Chiang Mai: 20 Orte die man gesehen haben muss!

Chiang Mai, das beliebte Reiseziel in Thailand, liegt im Norden des Landes, rund 700 Kilometer von Bangkok entfernt. Des Öfteren auch als die „Rose des Nordens“ bekannt, verzaubert diese Stadt und die traumhafte Umgebung mit einzigartigen Sehenswürdigkeiten und Attraktionen. So besticht die Innenstadt vor allem mit seinen schönen Tempeln, den quirligen Nachtmärkten, gemütlichen Cafés und Restaurants. Aber auch in der Nähe von Chiang Mai warten richtig spektakuläre Ausflüge in die Natur auf dich. Riesige Wasserfälle, tiefer Dschungel, hohe Berge, saftig grüne Reisfelder und Elefanten sind nur einige der Höhepunkte, die man bei einer Reise in den Norden erleben kann. Nur was sind nun die schönsten Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai, was die echten Geheimtipps, und welche Orte sollte man sich bei seinem Urlaub auf keinen Fall entgehen lassen?

In diesem Reiseführer geben wir dir alle wichtigen Infos und Tipps zu Chiang Mai in Thailand. Zudem zeigen wir dir die besten Orte und Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai, wunderschöne Bilder, verraten Geheimtipps und wo man die besten Unterkünfte findet.

Gut zu wissen!

Falls du noch auf der Suche nach einer tollen Unterkunft oder Hotel in Chiang Mai bist, dann können wir dir das wunderschöne The Inside House mit privatem Pool und speziell für Backpacker das Entaneer Poshtel, ans Herz legen.

Für die Anreise nach Chiang Mai gibt es mit Flug, Zug oder Bus mehrere gute Optionen. Kombi-Tickets sowie Abfahrtszeiten und Preise sucht man am besten online auf 12go.Asia.

Für einen Aufenthalt in Chiang Mai inklusive Sightseeing, Shopping und Ausflüge sollte man sich mindestens 4-5 Tage einplanen. Es gibt jedoch auch Reisende, die über Wochen oder sogar Monate bleiben.

Die tollen Ausflüge ab Chiang Mai sind ein Garant für eine unvergessliche Reise. Auf GetYourGuide kann man Touren, Kochkurse und Eintrittstickets im Voraus organisieren.

Allgemeine Infos über Chiang Mai

Die 140.000 Einwohner-Stadt Chiang Mai liegt in Nordthailand, rund 700 Kilometer von Bangkok und 200 Kilometer von Chiang Rai entfernt. Sie zählt zu den kulturell wichtigsten Orten des Landes und beherbergt obendrein einige der interessantesten Sehenswürdigkeiten in Thailand. So reicht die Geschichte von Chiang Mai zurück bis ins Jahr 1297, als damals der König Mangrai sie als Hauptstadt seines Reiches Lan Na gründete. Noch heute entdeckt man bei einem Stadtrundgang unzählige historische Sehenswürdigkeiten, allen voran die mehr als 200 imposanten Tempel in Chiang Mai, die dieser Stadt einen ganz besonderen Charme verleihen.

Aber nicht nur die Sehenswürdigkeiten von Chiang Mai machen diese Destination so beliebt in Thailand. Auch das gemütliche Flair, die vielen guten Restaurants, die hübschen Cafés, die coole Traveler-Szene und das pulsierende Nachtleben machen Chiang Mai einzigartig. Hier treffen sich Aussteiger, Langzeittouristen, Backpacker, aber auch anspruchsvolle Individualreisende und Luxusurlauber aus aller Welt, um diese Stadt zu erleben. Auch die grandiosen Möglichkeiten für Ausflüge zu den vielen Nationalparks der Umgebung und zu den Elefanten sind ein Garant für eine unvergessliche Reise.

