Khao Sok Nationalpark: Alle Tipps für die perfekte Tour

Der Khao Sok Nationalpark ist eines der absolut schönsten Naturhighlights in Thailand. Rund 1 Stunde von Khao Lak und 2 Stunden von Surat Thani entfernt liegt der Khao Sok im Süden des Landes. Geprägt von atemberaubender Landschaft mit riesigen Felsformationen, tiefem Dschungel, tropischen Wasserfällen und versteckten Höhlen gibt es im Nationalpark jede Menge spannende Sehenswürdigkeiten. Die Hauptattraktion ist jedoch der Chiao-Lan-See, ein gigantischer Stausee inmitten des Urwalds, wo man spektakuläre Bootstouren unternehmen kann. Zudem sind auch Dschungel-Touren, Höhlen-Trekking, Ausflüge zu den Elefanten und Wanderungen zu verschiedensten Wasserfällen sehr beliebte Aktivitäten im Khao Sok Nationalpark.

In diesem Reiseführer findest du alle wichtigen Infos und Tipps zum Khao Sok Nationalpark in Thailand. Hier erfährst du alles zu den Themen Übernachten, Ausflüge und Aktivitäten. Zudem zeigen wir in diesem Reisebericht tolle Bilder und warum sich ein Trip auf jeden Fall lohnt.

Gut zu wissen!

Falls du noch nach deiner perfekten Unterkunft in Khao Sok suchst, dann können wir dir das hübsche Silver Cliff Resort und das Jasmine Garden Resort mit Pool ans Herz legen.

Für einen Besuch von Khao Sok sollte man sich 1 Tag oder noch besser 2-3 Tage einplanen. Nur so hat man genügend Zeit, um die Highlights im Nationalpark zu erkunden.

Eine Nacht im Floating Bungalow direkt am See zu verbringen ist ein tolles Erlebnis! Wunderschön ist das Panvaree the Greenery inmitten atemberaubender Landschaft.

Geführte Ausflüge werden ab Krabi, Khao Lak und Phuket angeboten. Bootstouren am Chiao-Lan-See und Dschungeltrekking kann man auch online auf GetyourGuide buchen.

Der Eintritt zum Khao Sok Nationalpark kostet aktuell 300 Baht pro Person. Dieser muss direkt beim Nationalpark-Eingang bezahlt werden, und das Ticket ist für einen Tag gültig.

Allgemeine Infos zum Khao Sok Nationalpark

Der 739 km² große Khao Sok Nationalpark liegt im Süden von Thailand, rund 60 Kilometer von Khao Lak, 150 Kilometer von Krabi und der Halbinsel Phuket entfernt. Der nächste Flughafen und der Bahnhof befinden sich aber in Surat Thani. Gegründet wurde der Khao Sok NP bereits im Jahr 1980 und zählt heute zu den schönsten Naturschutzgebieten des Landes! Berühmt ist diese Region vor allem für seine imposanten Kalksteinformationen und dem Chiao-Lan-See, ein Stausee der mitten im Regenwald liegt, und mit einer Größe von 162 km² ein riesiges Landschaftsjuwel darstellt.

Der Khao Sok Nationalpark bietet Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten. Eine Besonderheit ist die riesige Rafflesia, die größte Blume der Welt, die sich im tiefen Dschungel versteckt. Zudem leben auch Nashornvögel, Eisvögel, Gibbons und sogar Tiger in den dichten Wäldern. Den Park erkundet man am besten im Rahmen einer geführten Wanderung durch den Dschungel, oder mit einer Bootstour am Chiao-Lan-See, wo man auch gleichzeitig viel Wissenswertes über die Flora und Fauna erfährt.

Der kleine Touristen-Ort Khao Sok Town befindet sich nur unweit vom Haupteingang des Nationalparks entfernt. Hier findest du ein tolles Angebot an guten Restaurants, und es gibt eine große Auswahl an guten Unterkünften. Außerdem gibt es dort einige Shops, bei denen man sich mit Moskitosprays, Sonnenschutz, wasserdichten Rucksäcken und sogar Wanderschuhen eindecken kann.

