Val d’Orcia: Die 15 schönsten Orte im Orcia-Tal!

Das Val d’Orcia zählt zu den schönsten Landschaften Italiens und ist für viele das Highlight jeder Toskana Rundreise. Endlos-weite sanfthügelige Felder, traumhafte Aussichtspunkte, malerische Zypressen-Alleen, wunderschöne Panoramastraßen, bezaubernde Ortschaften mit Renaissancebauten – hier findest du die Toskana, die man von den berühmten Bildern her kennt, und die ihre Besucher zum Schwärmen bringen. Neben den unzähligen beeindruckenden Orten und Sehenswürdigkeiten im Val d’Orcia wird man in dieser Region auch kulinarisch nach Strich und Faden verwöhnt. Die vielen fantastischen Agriturismo Unterkünfte machen einen Urlaub schlussendlich perfekt.

In diesem Reiseführer geben wir dir alle wichtigen Infos und Tipps zum Val d’Orcia in der Toskana. Zudem zeigen wir dir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, die schönsten Bilder und Fotospots, und wo man hier am besten übernachtet.

Gut zu wissen!

Für seinen Urlaub sollte man sich unbedingt genügend Zeit einplanen. Wir empfehlen eine Woche oder mehr, um all die schönen Orte und Sehenswürdigkeiten dieser Region zu erkunden.

Am besten erkundet man diese Region mit dem Auto und macht einen kleinen Roadtrip. Wer mag, der kann hier auch ganz wunderbar wandern oder die schönsten Orte mit dem Fahrrad, oder mit dem E-Bike erkunden.

Im Val d’Orcia übernachtet man am besten in einem der beliebten Agriturismo-Unterkünfte. Ein echter Geheimtipp und zudem ein perfekter Ausgangspunkt für Ausflüge ist der wunderschöne Agriturismo Il Macchione mit Pool.

Weiters hat man die Möglichkeit vom Val d’Orcia aus, einen Ausflug zur historischen Altstadt von Siena zu unternehmen. Ein Muss für jede Toskana-Reise.

Allgemeine Infos über das Val d’Orcia

Das Val d’Orcia liegt im Süden der Provinz Siena und im Nordosten des Vulkanberges Monte Amiata. Der Name Orcia-Tal wurde vom Fluss Orcia abgeleitet, der sich durchs Tal zieht und rund 70 Kilometer durch die Toskana fließt. Auf einer Fläche von rund 60.000 Hektar hält diese Region eine einmalige Kombination aus Kunst, Geschichte, Kulinarik und Natur bereit. Seit dem Jahr 2004 steht dieses Gebiet aufgrund ihrer Besonderheit auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe Stätten.

Die beste Reisezeit für das Val d’Orcia ist nicht leicht zu definieren. Im Frühjahr ist es hier besonders grün, und der rote Mohn blüht. Im Sommer hingegen sind die Weizenfelder goldgelb und es gibt auch Sonnenblumenfelder zu bestaunen. Im Herbst hingegen erscheint das Val d’Orcia teils trocken, was der Landschaft aber eine ganz außergewöhnliche sanfte Facette verleiht. Manche besuchen das Orciatal auch im Winter, wenn sich diese Region von ihrer mystischen Seite zeigt.

 

Die schönsten Orte & Sehenswürdigkeiten 

Das malerische Val d’Orcia in der Toskana hält unzählige Sehenswürdigkeiten, Highlights und versteckte Plätze bereit. Auch Fotografen freuen sich über die unzähligen genialen Fotospots und Aussichtspunkte. Damit du bei all den Attraktionen nicht den Überblick verlierst, haben wir dir die schönsten Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkte und die besten Highlights auf einen Blick zusammengefasst.

Pienza

Das Städtchen Pienza ist wohl einer der schönsten Orte im Val d’Orcia. Gebaut als Idealstadt der Renaissance steht dieses historische Juwel heute auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe Stätten. Hier fasziniert vor allem die pittoreske Altstadt mit ihrem einmalig schönen Piazza Pio II und den umliegenden Palästen und Kirchen. Berühmt ist Pienza aber auch für ihren Pecorino-Käse, der als der beste in der Toskana gilt und den man unbedingt bei einem Urlaub verkosten sollte.

Cappella Madonna di Vitaleta

Einer der berühmtesten Fotospots im Val d’Orcia ist die wunderschöne Cappella Madonna di Vitaleta, eine kleine Kapelle eingebettet in eine malerische Landschaft wie aus dem Bilderbuch. Diese Kirche wurde bereits im 12. Jahrhundert erbaut und später im Jahr 1884 restauriert. Dank der eindrucksvollen Kulisse, die sie umgibt, wurde diese Sehenswürdigkeit ein Wahrzeichen im Orcia-Tal und eines der beliebtesten Fotomotive der Toskana. Besonders magisch ist das Panorama am frühen Morgen und am Abend zu Sonnenuntergang.