 

Die Sehenswürdigkeiten von Chiang Mai

Die große Auswahl an Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai ist absolut beeindruckend. Besonders sehenswert ist die historische Altstadt mit ihrem einzigartigen entspannten Flair und den vielen Tempeln. Auch die Umgebung ist wunderschön und bietet unzählige Möglichkeiten für Unternehmungen. Wir haben dir hier die absoluten Highlights und die besten Attraktionen von Chiang Mai, welche man nicht verpassen sollte, zusammengestellt.

Wat Phra Singh

Eine der schönsten Attraktionen in Chiang Mai ist der wunderschöne Wat Phra Singh Tempel. Dieser königliche Tempel der Ersten Klasse zählt zu den eindrucksvollsten Tempelbauten von Chiang Mai und befindet sich direkt in der historischen Altstadt. Gegründet wurde dieses Bauwerk bereits im Jahr 1345, wobei die Anlage 1925 und 2002 komplett renoviert wurde. Besucher staunen heute über den goldenen glockenförmigen Chedi und die vielen bunten Verzierungen. Auch für Einheimische ist diese Tempelanlage ein bedeutungsvoller Ort, und so muss man bei dieser schönen Sehenswürdigkeit stets mit vielen Besuchern rechnen. Ein absolutes Must-See in der Altstadt von Chiang Mai!

Doi Suthep Nationalpark & Tempel

Der Doi Suthep Nationalpark mit seinem gleichnamigen Tempel Wat Phra That Doi Suthep ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Chiang Mai. Dieses wunderschöne Naturschutzgebiet liegt in den waldreichen Bergen über Chiang Mai, rund 15 Kilometer von der Innenstadt entfernt. Das Highlight dieses Parks ist die beeindruckende Tempelanlage Wat Phra That Doi Suthep, welche man über 309 Stufen erreicht, und die mit einem schönen Blick über Chiang Mai und mit wunderbaren goldenen Buddha-Statuen begeistert.

Jedoch gibt es im Nationalpark noch mehr zu entdecken. Besonders sehenswert ist die königliche Palastanlage Bhubing Palace und das Hmong Village, ein charmantes Bergdorf im Norden. Aber auch die vielen Wasserfälle im Park wie der Mae Sa Wasserfall, Huai Kaeo Wasserfall, Mon Tha Than Wasserfall und Mok Fa Wasserfall sind absolut reizvoll, und ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall.

Hmong Village

Das Hmong Village liegt im oben schon erwähnten Doi Suthep Nationalpark und gehört zu den absolut schönsten Bergdörfern der gesamten Region. Malerisch eingebettet in eine tiefgrüne Dschungellandschaft inmitten der Berge, ist es ein beliebtes Ziel für Ausflüge ab Chiang Mai. Das Besondere an diesem Dorf sind mitunter die prächtig blühenden Blumengärten, welche sowohl Einheimische als auch Touristen zum Staunen bringen. Wer mag, leiht sich vor Ort eine traditionelle thailändische Tracht aus und lässt sich damit in der urigen Bergdorfkulisse fotografieren. Eine echt geniale Aussicht auf das Hmong Village und den tiefen Dschungel hat man vom Doi Pui View Point aus!

Wat Chedi Luang

Der Wat Chedi Luang befindet sich in der Innenstadt und zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai. Ein Besuch lohnt sich, denn dieser über 600 Jahre alte Tempel ist bis heute mit seinen 82 Metern noch das höchste Bauwerk der Altstadt. Durch seinen pyramidenartigen Bau ist er schon von Weitem zu erkennen. Früher beheimatete diese Tempelanlage den Smaragd-Buddha, das Nationalheiligtum von Thailand, welcher aber heutzutage in Bangkok ausgestellt ist. Aber auch die anderen Tempelgebäude um den Wat Chedi Luang sind beeindruckend. Hier besichtigt man unter anderem die über 8 Meter hohe Phra Chao Attarot, eine der wichtigsten Buddha-Statuen im Areal.

Tipp: Beim sogenannten „Monk Chat“ kann man sich täglich zwischen 9:00 und 18:00 Uhr mit den Mönchen des Wat Chedi Luangs unterhalten und so mehr über den Buddhismus erfahren.

