Die 15 schönsten Strände in Santorini

Die Strände in Santorini zählen zu den absoluten Highlights der griechischen Trauminsel. Bei Santorin denken die meisten an die berühmten weißen Küstenstädte wie Oia oder Fira, und so sind Reisende oft überrascht, welch eine Vielzahl an spektakulären Buchten sich rund um die Insel befinden. Und ja, die Strände von Santorini sind nicht nur schön, sondern eignen sich auch perfekt zum Baden! Es gibt lange Sandstrände mit coolen Beach-Bars, weiße, schwarze, ja sogar rote Strände, und auch einsame wild-romantische Traumbuchten in herrlicher Natur garantieren unvergessliche Urlaubstage auf dieser Ferieninsel. Perfekt also, wenn man Sightseeing mit Sonne, Strand und Meer verbinden möchte. Nur was sind nun die schönsten Strände von Santorini, was die echten Geheimtipps und welche Orte eignen sich am besten für einen Badeurlaub?

In diesem Reiseführer verraten wir dir die 15 besten Strände auf Santorini in Griechenland. Zudem zeigen wir dir tolle Bilder, und geben jede Menge Infos und Tipps, die dir garantiert bei deiner Reiseplanung helfen werden.

 

Kamari Beach

Der Kamari Beach ist ein echter Traumstrand und obendrein der beliebteste Strand auf Santorini für einen Badeurlaub. Egal ob Pärchen, Familien mit Kindern oder Ältere, an diesem Ort erlebt garantiert ein jeder sein persönliches Ferienparadies! Einfach faszinierend ist die imposante Kulisse, wo die mächtigen Felsen des Berges Mesa Vouno, der feine schwarze Kiesel und das türkisblaue Meer ein Bild wie auf einer Postkarte zaubern. Besonders großartig ist obendrein das touristische Angebot, mit zahlreichen Restaurants, Beach-Bars und den wunderschönen Hotels in jeder Preisklasse, sowie Souvenirläden und den schönen Boutiquen. Ein weiteres Highlight ist die Strandpromenade vom Kamari Beach, wo man tagsüber flanieren und abends romantisch Essen gehen kann.

Tipp: Ein echter Insidertipp ist dort das Hotel Matina, ein charmantes 3-Sterne Hotel mit schönem Pool, leckerem Frühstück und nicht weit vom Strand entfernt.

Red Beach

Der Rote Strand, auch als Red Beach oder Kokkini Paralia bekannt, ist nicht nur einer der absolut schönsten Strände auf Santorini, er zählt auch zu den spektakulärsten Natursehenswürdigkeiten der Insel! Seinen Namen verdankt dieser malerische Ort den roten Felsen, die gemeinsam mit dem türkisblauen Meer und dem schwarzen Sand eine Szene wie aus anderen Welten formt. Besucher staunen über die Farbenpracht dieser faszinierenden Bucht, die man sonst in dieser Art wohl kaum woanders in Griechenland findet. Dank seiner einzigartigen Kulisse kommen viele Urlauber extra hierher, um grandiose Bilder vom Red Beach zu schießen. Aber auch ein Badetag am roten Strand lohnt sich unbedingt, denn die Bucht eignet sich wunderbar zum Schwimmen und Relaxen.

Tipp: Besonders beliebt sind Katamaran-Touren entlang der Südküste. Diese halten am Red Beach und an weiteren Traumstränden in der Nähe!

Caldera Beach

An der Westseite von Santorini befindet sich der einzigartige Caldera Beach, eine wahre Traumbucht in einer absolut spektakulären Landschaft, die man sich bei keiner Reise entgehen lassen sollte. Wirklich eindrucksvoll ist im Speziellen der bezaubernde Ausblick auf die Caldera, dem Vulkankrater von Santorini, den man beim Sonnenbaden und Schwimmen genießen kann. Dieser kleine, charmante Badeplatz liegt etwas abseits der typischen Touristenspots und selbst in der Hauptsaison ist an dieser traumhaften Bucht relativ wenig los. Dennoch findet man eine kleine, urige Taverne und sogar eine Tauchschule hat sich dort angesiedelt. Ein toller Tipp unter den besten Stränden in Santorini!

Vlychada Beach

Der Vlychada Beach ist ohne Frage einer der außergewöhnlichsten Strände der Insel Santorini. Auch als Mondstrand von Santorin bekannt, verzaubert er mit einer skurrilen Landschaft wie direkt aus dem Märchenbuch. Die monumentalen, kunstvoll geformten Felsen des Strandes erstrahlen in weiß-gelben Farben, und das Meer leuchtet in den schönsten blauen Tönen. Dank der zauberhaften Umgebung wird dieser Strand sogar oft als Lokation für Hochzeitsfotoshootings verwendet. Am oberen Ende befindet sich eine hübsche Taverne, die auch Sonnenschirme und Liegen zum Verleih anbietet. Der größte Teil des langen Strandes ist jedoch meist menschenleer und ein Garant für erholsame Badetage auf Santorini.