Tipp: Einer der wohl schönsten Aussichtspunkte auf die Kapelle befindet sich an der Strada Provinciale 146, die wohl berühmteste Panoramastraße im Val d’Orcia.

Podere Belvedere

Ein echtes Highlight im Val d’Orcia, vor allem für alle die gerne Fotos machen, ist der Aussichtspunkt zum Podere Belvedere. Hier werden die weltberühmten Bilder gemacht, die dir als allererstes in den Sinn kommen, wenn du an die wunderschöne Toskana denkst. Dabei handelt es sich um ein altes Bauernhaus, das eingerahmt von Zypressen in wunderschöner Hügellandschaft mit Olivenhainen und Weinbergen liegt. Besonders schön ist die Stimmung hier früh morgens oder gegen Abend, wenn ein leichter Nebel über die Felder liegt.

Tipp: Der Aussichtspunkt auf das Podere Belvedere liegt in der Nähe von San Quirico, auf der oben bereits erwähnten Panorama-Straße Strada Provinciale 146 Richtung Pienza.

Montalcino

Das mittelalterliche Städtchen Montalcino ist ein echtes Paradies für Genießer und Weinliebhaber. Vor allem berühmt für seinen Wein, den Brunello di Montalcino ist die Ortschaft eine beliebte Sehenswürdigkeit im Val d’Orcia. Aber auch die wunderschöne Altstadt, die auf einem rund 500 Meter hohen Hügel liegt, ist absolut sehenswert. Hier erwartet dich viel historischer Charme und wunderhübsche Gässchen mit unzähligen Weinstuben und Restaurants, die für kulinarische Highlights sorgen. Sehenswert ist auch die Festung von Montalcino mit einer fantastischen Aussicht auf die Altstadt.

Monticchiello & Zick-Zack Straße

Die Toskana ist berühmt für ihre romantischen Zypressen-Alleen und für die eindrucksvollen Zick-Zack Straßen, die für ein ganz außergewöhnlich schönes Panorama sorgen. Eine der wohl besten Fotospots findest du in Monticchiello, wo eine besonders fotogene kurvenreiche Zickzack-Straße sich auf einen Hügel hinauf schlängelt. Aber auch die kleine, ruhige Ortschaft von Monticchiello ist sehenswert und begeistert mit einer romantischen Kulisse und viel Flair.

Tipp: Besonders schön ist es, das auf einem Hügel gelegene Monticchiello bei Sonnenuntergang mit einem Gläschen Wein zu erleben.

Zypressenallee Poggio Covili

Charakteristisch für das Val d’Orcia sind zudem die unzähligen photogenen Zypressenalleen, die zu den jeweiligen Bauernhöfen, Weingütern oder Anwesen führen. Einer der beliebtesten Fotospots ist die lange, malerische Allee vom Bauernhof Poggio Covili, die sich auf der Straße SR2 befindet. Hier werden einige der coolsten Instagram-Bilder der Toskana gemacht. Diese Allee zählt zu den schönsten der Region und ist auf jeden Fall einen Stopp wert, wenn du das Val d’Orcia mit dem Auto oder Fahrrad erkundest!

Tipp: Nicht weit entfernt liegt das Agriturismo Poggio Istiano, eine sehr empfehlenswerte Unterkunft mit Pool und leckerem Frühstück!

Bagno Vignoni

Eine weitere empfehlenswerte Sehenswürdigkeit im Val d’Orcia ist das Thermalbad Bagno Vignoni, das für seine heilsamen Quellen bekannt ist. In diesen Bädern hatte schon der berühmte Lorenzo di Medici seine körperlichen Leiden auskuriert. Bei einem Besuch erkundet man hier neben dem historischen Bad, einen charmanten, mittelalterlichen Ort und wer mag, gönnt sich eine Portion Entspannung im Wellness Spa Resort.

Tipp: Absolut empfehlenswert ist das Adler Spa Resort Thermae ein tolles Hotel mit schöner Wellnessanlage und Außenpool!

Gladiator-Allee

Landschaftlich reizvoll und wohl einer der schönsten Plätze im Val d’Orcia ist die malerische Gladiator-Allee.  Hier wurden einige der berühmtesten Szenen aus dem Film Gladiator gedreht und auch in Wirklichkeit ist dieser Ort richtig magisch. Der sogenannte De Cypresses – Gladiator Point befindet sich ein Stück unterhalb der Altstadt von Pienza und zählt, dank der außergewöhnlich romantischen Kulisse, zu einem der schönsten Fotospots!