Chiang Mai Nachtmärkte

Die vielen Nachtmärkte in Chiang Mai sind ein wahres Shopping-Paradies, und ein Besuch gehört zum Pflichtprogramm. Besonders empfehlenswert ist der Chiang Mai Night Bazar, welcher definitiv zu den besten Attraktionen der Stadt gehört. Auf diesem riesigen Markt kannst du bis zum Umfallen einkaufen und dich durch die leckere thailändische Küche kosten. Diese Sehenswürdigkeit befindet sich außerhalb der Stadtmauern bei der Changklang Road und findet jeden Abend ab 18:00 Uhr statt. Ein weiteres Highlight der Stadt Chiang Mai ist die Walking Street. Dieser Nachtmarkt findet jeden Samstagabend ab 17:00 Uhr in der Wualei Road, nahe vom Silbertempel statt, und ist einer der besten Märkte zum Shoppen in Chiang Mai.

Café-Szene

Kaffeeliebhaber aufgepasst! Chiang Mai bietet eine echt geniale Café-Szene. So haben sich die letzten Jahre in der Innenstadt, aber auch in der grünen Umgebung der City, eine Vielzahl an hippen Kaffeehäusern und kleinen, originellen Cafés angesiedelt. Perfekt, wenn man sich bei einem spannenden Sightseeing-Tag kurz entspannen und stärken möchte. Ein Geheimtipp in Chiang Mai ist das Old House Café. Hier werden neben köstlichen Kaffeespezialitäten auch verschiedenste leckere Shakes und ein himmlisches Penang Curry serviert. Wirklich einzigartig ist zudem das Jungle De Cafe, das sich außerhalb der Stadt im Dschungel von Mae Rim mit Blick auf einen Wasserfall befindet. Auch ein Ausflug zum BrandNew Field Good Café in herrlicher Lage in den Reisfeldern ist ein schönes Erlebnis.

Elephant Sanctuary

Ein Besuch von einem Elephant Sanctuary zählt zu den beliebtesten Aktivitäten in Chiang Mai, und für viele ist dieses Erlebnis ein ganz persönlicher Höhepunkt ihrer Reise in den Norden Thailands. Diese Institutionen haben sich dem Wohl gequälter und misshandelter Arbeitselefanten verschrieben und bieten den sanftmütigen Dickhäutern Schutz, Liebe und Verpflegung. Touristen haben die Möglichkeit, mit dem Besuch eines dieser Anfangszentren, dessen Projekte finanziell zu unterstützen. Sie können sich zudem über ein paar Stunden intensiv mit den Tieren beschäftigen, sie beobachten, füttern und oft kann man auch mit den Elefanten baden, was besonders beliebt ist.

Tipp: Eine Empfehlung ist das Lanna Kingdom Elephant Sanctuary. Es zählt zu den besten ethnischen Elephant Sanctuaries in Nordthailand und liegt 1 Stunde von Chiang Mai entfernt.

Silber Tempel

Der Silber Tempel, auch als Wat Sri Suphan bekannt, ist ein Highlight, welches man sich nicht entgehen lassen sollte. Diese Sehenswürdigkeit befindet sich im Zentrum von Chiang Mai, etwas außerhalb der Stadtmauern, gleich in der Nähe der Wualai Road. Besonders spektakulär ist dort vor allem die reiche, silberne Verzierung, die diesem Tempel ein eindrucksvolles Aussehen verleiht und ihm den Beinamen Silver Temple gebracht hat. Auch das Innere des Gebäudes ist sehenswert, jedoch ist eine Besichtigung ausschließlich nur für Männer möglich.

Museen in Chiang Mai

In Chiang Mai befinden sich viele sehenswerten Museen. Sehr interessant ist das Nationalmuseum, das sich nördlich der Altstadt befindet und sich auf die Geschichte des Lan Na-Königreiches sowie auf die Geschichte der Könige von Chiang Mai spezialisiert hat. Ein weiteres Schmuckstück ist das Chiang Mai City Arts and Cultural Centre, ein Museum, in dem man einiges Interessantes über die Geschichte und Entwicklung von Chiang Mai erfährt. Richtig cool und sehr gerne besucht ist zudem das Art in Paradise, ein 3D Kunst-Museum, in dem man coole Selfies und originelle Bilder schießen kann.