Perissa Beach

Eine tolle Empfehlung für einen Urlaub und ein wunderschöner Strand zum Baden ist der Perissa Beach. Diese langgezogene Bucht befindet sich im Norden des gleichnamigen Urlaubsortes Perissa, direkt am Fuße des imposanten Berges Mesa Vouno und begeistert als einer der schönsten schwarzen Sandstrände von Santorini. Dank der fabelhaften Ausstattung, der Top-Meeres- sowie Wasserqualität wurde dieser Traumstrand mit der Blauen Flagge ausgezeichnet. Urlauber lieben zudem die schöne Promenade mit den zahlreichen Restaurants, Tavernen und Bars. Direkt am Strand findest du zudem bunte Schirme und Sonnenliegen, die zum Verleih angeboten werden oder oft sogar gegen Konsumation gratis benützt werden können.

Tipp: Nur 1 Minute vom Strand entfernt liegen die schönen Ferienwohnungen vom Sunhaus, eine tolle Unterkunft für einen traumhaften Urlaub in Perissa.

Eros Beach

Unfassbar schön ist der Eros Beach, ein weiteres Juwel der besten Strände auf Santorini. Diese eher unbekannte, langgezogene Badebucht ist ein echter Insidertipp an der Südküste der Ferieninsel. Schon die Anfahrt durch die eindrucksvolle Bimsstein-Schlucht ist wunderschön, und ein Erlebnis für sich. Selbst in den belebten Sommermonaten verirren sich nur wenige Touristen hierher, was diesem Traumstrand ein ganz besonderes Ambiente verleiht. Sehr imposant ist auch die Steilküste der Bucht, die mit dem hellen Gestein und dem schwarzen, rauen Vulkan-Sand eine spektakuläre Landschaft bildet. In der Saison öffnet eine kleine Taverne, die auch ein paar Sonnenschirme mit Liegen zum Verleih anbietet.

Black Beach

Der Black Beach, auch als Strand Mesa Pigadia bekannt, gilt als Santorinis bestgehütetes Geheimnis. Dieser versteckte schwarze Traumstrand liegt an der Südküste der Ferieninsel, in der Nähe des Leuchtturms von Akrotiri, und ist wahrlich ein grandioser Ort für einen Badeausflug. Dem Namen wird der Black Beach mehr als gerecht, den der schwarze Sand und die dunklen Felsen sorgen für ein unverkennbares Panorama. Das Meer ist zudem glasklar und lädt sogar zum Schnorcheln ein. Interessant sind auch die kleinen Höhlen in den Klippen, die als „Varkadies“ bekannt sind und die von Fischern als Bootsabstellplatz benützt werden. Im Sommer ankern am Schwarzen Strand viele Segelboote, doch diese Bucht ist auch über eine kurze Schotterpiste erreichbar.

Tipp: Das Serenity Blue ist eine richtig coole Ferienwohnung in einem ehemaligen Cave House. Gäste lieben die ruhige Lage direkt am Strand und das schicke Design.

Strand Perivolos

Der Strand Perivolos liegt im Süden des beliebten Urlaubsortes Perissa. Er schließt direkt an den Strand Perissa Beach an, ist jedoch etwas ruhiger als der eigentliche Hauptstrand. Dieser feinkörnige vulkanische Sandstrand erstreckt sich auf einer Länge von über 1 Kilometer und ist dank seiner fabelhaften Ausstattung ein optimaler Ort für einen Badeurlaub. Sogar im Sommer ist die Atmosphäre an dieser langgezogenen Badebucht sehr gelassen, perfekt, wenn man sich gerne erholen möchte. Dazu kommen die vielen schmucken Beach-Bars, die gegen Konsumation kostenfreie Sonnenliegen mit Sonnenschirme anbieten, und die schöne Promenade hinter dem Strand, die bis ins touristische Zentrum von Perissa führt.

Tipp: Das tolle Hotel Anastasia Princess Luxury Residence & Spa in Perissa ist eine großartige Empfehlung für einen besonderen Strandurlaub auf Santorini!

White Beach

Ein echter Geheimtipp unter den besten Stränden auf Santorini ist der White Beach. Dieser versteckte Traumstrand liegt abgeschieden im Süden der Insel, und kann nur mit dem Taxiboot oder einer geführten Santorini-Strände-Tour erreicht werden. Besucher staunen über die schneeweißen Klippen und Felsen, die dieser Bucht ihren Namen zu verdanken hat. Der sogenannte Weiße Strand eignet sich bestens zum Baden, und auch Sonnenschirme und Sonnenliegen stehen zum Verleih bereit. Interessant ist, dass auch hier der Sand nicht wie vielleicht vermutet weiß, sondern wie fast überall auf Santorini eher dunkel ist. Verpflegung wird am White Beach keine angeboten, daher solltest du dir für deinen Strandausflug unbedingt genügend zu Trinken und zu Essen mitnehmen.