Bagni San Filippo

Die heiße Quelle bei Bagni San Filippo ist ein echter Geheimtipp für einen Urlaub im Val d’Orcia. Sie gilt als das älteste natürliche und zugleich von Menschen genutzte Heilbad der Welt, das direkt aus einer heißen Quelle gespeist wird. Man vermutet, dass in dieser Quelle bereits die Etrusker und die Römer gebadet haben. Wunderschön ist vor allem der Flusslauf mit den Naturbecken direkt im Wald, wo versinterte weiße Kaskaden für ein fabelhaftes Ambiente sorgen.

Tipp: Der Eintritt zu dieser Naturtherme ist komplett kostenfrei.

Zypressen von San Quirico d’Orcia

Ein absolut traumhafter Ort und vor allem bei Fotografen beliebt, sind die Zypressen von San Quirico d’Orcia, auch als Cipressi di San Quirico d’Orcia bekannt. Dabei handelt es sich um einen kleinen kreisrunden Zypressen-Wald, der scheinbar inmitten eines Feldes stehen gelassen wurde. Dieser fantastische Aussichtspunkt befindet sich auf einem Feld neben der Straße SR2, wenn du mit dem Auto von Montalcino oder Siena nach San Quirico d’Orcia fährst.

Montepulciano

Das Städtchen Montepulciano zählt zu den schönsten Ortschaften im Val d’Orcia. Berühmt ist es für das DOCG Weinbaugebiet, wo der weltbekannte Rotwein Vino Nobile di Montepulciano hergestellt wird und den man überall im Ort verkosten kann. Zudem ist auch die wunderschöne historische Altstadt ein echtes Highlight. Absolut zauberhaft ist hier vor allem der wunderschöne Piazza Grande mit seiner Kathedrale und dem Rathaus Palazzo Comunale. Aber auch die mittelalterlichen Gässchen sind malerisch und laden zu einem Stadtbummel ein.

Kloster Abbazia di Sant’Antimo

Eine der schönsten Sehenswürdigkeiten im Val d’Orcia ist das Kloster Abbazia Sant’Antimo. Dieses liegt in malerischer Lage zwischen grünen Hügeln, Olivenbäumen und Weinbergen und besticht mit einer ganz außergewöhnlich schönen Stimmung. Interessant ist hier auch ein Besuch der Klosterapotheke, die allerlei Gesundes und Selbstgemachtes verkauft.

San Quirico d’Orcia

Ein weiterer schöner Ort im Orcia-Tal ist San Quirico d’Orcia. Das kleine Städtchen ist vor allem wegen der vielen mittelalterlichen Gebäude und der hübschen Gässchen einen Besuch wert. Sehenswert sind vor allem die Kirche Collegiata Santi Quirico e Giulitta aus dem 12. Jahrhundert, die ursprünglich im romanischen Stil errichtet wurde und der malerische Hauptplatz Piazza della Liberta mit der Kirche Chiesa di San Francesco.

Castello di Spedaletto

Eines der schönsten Schlösser der Region ist das bezaubernde Castello di Spedaletto. Dieses malerische Schlösschen wurde im 12. Jahrhundert erbaut und ist heute eines der besten Unterkünfte im gesamten Val d’Orcia. Hier im Agriturismo Castello di Spedaletto fühlt man sich wie im Märchen. Die Zimmer sind sehr geschmackvoll eingerichtet, und ein zauberhafter Garten mit Pool lädt zum Relaxen ein. Auch Nicht-Hotelgäste können Teile der Burganlage kostenfrei besichtigen.

Tipp: Gleich neben dem Schloss befindet sich eine kleine Nudel-Manufaktur, die sehr gute selbstgemachte Pastanudeln und Soßen verkaufen.

Tipps für Unterkünfte im Val d’Orcia

Im Val d’Orcia gibt es ein breites Angebot an fabelhaften Unterkünften. Vom gepflegten Weingut, charmanten Agriturismo mit Pool bis hin zu Apartments für die Familie und Campingplatz, ist hier alles vertreten. Hier unsere Empfehlungen für die besten Unterkünfte in Val d’Orcia, die sich zudem optimal für Ausflüge und Erkundungstouren eignen…Ein Blick lohnt sich!

  • Agriturismo mit Pool: Das Agriturismo Marinello ist ein wunderschöner Bauernhof in bester Lage im Herzen des Orciatals. Zudem genießt man hier einmalige Ruhe, den tollen sauberen Pool und das leckere Frühstück.
  • Weingut: Echt einzigartig und ein Geheimtipp ist das Casanova di Neri Relais mit schönem Pool und einer tollen Aussicht auf die Weinberge.
  • Agriturismo in bester Lage: Der Agriturismo Il Macchione begeistert mit einem wunderschönen Anwesen, traumhaftem Pool und fantastischen Apartments und Zimmern.

Finde die schönsten Unterkünfte im Val d’Orcia:

 Booking.com


Mehr Highlights in der Toskana:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Comments are closed.