Weißer Tempel in Chiang Mai

Der Weiße Tempel ist ein Geheimtipp unter den besten Sehenswürdigkeiten in Chiang Mai, und ein Besuch ist absolut empfehlenswert. Nicht zu verwechseln jedoch mit dem berühmten Weißen Tempel in Chiang Rai, der sich 200 Kilometer entfernt befindet. Der sogenannte Wat Suan Dok beeindruckt mit dem komplett weißen Friedhof, wo sich unzählige kleine Türmchen aneinanderreihen. Sehenswert ist zudem der 48 Meter hohe goldene Chedi gleich dahinter und die große spektakuläre Buddha-Statue, die sich in der riesigen Tempelhalle befindet.

Tipp: Regelmäßig gibt es im Weißen Tempel von Chiang Mai die Möglichkeit, am Monk-Chat teilzunehmen. Zudem werden vor Ort auch Meditation-Kurse angeboten.

Sticky Waterfalls

Ein echter Insidertipp ist der Sticky Waterfall in Chiang Mai, auch als der klebrige Wasserfall bekannt. Dieses Naturjuwel ist nicht nur wunderschön anzusehen, bei einem Besuch hast du auch die Möglichkeit im Wasserfall zu baden und die rauschenden Wasserfälle rauf und runter zu klettern. Dank seiner rauen Oberfläche hat man guten Halt und bewegt sich wahrlich wie Spider-Man, was wirklich viel Spaß macht. Diese Sehenswürdigkeit außerhalb von Chiang Mai kennen fast nur Einheimische, und so kann man unter der Woche und spezial vormittags diesen einzigartigen Ort fast für sich allein auskosten. Also Badesachen einpacken und auf geht’s zum Sticky Waterfall.

Tipp: Der Wasserfall liegt rund 60 Kilometer von Chiang Mai entfernt. Geführte Ausflüge zum Wasserfall werden auch auf GetYourGuide angeboten.

Doi Inthanon Nationalpark

Der Doi Inthanon Nationalpark ist ein absolutes Highlight und gehört definitiv zu den besten Sehenswürdigkeiten der Umgebung von Chiang Mai. Dieser Nationalpark ist berühmt für den gleichnamigen Berg Doi Inthanon, der mit 2.565 Metern sogar der höchste Berg in Thailand ist. Wunderschön sind jedoch auch die Urwälder, die gigantischen Wasserfälle, die Tempelanlagen, die saftig grünen Reisterrassen und die intakte Natur, die man auf zahlreichen Wanderwegen genießen kann. Wenn du auf der Suche nach einem besonderen Erlebnis in der Natur bist, dann solltest du unbedingt einen Ausflug in diesen Nationalpark unternehmen.

Tipp: Ausflüge zum rund 100 Kilometer entfernten Doi Inthanon werden meist in Form von geführten Tagestouren ab Chiang Mai aus angeboten.

Mae Ya Waterfall

Der Mae Ya Waterfall ist einer der spektakulärsten Wasserfälle in Nordthailand und gehört zu den schönsten Natur-Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von Chiang Mai. Er liegt etwas abseits der üblichen Touristenrouten, am Rande des oben schon erwähnten Doi Inthanon Nationalparks. Vor allem am frühen Vormittag hat man dieses Naturjuwel oft ganz für sich allein. Aus 30 Ebenen stürzt der Mae Ya Waterfall über 250 Meter in die Tiefe und ist damit einer der größten Wasserfälle in Thailand. Wer Lust hat, nimmt ein erfrischendes Bad im Fluss oder genießt einfach nur das herrliche Ambiente in der Natur.

Tipp: Für einen Ausflug zum Mae Ya Waterfall leiht man sich am besten einen Mietwagen, denn bei den meisten Touren steht dieser Wasserfall nicht am Programm.