 

Die Highlights im Khao Sok Nationalpark

Der Khao Sok Nationalpark bietet eine Fülle an tollen Aktivitäten und unvergesslichen Erlebnissen. Eine Bootsfahrt am Chiao Lan Stausee, eine Wanderung durch den Khao Sok Dschungel, die Erkundung des Affen-Tempels und der Besuch eines Elephant Sanctuarys sind nur einige der Unternehmungen, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen sollte. Hier die schönsten Sehenswürdigkeiten von Khao Sok auf einen Blick zusammengefasst:

Bootsfahrt am Chieo Lan See

Der Chieo-Lan Stausee, oder auch Cheow Lan Lake genannt, ist ein 162 km² großer Stausee, der 1982 durch den Bau vom Ratchaprabha Damm entstand. Um Strom zu erzeugen, wurde der Fluss Khlong Saeng gestaut und ein riesiges Areal massiv geflutet. Heute ist dieser wunderschöne See im Khao Sok Nationalpark eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Region, und eine Bootstour am Stausee gehört schon fast zum Pflichtprogramm jedes Nationalpark Besuchers.

Bei einer Fahrt mit den landestypischen Longtailbooten genießt man eine unbeschreiblich schöne Landschaft! Besonders spektakulär sind die mächtigen Felsen, die hunderte Meter aus dem See ragen und eine gigantische Kulisse zaubern. Unterwegs entdeckt man auch immer wieder kleine Höhlen, die man erkunden kann oder macht Halt an einem der hübschen Floating Bungalows mit Picknick und Baden im See.

Tipp: Es werden auch Mehrtagestouren mit speziellen Höhlenwanderungen, Dschungeltrekking und Übernachtung am See angeboten.

Hin Sam Glur Felsen

Das Wahrzeichen und obendrein ein beliebter Instagram-Spot im Khao Sok Nationalpark sind die Hin Sam Glur Felsen. Übersetzt bedeutet der Name so viel wie die „3-Brüder-Felsen“ oder auch die „3-Freunde-Felsen“. Die drei fast identischen Felsformationen, die nebeneinander aus dem See ragen, ergeben ein wahrlich außergewöhnliches Erscheinungsbild. Wegen der einzigartigen Kulisse und der besonderen Form wird dort bei den meisten der geführten Bootstouren eine ausgiebige Fotopause gemacht.

Floating Bungalows

Ein echtes Highlight ist definitiv in einem der Floating Bungalows zu übernachten. Dabei handelt es sich um schwimmende Holzhütten, die aneinandergereiht und über Holzstege verbunden, direkt im See schaukeln. Hier wohnst du inmitten atemberaubender Landschaft und genießt ein magisches Ambiente, das man sonst nur selten wo erlebt. Einmalig ist die Stimmung vor allem am frühen Morgen und bei Dämmerung, wenn der Nebel aufzieht und auch die Tierwelt am aktivsten ist.

Der Stausee eignet sich auch hervorragend zum Baden und Schwimmen. Das Wasser ist angenehm warm und so kann man direkt vom Bungalow aus in den See hüpfen. Auch Kajaken ist kostenfrei bei den verschiedensten Floating Bungalows möglich.

Tipp: Wer gerne eine Nacht in so einem besonderen Bungalow verbringen möchte, dem empfehlen wir das schöne Panvaree Resort oder das luxuriöse Panvaree the Greenery.