Tipp: In der Hauptsaison bringt dich ein Taxiboot für 10,- Euro vom Red Beach zum White Beach. Oder man kann sich über eine geführte Bootstour den weißen Strand ansehen.

Strand Monolithos

Der Strand Monolithos liegt an der Ostküste der Ferieninsel Santorini, etwas abseits der typischen Badeorte nahe der berühmten Stadt Fira. Kenner betiteln diesen langen Badestrand als einen der feinsandigsten der Insel. Und wirklich, der dunkle warme Sand lädt wahrlich zum Relaxen ein. Im Süden von Monolithos findest du mehrere Tavernen, und in der Sommersaison werden dort zahlreiche Sonnenliegen und Sonnenschirme zum Verleih bereitgestellt. Wunderschön ist vor allem aber der Norden der Badebucht, wo kleine Bäumchen für kühlen Schatten und die Klippen für ein imposantes Ambiente sorgen. Toll ist auch, dass man dort direkt am Strand mit dem Auto oder dem Quad parken kann.

Strand Kanakari

Ein Insidertipp der schönsten Strände von Santorini ist der Paralia Kanakari, auch als Paralia Agios Nikolaos bekannt. Besucher lieben im Speziellen die einzigartige Stimmung, die diese romantische Bucht umgibt. Das Meer ist zudem glasklar, fällt relativ flach ab und das warme Wasser lädt zum Plantschen und Schwimmen ein. Wunderschön sind auch die Felsklippen, die eine atemberaubende Kulisse bilden, und den Strand Kanakari schlussendlich zu einem wahren Traumstrand auf der Insel machen. Genial und richtig chillig ist obendrein der Yalos Beach Club, der mit köstlichem Essen, kühlen Getränken und schickem Design einen Strandtag zu einem unvergesslichen Erlebnis macht.

Strand Koloumpo

Der Strand Koloumpo liegt sehr abgeschieden an der romantischen Ostküste von Santorini und ist der perfekte Badeort für alle, die die Ruhe und Einsamkeit zu schätzen wissen. Nur wenige kennen diese versteckte Badebucht und so ist dort auch in der Hauptsaison kaum etwas los. Das ultimative Wahrzeichen dieses schwarzen Sandstrandes sind die mächtigen schwarzen Felsen im Süden der Bucht, die den Strand Koloumpo zu einem echten Naturschatz auf Santorini machen. Das Meer ist zudem herrlich klar und leuchtet bei schönem Wetter in türkisblauen Meeresfarben.

Tipp: Nur ein paar Gehminuten entfernt befindet sich das Sun Anemos Resort mit schönen Ferienwohnungen, die sich bestens für einen Urlaub abseits der Touristenorte eignet.

Strand Vourvoulos

An der Ostküste von Santorini befindet sich der Strand Vourvoulos, ein ruhiger Badestrand in einer absolut einzigartigen und idyllischen Landschaft. Charakteristisch ist auch an diesem Küstenstreifen das schwarze Vulkangestein, der Mix aus dunklem Kiesel und Sand, sowie das kristallklare azurblaue Meer, das für angenehme Erfrischung sorgt. Interessant sind am Strand aber auch die Höhlen, die einst von Fischern direkt in den Felsen geschlagen wurden. Wer mag, der besucht bei seinem Ausflug das kleine romantische Strandrestaurant, das fangfrischen Fisch direkt am Wasser serviert. Ein wirklich toller Strand auf Santorini, für ein paar erholsame Stunden am Meer.

Strand Kampia

Der Strand Kampia liegt zwischen dem White Beach und dem berühmten Red Beach. Schön ist vor allem die wild-romantische Stimmung, die diese Bucht umgibt. Bei einem Besuch erlebt man einen recht steinigen Küstenabschnitt, der sich jedoch aufgrund der Beschaffenheit optimal zum Schnorcheln eignet. Badeschuhe sind am Strand Kampia keine schlechte Wahl! Auch viele Touren mit dem Kajak starten an diesen Traumstrand. Für Verpflegung und kühle Getränke sorgt eine kleine Familien-Taverne mit fantastischen Blick aufs Meer. Im Sommer werden zudem zum günstigen Preis Liegen und Sonnenschirme bereitgestellt.

Strand Pori

Der Pori Beach ist ein kleines, geheimes Strand-Juwel auf Santorini. Kenner lieben diesen Badeplatz, der durch rote Klippen in verschiedene kleine Buchten geteilt wird. Wirklich schön ist dort das romantische Ambiente, denn die tiefroten Felsformationen, der schwarze Feinkiesel und das türkisblaue Meer zaubern eine wahrlich märchenhafte Stimmung. Dieser malerische  Küstenabschnitt liegt an der ruhigen Ostküste, gleich neben einem kleinen Fischerhafen und ein kurzer Badestopp bei einer Inselrundfahrt ist absolut empfehlenswert. Verpflegung gibt es vor Ort jedoch keine, dafür genießt man einsames Strandvergnügen und Ruhe vom Feinsten.


Finde die schönste Unterkunft in Santorini:

 Booking.com


Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate-Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Comments are closed.