Wat Umong

Ein Besuch des Wat Umong zählt zu den Geheimtipps für Chiang Mai. Gelegen im Dschungel, ist dieser besondere Tunnel-Tempel oft auch als Tempel des Waldes bekannt. Einzigartig ist hier das Tunnelsystem, welches sich unter einem rund 700 Jahren alten Chedi befindet. In den Nischen des Wat Umong Tunnel-Tempels entdeckt man zudem in fast jeder Ecke Buddha-Statuen in allen Größen und Formen. Wirklich idyllisch sind auch die sogenannten „sprechenden Bäume“, an denen weise Sprüche zum Nachdenken anregen. Eine tolle Sehenswürdigkeit in Chiang Mai, wenn man sich etwas abseits der üblichen Touristenpfade bewegen möchte.

Royal Park Rajapruek

Der Royal Park Rajapruek ist eine absolut empfehlenswerte Sehenswürdigkeit in Chiang Mai, nur 9 Kilometer von der Altstadt entfernte. Diese riesige botanische Gartenanlage verzaubert mit wunderschönen Blumen und Pflanzen sowie eindrucksvollen Bauwerken aus aller Welt. Bei einer Besichtigung spaziert man thematisch durch die verschiedensten Länder der Erde, bestaunt die Tulpen in Holland, Palmengärten aus Marokko und vieles mehr. In der Mitte der Anlage steht zudem ein wunderschönes Tempelgebäude, der Ho Kham Luang Royal Pavilion. Ein besonderes Schmuckstück ist der Orchideen-Pavillon, in dem man die unglaublichsten Orchideen-Gewächse besichtigen kann.

Tipp: Den Ausflug zum Royal Park Rajapruek verbindet man am besten mit einem Abstecher zum, in der Nähe gelegenen, Wat Phra That Doi Kham Tempel.

Wat Phra That Doi Kham Tempel

Der Wat Phra That Doi Kham Tempel ist ein Insidertipp in Chiang Mai und bestimmt noch keine Sehenswürdigkeit, die bereits ein jeder kennt. Auch als der Tempel des goldenen Berges bekannt, liegt dieser heilige Ort auf einer Anhöhe mit grandiosem Ausblick auf die bezaubernde Landschaft. Einheimische, aber auch so manche Touristen kommen hierher, um für ihre Wünsche zu beten. Wunderschön und wirklich sehenswert sind obendrein die unzähligen verschiedenen Schreine, die große Buddha-Statue sowie die verzierten Tempelgebäude, die man bei einem Rundgang durch Areal kostenfrei bestaunen kann. Hier mischt sich eine 1.300 Jahre alte Geschichte mit der Moderne.

Grand Canyon

Zwar ist der Grand Canyon von Chiang Mai nicht annähernd so groß wie das Original in Amerika, trotzdem aber, die Landschaft hier ist schon echt genial. Vor Jahren diente dieser Ort noch als Steinbruch, heutzutage ist der Grand Canyon mit dem riesigen Wasserpark eine der coolsten Attraktionen in Chiang Mai. Dieser spektakuläre Wasserspielplatz bietet jede Menge Spaß für Jung und Alt. Hier gibt es coole Absprungfelsen, Wasser-Parcours, Rutschen, Beachbars, eine Zipline und verschiedene Bademöglichkeiten.

Tipp: Im Park gibt es 2 verschiedene Anbieter. Wenn du zu den spannenden Wasseraktivitäten möchtest, dann können wir den Parkeintritt 2 empfehlen.

Die Reisfelder von Chiang Mai

Einmal in einem der romantischen Reisfelder von Chiang Mai zu übernachten, ist ein richtig tolles Erlebnis. Reisanbau hat in Thailand eine lange Tradition und wird teils noch von Hand und mithilfe von Wasserbüffeln betrieben. Besonders sehenswert sind die Reisfelder natürlich in der Jahreszeit, wenn sie grün und saftig sind. Für ein ganz besonderes Urlaubserlebnis kann man sich ein paar Nächte in einem Resort inmitten wunderschöner Reisterrassen gönnen. Die meisten dieser Hotels liegen etwas außerhalb der Stadt, in den ländlichen Regionen um Chiang Mai, und bieten viel Ruhe und Erholung inmitten der Natur.