Die Höhlen im Nationalpark

Im Khao Sok Nationalpark gibt es viele interessante Höhlen zu erkunden. Touren dorthin sollte man auf keinen Fall auf eigene Faust unternehmen, sondern besser im Rahmen einer geführten Gruppe. Manche dieser Tropfsteinhöhlen erreicht man nur mit dem Boot und andere wiederum ausschließlich über eine anstrengende Dschungelwanderung. Gutes Schuhwerk ist für die Besichtigungen auf jeden Fall ratsam, denn die Pfade sind meist recht rutschig. Auch eine Stirnlampe sollte im Reisegepäck nicht fehlen.

Zu den interessantesten Höhlen im Khao Sok Nationalpark zählen die Khang Cow Höhle mit unzähligen Fledermäusen, die 500 Meter tiefe Nam Ta-lu Höhle, die Coral Cave sowie die Pra Kie Phet Cave, wo man neben zahlreichen imposanten Stalagmiten und Stalaktiten auch Spinnen und Fledermäuse entdecken kann.

Tipp: Höhlenbesichtigungen werden nur im Rahmen von geführten Touren angeboten. Diese kann man vor Ort oder auch online im Voraus auf GetyourGuide buchen!

Khao Sok Dschungelwanderung

Ein tolles Erlebnis im Khao Sok Nationalpark ist eine Dschungeltour. Die besten Wanderungen starten beim Haupteingang, gleich in der Nähe von Khao Sok Town. Direkt beim Eingang findest du eine Nationalpark-Karte, damit du dich vorab gut orientieren kannst. Es gibt verschiedenste Routen, die du gut auf eigene Faust bewältigen kannst. Die Wege sind gut markiert und führen durch wunderschöne Bambuswälder zu mehreren tropischen Wasserfällen und meist kann man sogar den einen oder anderen Affen wie Makaken und Languren erspähen. Die beliebteste Route ist der 7 Kilometer lange Ton Kloi Waterfall Trail.

Mit etwas Glück kannst du neben Affen auch andere Tierarten wie Fledermäuse, Eisvögel, Nashornvögel und viele schöne Schmetterlinge entdecken. Natürlich gibt es, wie überall in Thailand Spinnen und Schlangen, die man jedoch etwas seltener sieht. Auch Tiger, Bären und andere Raubtiere halten sich im Dschungel gut versteckt und sind kaum zu sehen.

Tipp: Direkt beim Nationalpark-Office kannst du geführte Nachtwanderungen durch den Dschungel oder, falls sie gerade blüht, auch Touren zur seltenen Rafflesia buchen.

Die Wasserfälle im Park

Im Khao Sok gibt es, wie oben schon erwähnt, auch einige schöne Wasserfälle zu entdecken. Der Mai Yai Waterfall liegt an der Hauptstraße und kann als einziger Wasserfall im Park mit dem Auto erreicht werden. Alle anderen sind mit einer Dschungelwanderung verbunden. Wunderschön ist der 7 Kilometer lange Ton Kloi Waterfall Trail. Während dieser Wanderung durch den tief-grünen Dschungel des Khao Sok Nationalparks kommt man gleich an mehreren Wasserfällen vorbei. Wang Phai Nga, Wing Hin Wasserfall, Bang Hau Rat, Wang Yao, Bang Leab Nam, Tan Sawan Wasserfall, Tang Nam Schlucht und der Ton Kloi Wasserfall – all diese kleinen Naturwunder können am Ton Kloi Waterfall Trail erkundet werden.

Elefanten im Khao Sok Nationalpark

Wenn du gerne Elefanten sehen möchtest, dann kannst du im Nationalpark auch eines der Khao Sok Elephant Sanctuarys besuchen. In diesen Elefanten-Auffangzentren wird ehemaligen Arbeitselefanten ein neues, sicheres Zuhause geboten. Du hast dort die Gelegenheit bei einem Halbtagesausflug die geretteten Elefanten zu füttern, mit ihnen zu interagieren, sie zu beobachten und sogar mit ihnen zu baden.

