarys. Hier gibt es kein Elefantenreiten, im Gegenteil, diese Elefanten-Camps haben sich dem Wohl der pensionierten und einst gequälten Arbeitselefanten verschrieben. Ausflüge zu den Elefanten werden in Chiang Mai an jeder Ecke angeboten, wenn du aber auf der Suche nach einem ethnischen Elefantencamp bist, dann solltest du dich vor deinem Besuch auf jeden Fall schlau machen. Gute Erfahrungen gibt es in diesem Fall im Lanna Kingdom Elephant Sanctuary. Dieses Ausflugsziel befindet sich rund 1 Stunde von Chiang Mai entfernt und ist ein großartiges Erlebnis für Kinder und Erwachsene.

Tipp: Die Abholung vom Hotel ist bei den meisten Elefanten-Touren inkludiert. Oft hat man die Möglichkeit mit Elefanten zu baden, sie zu füttern und zu beobachten.

Royal Park Rajapruek

Der Royal Park Rajapruek liegt rund 9 Kilometer von der Altstadt Chiang Mai entfernt und ist ein wirklich schönes Ausflugsziel für Pflanzenliebhaber. Dieser riesige Botanische Garten bietet eine unglaublich große Vielfalt an verschiedensten Blumen und Pflanzen, welche nach Themenschwerpunkten und auch Ländern geordnet sind. Bei einem Spaziergang oder bei einer gemütlichen Fahrt mit dem Hop-on Hop-off Shuttlebus entdeckt man viel Sehenswertes und Interessantes. Daher kann man hier im Botanischen Garten schon einen gemütlichen halben Tag verbringen. Besonders schön ist das Orchideen-Pavillon mit einer Fülle an faszinierenden Orchideen aller Art und Größe, aber auch das Royal-Pavillion, von dem man einen traumhaften Ausblick über die prachtvollen Gärten genießt.

Tipp: Verbinde doch deinen Ausflug zum Royal Park Rajapruek mit einem Abstecher zum, in der Nähe gelegenen Wat Phra That Doi Kham Tempel. Dieser Tempelkomplex ist absolut atemberaubend, und auch die Aussicht ist traumhaft schön.

Tempel Tour in Chiang Mai

Die Tempel in Chiang Mai sind wohl die berühmtesten und meistbesuchtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. In der Altstadt kommt man, gefühlt, alle paar Meter an einer schönen buddhistischen Stätte vorbei, aber auch in der Umgebung um Chiang Mai warten einige Tempel-Highlights. Zu den schönsten Tempeln in Chiang Mai gehören unter anderem der Wat Chedi Luang, der Wat Phra Singh und der Silver Tempel. Bei einer Tempel-Tour entdeckst du die schönsten Heiligtümer der Stadt und erfährst viel Spannendes über die Geschichte und die Kultur.

Tipp: Eine coole Sache die Tempel von Chiang Mai zu erkunden, sind geführte Touren mit dem Fahrrad!

Bua Tong Sticky Waterfalls

In der Umgebung um Chiang Mai gibt es einige wirklich spektakuläre Wasserfälle. Dazu gehören auch die Bua Tong Sticky Waterfalls, welche du bestimmt vorher noch nirgends so gesehen hast. Diese wirklich speziellen Wasserfälle gehören zu den Insider-Tipps der Region, und so ist ein Ausflug ab Chiang Mai zum Sticky Waterfall ein richtig cooles Erlebnis. Das Besondere hier sind die weißen runden Kalkformationen, welche nicht nur ein wahnsinnig schönes Bild ergeben, sondern auch durch ihre Beschaffenheit begeistern. Diese Steine sind nämlich sticky, also klebrig und so kann man den Wasserfall munter auf und ab spazieren.

Chiang Mai Grand Canyon & Waterpark

Der Grand Canyon in Chiang Mai, auch als Hang Dong Canyon bekannt, ist zwar nicht annähernd so groß wie der amerikanische Grand Canyon, dennoch ist er ein empfehlenswertes Ausflugsziel in Chiang Mai. Er fasziniert mit einer echt außergewöhnlichen Kulisse, wobei dieser Canyon vor Jahren noch als Steinbruch diente. Heutzutage ist der Chiang Mai Grand Canyon ein beliebter Wasserpark, mit vielen Unterhaltungsmöglichkeiten. Wagemutige Springer stürzen sich hier von bis zu 10 Metern in die Tiefe, und ein riesiger Wasserspielplatz sorgt für jede Menge Spaß und Vergnügen. Ein wirklich tolles Ausflugsziel für etwas größere Kinder und Junggebliebene.

Tipp: Es gibt 2 Wasserparks beim Grand Canyon. Falls du nur Fotos machen möchtest, eignet sich der an der Straße gelegene erste Parkeingang gut. Wenn du aber zu den spannenden Wasseraktivitäten möchtest, dann nimm den Parkeintritt 2!

Tagesausflug Chiang Rai zum Weißen Tempel

Wenn du in Chiang Mai bist, dann hast du auch die Möglichkeit einen Tagesausflug nach Chiang Rai und zum Goldenen Dreieck zu unternehmen. Zwar ist die Fahrt dorthin recht weit, trotzdem lohnt sich der Trip hinauf in den Norden. Das Highlight dieser Tour ist der berühmte Weiße Tempel in Chiang Rai, eine der Hauptattraktionen. Empfehlenswert ist es, deinen Ausflug mit einem Abstecher zum Schwarzen Tempel oder auch zum Blauen Tempel zu verbinden. Auch der Besuch des Goldenen Dreiecks lohnt sich und ist in manchen Touren sogar inbegriffen.

Wanderungen & Radtouren in Chiang Mai

Bei einem Urlaub in Chiang Mai kann man auch richtig aktiv werden. In der Umgebung werden viele Abenteuertouren angeboten, bei denen man garantiert viel Spannendes erlebt. Besonders beliebt sind auch Wanderungen oder Touren mit dem Fahrrad. Da die Stadt Chiang Mai von Dschungeln, Bergen und Reisfeldern umgeben ist, eignet sich das gesamte Gebiet perfekt für Aktivitäten in der Natur. Räder kann man sich in der Stadt ausleihen. Um die schönsten Flecken der Region kennen zu lernen, sollte man sich aber einer geführten Halbtagestour oder Tagestour anschließen.

Cooking Class – Besuch einer Kochschule

Thailändisches Essen ist ja wirklich sehr lecker, und thailändisch kochen kann wahnsinnig viel Spaß machen. Warum also nicht beides verbinden und leckere Rezepte von Thailand mit nach Hause nehmen. Richtig beliebt sind zur Zeit die sogenannten „Cooking Classes“. Bei solch einem Kochkurs in Chiang Mai lernt ihr in geselliger Gruppe alles Wichtige rund um die schmackhafte Nordthailändische Küche kennen,und könnt nach dem Kurs eure selbstgekochten Leckereien genießen.

 

Fazit: Wie man sieht, in Chiang Mai kann man richtig tolle Touren und Ausflüge unternehmen. Wenn du mehr über diese beliebte Stadt im Norden Thailands erfahren möchtest, dann schau doch in unserem umfassenden Artikel über Chiang Mai rein!


Finde die besten Unterkünfte in Chiang Mai:

 Booking.com


Mehr über Chiang Mai:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate-Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.