Tipp: Das Four Seasons Resort Chiang Mai begeistert mit Traumkulisse inmitten von Reisfeldern. Günstiger ist das Country Retreat, umgeben von Reisterrassen und Bananenbäumen.

Ausflug zum Weißen Tempel in Chiang Rai

Der Weiße Tempel in Chiang Rai zählt zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten im Norden von Thailand. Etwas ganz Besonderes ist vor allem die originelle Architektur dieser schneeweißen Tempelanlage, die vom Künstler Chalermchai Kositpipat entworfen und aus eigener Hand finanziert wurde. Von außen ein echtes Schmuckstück, ist auch das Innere ein Unikat, wo skurrile Wandmalereien von Superhelden und Berühmtheiten die Hauptrolle übernehmen. Der Tempel befindet sich in Chiang Rai, rund 190 Kilometer von Chiang Mai entfernt. Trotz der Entfernung sind auch Tagesausflüge ab Chiang Mai zum Weißen Tempel möglich und werden auch regelmäßig angeboten.

Tipp: Ausflüge ab Chiang Mai zum berühmten Weißen Tempel werden auch auf GetYourGuide angeboten. Jedoch empfiehlt sich auch ein längerer Aufenthalt in der Region Chiang Rai!

Anreise nach Chiang Mai

Die einfachste Anreise nach Chiang Mai ist natürlich mit dem Flugzeug ab Bangkok. Günstige Inlandsflüge findest du zum Beispiel online auf 12go.asia.

Eine weitere Möglichkeit, nach Chiang Mai zu kommen, ist mit dem Nachtbus. Die Fahrtzeit von Bangkok beträgt rund 10-12 Stunden, und oft ist auch eine Mahlzeit im Preis inkludiert.

Ein schönes Erlebnis ist eine Fahrt mit dem Zug von Bangkok nach Chiang Mai. Die Reise ist wirklich beeindruckend, und man kann Zwischenstopps in Ayutthaya, der Affenstadt Lopburi und Sukhothai einplanen.

Tipp: Die verschiedensten Transferoptionen nach Chiang Mai inklusive Abfahrtszeiten kann man ganz einfach und bequem online auf 12go.asia buchen.

Powered by 12Go system

 

 Die besten Unterkünfte in Chiang Mai

In Chiang Mai gibt es ein wirklich breites Angebot an Unterkünften. Egal für welches Budget, vom Backpacker bis hin zu Luxusreisenden, in dieser Stadt findet bestimmt jeder sein perfektes Hotel. Falls du auf der Suche nach einer Unterkunft in Chiang Mai bist, dann können wir dir diese Übernachtungs-Tipps mit auf den Weg geben…Ein Blick lohnt sich!

  • Boutique-Hotel mit Pool: Das 99 The Heritage Hotel ist ein richtig schickes 4-Sterne Boutique-Hotel im Herzen der Stadt. Gäste lieben das Frühstück und den tollen Pool.
  • Tolle Pension: Das Inn Oon Chiang Mai Home lebt das Motto -„Home – Not Hotel“. Hier wurde eine kleine Oase der Ruhe und Besinnlichkeit geschaffen!
  • Hostel der Extraklasse: Das The Entaneer Poshtel gehört zu den coolsten und besten Hostels der Stadt. Sauberkeit, Frühstück, Atmosphäre, hier stimmt einfach alles.
  • 5-Sterne Hotel: Das Hotel The Inside House zählt zu den absoluten Top-Hotels und bietet wunderschöne Zimmer mit Outdoor-Badewanne und teils sogar eigenem Pool.

Finde die schönsten Unterkünfte in Chiang Mai:

 Booking.com


Mehr über Nordthailand:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Comments are closed.