Empfehlenswert und sehr persönlich ist das Erlebnis auf der Sonchana Farm and Elephant Sanctuary, wo sich die Familie Sonchana liebevoll um Somboon, einen pensionierten, sehr alten Elefanten kümmert. Berühmter ist jedoch das Khao Sok Elephant Sanctuary, wo mehrere Dickhäuter besucht werden können.

Der Affentempel

Eine interessante Sehenswürdigkeit, die bestimmt nicht jeder kennt, ist der Affentempel Wat Thum Nang Panturath, der von den dort lebenden Mönchen liebevoll gepflegt wird! Diese Tempelanlage liegt am Rande der Ortschaft Khao Sok, nur ein paar hundert Meter vom Zentrum entfernt. Zwar ist der Tempel selber nicht übertrieben spektakulär, dafür trifft man hier jedoch auf zahlreiche Affen, die sich immer über einen kleinen Snack freuen. Der Eintritt zum Affentempel in Khao Sok kostet aktuell nur 20 Baht und ein Abstecher dorthin ist ein Geheimtipp, vor allem wenn, man das erste Mal freilaufende Äffchen sehen möchte.

Anreise zum Nationalpark

Die Anreise zum Khao Sok Nationalpark kann relativ einfach organisiert werden. Der nächste Flughafen befindet sich in Surat Thani, rund 120 Kilometer vom Nationalpark entfernt und ein weiterer in Phuket 130 Kilometer entfernt. Zudem findest du in Surat Thani einen größeren Bahnhof, der Bangkok mit dem Süden des Landes verbindet.

Die meisten Urlauber kommen aber mit dem Bus, Minibus oder Taxi von den umliegenden Tourismusregionen wie Krabi, Phuket oder Khao Lak. Die Transfers lassen sich unkompliziert vor Ort oder online organisieren.

Tipp: Günstige Tickets für Flug, Zug, Bus, Minibus und sogar Taxi findet man online auf 12GoAsia.

Powered by 12Go system

 

Ausflüge zum Khao Sok Nationalpark

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit von den größeren Urlaubsdestinationen wie Khao Lak, Krabi und Phuket aus,  geführte Ausflüge zum Khao Sok Nationalpark zu unternehmen. Dabei hast du eine große Auswahl zwischen Tages- und Mehrtages-Touren mit verschiedensten Programmen.

Auf GetYourGuide findest du richtig tolle Ausflüge zum Khao Sok Nationalpark, mit aktuellen Preisen und sogar Bewertungen.

 

Die besten Unterkünfte in Khao Sok Nationalpark

In der Nähe vom Khao Sok Nationalpark findest du ein fabelhaftes Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten. Von günstigen Hostels, kleinen Resorts und tollen luxuriösen Hotels ist alles dabei. Richtig cool sind die sogenannten Floating Bungalows in Khao Sok, wo man direkt im Wasser am See wohnt! Falls du auf der Suche nach einer empfehlenswerten Unterkunft bist, dann können wir dir diese Übernachtungs-Tipps mit auf den Weg geben…Ein Blick lohnt sich!

  • Resort mit Pool: Das Khao Sok Jasmine Garden Resort ist ein liebevoll geführtes kleines Hotel in toller Lage, mit grünem Garten und herrlichem Pool.
  • Glamping: Das Tanoshi Glamping In Khao Sok ist ein echter Geheimtipp! Das Luxus-Zelt ist mit  allem ausgestattet, und die Sonnenuntergängen von oben sind mehr als spektakulär.
  • Günstige Jungle-Huts: Das Khao Sok Silver Cliff Resort begeistert mit hübschen kleinen Hütten direkt am Rande des Dschungels, neben hohen Felswänden!
  • Floating-Bungalow: Das Panvaree Resort bietet Floating-Bungalows in atemberaubender Lage direkt am See! Ein Abenteuer, das man sich nicht entgehen lassen sollte.

Finde tolle Unterkünfte im Khao Sok Nationalpark:

 Booking.com


Mehr über und Thailand:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate-Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Comments are closed.