Sukhothai: Sehenswürdigkeiten & Insidertipps

Die Stadt Sukhothai in Thailand mit dem Historical Park ist ein echtes Highlight und absolut sehenswert. Sie liegt rund 430 Kilometer nördlich von Bangkok und zählt gemeinsam mit der Tempelstadt Ayutthaya zu den wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten des Landes. Der beeindruckende Geschichtspark mit seinen uralten Ruinen, imposanten Tempeln und schönen Buddha Statuen steht sogar auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten. Bei einer Reise nach Sukhothai, auch die „Wiege Thailands“ genannt, bewegst du dich hautnah auf den Spuren der Thai und der Khmer und hast die Möglichkeit tief in die Geschichte des Landes einzutauchen. Zu Fuß oder bei einer entspannten Tour mit dem Fahrrad gibt es im Historical Park und der Umgebung jede Menge interessante Sehenswürdigkeiten zu entdecken!

In diesem Reiseführer geben wir dir alle wichtigen Infos rund um Sukhothai in Thailand. Wir zeigen die schönsten Sehenswürdigkeiten von Sukhothai und was man hier so erleben kann. Zudem gibt es jede Menge hilfreiche Tipps rund um die besten Unterkünfte, Anreise und Aktivitäten.

Gut zu wissen!

Für die Anreise nach Sukhothai hast du mit Flug, Zug oder Bus mehrere gute Optionen. Günstige Kombi-Tickets inklusive Preise findet man unkompliziert auf 12go.Asia.

Die Stadt ist in Neu-Sukhothai und Alt-Sukhothai geteilt, wobei sich der Historische Park im alten Teil befindet. Die zwei Orte befinden sich 15 Kilometer voneinander entfernt und sind mit dem Sammelbus verbunden.

Ein Tag in Sukhothai ist fast zu wenig. Um all die schönen Tempel und Sehenswürdigkeiten der Parkanlage zu besichtigen, planst du besser mind. 2 Nächte ein. Eine tolle Unterkunft nahe des Geschichtsparks ist das Old Town Boutique House!

Der Sukhothai Park hat täglich von 6.30 Uhr bis 19.30 Uhr geöffnet und das gesamte Areal ist in mehrere Zonen eingeteilt. Das Ticket zum Historical Park kostet 200,- Baht pro Person. West Zone und North Zone kosten je 100,- Baht Eintritt.

Allgemeine Infos & Geschichte von Sukhothai

Die Stadt Sukhothai liegt rund 430 km nördlich von Bangkok und 300 km südlich von Chiang Mai. Auch als die „Wiege Thailands“ bekannt, wurde Sukhothai im frühen 13. Jahrhundert gegründet und war die erste Hauptstadt des siamesischen Königreichs. Unter König Ramkhanghaeng erlebte Sukhothai seine Blütezeit, und es entstand der berühmte Sukhothai-Stil, den man heute noch an den unzähligen Buddha-Statuen und Tempeln der Altstadt bewundern kann. Die schönsten Sehenswürdigkeiten befinden sich im 72 Quadratkilometer großem Historischen Park in Alt-Sukhothai, wo man die Überreste dieser 700 Jahren alten Tempelstadt besichtigt. Dank des reichen kulturellen Erbes, steht dieses Areal auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten.

 

Sehenswürdigkeiten in Sukhothai Historical Park

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Sukhothai befinden sich im Historical Park, dem der Geschichtspark, welcher aus der alten Zeit der Könige stammt. Hier gibt es eine Vielzahl an imposanten Tempelanlagen zu entdecken! Das ganze Ambiente im Park ist mehr als idyllisch, so liegen die meisten Sehenswürdigkeiten zwischen mehreren Seen und Teichen. Die unten beschriebenen Attraktionen befinden sich alle in der Central Zone, welche sich gut zu Fuß oder am besten mit dem Fahrrad erkunden lassen. Des Weiteren gibt es noch 2 Außenzonen, aber später mehr davon.

Wat Mahathat

Der Wat Mahathat ist der wichtigste Tempel von Sukhothai und gleichzeitig auch der schönste! Diese beeindruckende buddhistische Tempelanlage wurde zwischen 1292 und 1347 gebaut und wird auch als „Tempel der großen Reliquie“ genannt. In der Blütezeit umfasste der Tempelkomplex 200 Chedis. Besonders empfehlenswert ist ein Besuch dieser atemberaubenden Sehenswürdigkeit entweder früh am Morgen oder zu Sonnenuntergang. Dann habt ihr dieses grandiose Ambiente ganz für euch alleine und könnt wahnsinnig schöne Bilder schießen!

Wat Traphang Ngoen

Der Wat Tra Phang Ngoen liegt auch im Geschichtspark Sukhothai und gehört zu den kleineren Tempeln in der zentralen Zone, nur einige hundert Meter westlich vom Wath Mahathat entfernt. Das Ambiente mit dem See ist wirklich beeindruckend und die Stimmung, vor allem am Morgen, ist einzigartig schön.

Wat Sa Si

Der Wat Sa Si liegt in unmittelbarer Nähe zum Ramkhamhaeng-Monument und besticht durch seine wunderschöne Lage inmitten des „Silber Sees“. Er zählt zu einem der schönsten Tempel Sukhothais, und auch wir waren begeistert! Bei einem Spaziergang über die kleine Brücke der Tempelruine könnt ihr eine traumhaft schöne Buddha Statue bewundern.

Wat Sorasak

Auch einen Stopp wert ist der Wat Sorasak, eine Tempelruine aus dem 14. Jahrhundert. Der Chedi im „Sukhothai-Stil“ wurde restauriert, und besonders schön fanden wir die Elefanten, die den Sockel umgeben.

 Sukhothai Umgebung (Nord- und Westzone)

Nicht unweit vom Historical Park, kommt man zu den alten Ruinen und Tempeln außerhalb der alten Stadtmauern. Sie sind ein weiteres Highlight von Sukhothai, und ein Besuch ist absolut empfehlenswert. Diese können ganz bequem bei einer Tour mit dem Fahrrad oder Roller besichtigt werden. Die äußeren Bereiche rund um den Geschichtspark werden in Nord und Westzone eingeteilt, und für diese wird auch extra Eintritt verlangt.

Wat Si Chum

Der Wat Si Chum ist eines der Top-Highlights von Sukhothai und gehört zu den besten Sehenswürdigkeiten der Region. Hier werden einige der besten Photomotive von Thailand geschossen. Der durch eine scheinbar schmale Öffnung spähende riesige Buddha und seine imposante Hand, gehören zu den besten Photospots in Sukhothai.

Wat Phra Phai Luang

Etwa einen Kilometer von der Central Zone liegt der Wat Phra Phai Luang, der Tempel des großen Windes. Das Herz dieser Tempelanlage bilden die 3 Prangs im Khmer-Stil. Auch diese Anlage ist sehenswert, und einen Besuch können wir dir absolut empfehlen.

Radtouren

In vielen Unterkünften und bei Anbietern rund um den Park, kann man ein Fahrrad zum günstigen Preis ausleihen. Wer gerne mehr über Sukhothai, die Bedeutung der Statuen und Tempelanlagen erfahren möchte, kann sich natürlich auch einer geführten Tour anschließen! Hier findet ihr einige tolle Anbieter.

Festivals

Besonders empfehlenswert ist der Besuch von Sukhothai zu einer der zahlreichen kulturellen Veranstaltungen. Dazu zählen unter anderem das King Ramkhamhaeng the Great Memorial Fair im Jänner und das Sukhothai Loi Krathong and Candle Festival im November. In dieser Zeit werden im Park ein riesiger Nachtmarkt, tolles Abendprogramm und Feuerwerke veranstaltet. Außerdem sind dann die Tempelanlagen beleuchtet.

Anreise nach Sukhothai

Die einfachste Anreise nach Sukhothai ist per Flug ab Bangkok. Die Stadt verfügt über einen kleinen Flughafen, und so werden täglich Flüge nach Sukhothai angeboten. Günstige Inlandsflüge findest du zum Beispiel online auf  12Go.asia.

Eine weitere Option, ist die Anfahrt nach Sukhothai mit dem Bus. Gute Verbindungen gibt es zu allen größeren Städten in Thailand.

Auch die Anreise mit dem Zug ist möglich, nur muss man dabei im rund 60 Kilometer entfernten Phitsanulok aussteigen und mit dem Bus oder Taxi weiter nach Sukhothai fahren. Viele planen einen Aufenthalt in Sukhothai, wenn sie mit dem Zug von Bangkok nach Chiang Mai reisen. 

Tipp: Neu-Sukhothai liegt rund 15 Kilometer vom Historical Park in Alt-Sukhothai entfernt. Von der Neustadt erreicht man den Geschichtspark mit dem Sammelbus oder mit dem Taxi.

 

Die besten Unterkünfte in Sukhothai

Verschiedene Hotels und Unterkünfte findet man in Sukhothai-New City und in Alt-Sukhothai reichlich. Da Sukhothai Stadt doch rund 12 Kilometer entfernt ist, empfehlen wir dir unbedingt eine Unterkunft in der Altstadt, gleich in der Nähe des Geschichtsparks zu buchen. So erspart ihr euch den langen Transfer von der Neustadt und könnt schon früh morgens den Park besuchen!

Hier die besten und schönsten Unterkünfte in Alt-Sukhothai…Ein Blick lohnt sich!

  • Sriwilai Sukhothai: Das schöne und eher gehobene Sriwalai Hotel besticht mit seinem großen Pool und der Lage mit Blick auf die Reisfelder.  Ebenfalls gut ist die Nähe zum Historical Park Sukhothai, welcher bequem mit dem Fahrrad erreichbar ist.
  • Pottery Street House: Als günstige Alternative können wir euch das Pottery Street House empfehlen. Es liegt noch zentraler zum Geschichtspark, in einer Nebenstraße und ist dadurch sehr ruhig, aber trotzdem sehr gut erreichbar.
  • OldTown Boutique House Sukhothai: Ein echter Insider-Tipp für Sukhothai! Diese Pension überzeugt mit grandioser Lage zu den Sehenswürdigkeiten, sauberen Zimmern und hervorragendem Frühstück!

 

Fazit: Der Geschichtspark von Sukhothai ist ein absolutes Highlight für jeden Kulturbegeisterten. Auch Fotografen werden hier in dieser faszinierenden Ruinenstadt mit den vielen tollen Fotomotiven ihre Freude haben. Neben Ayutthaya ist Sukhothai die wichtigste historische Stadt in Thailand.


Finde die besten Unterkünfte in Sukhothai:

 
Booking.com


Mehr über den Norden von Thailand:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Write A Comment

55 + = 60