Arezzo: Die zauberhafte Mittelalterstadt!

Die wunderschöne Stadt Arezzo in Italien ist ein wahres Reisehighlight der Toskana. Berühmt als Keramik- und Metallstadt fasziniert sie aber vor allem mit ihrer bezaubernden Altstadt, die eine große Portion mittelalterliches Flair versprüht. Zudem entdeckt man bei einem Stadtrundgang durch Arezzo eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten. Besonders eindrucksvoll ist hier der schräg abfallende Piazza Grande, ein atemberaubend schöner Hauptplatz und allseits beliebtes Fotomotiv der Stadt. Sehenswert sind auch die unzähligen Museen und Kirchen, wo Kunstschätze und Meisterwerke von bekannten Künstlern, wie Piero della Francesca oder auch Giorgio Vasari zu bestaunen sind.

In diesem Artikel geben wir dir alle wichtigen Infos und Tipps zu Arezzo in Italien. Wir zeigen dir die schönsten Sehenswürdigkeiten, unsere besten Bilder und wo man hier empfehlenswerte Unterkünfte findet.

Gut zu wissen!

Ein absolutes Highlight und berühmt in der Region ist der Antiquitäten Markt von Arezzo. Dieser Antikmarkt findet am ersten Wochenende jedes Monats statt und gilt unter Sammlern als absoluter Insider-Tipp.

Als Übernachtungs-Tipp können wir dir das BioBenessere , ein sehr schönes, sauberes und liebevoll eingerichtetes B&B in Arezzo empfehlen. Auch das super leckere Frühstück auf der Dachterrasse ist phänomenal.

Von Arezzo aus kann man auch tolle Ausflüge unternehmen. Auf jeden Fall sollte man das nur 65 Kilometer entfernte Siena besuchen, und auch die wunderschöne Stadt Florenz ist nur 80 Kilometer entfernt.

Allgemeine Info über Arezzo

Arezzo ist eine rund 100.000 Einwohner Stadt im Osten der Toskana und gilt als eine der wohlhabendsten Städte der Region. Berühmt ist sie seit jeher für ihr Kunsthandwerk und Schmuckherstellung, welche bis heute noch wichtige Wirtschaftszweige darstellen. Rund zehn Tonnen Gold werden in Arezzo pro Monat verarbeitet und auch die weltberühmten Aretiner Vasen, sowie das Tafelgeschirr Terra Sigillata werden hier gefertigt.

Die Geschichte von Arezzo geht zurück bis zur Epoche der Etrusker. Die Stadt war, wie auch beispielsweise Volterra, zur damaligen Zeit ein Mitglied des Zwölfstädtebundes. Zudem lag sie an der strategisch wichtigen antiken Via Cassia, einer römischen Straße, die von Rom in die Toskana führte. Im 4. Jahrhundert nach Christus wurde die Stadt Bischofssitz. Arezzo galt lange als kaisertreu und hielt bis ins 14. Jahrhundert daran fest. Später kam es dann doch unter florentinische Herrschaft, und die Medici ließen die Stadt verfallen.

 

Sehenswürdigkeiten in Arezzo

In Arezzo gibt es zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Als Highlight gilt das wunderschöne historische Stadtzentrum mit dem Piazza Grande, die vielen prachtvollen Patrizierhäuser und Kirchen. Hier die schönsten Attraktionen auf einen Blick zusammengefasst:

Piazza Grande

Eine der wohl schönsten Sehenswürdigkeiten von Arezzo ist der eindrucksvolle Piazza Grande im Zentrum der historischen Altstadt. Interessant ist hier, dass dieser Platz auf einer schrägen, trapezförmigen Fläche gebaut wurde. Unglaublich schön sind auch die vielen historischen Gebäude aus den verschiedensten Epochen, die dem Piazza Grande ein außergewöhnliches Flair verleihen. Sehenswert sind zudem der mit Zinnen gekrönte Turm Torre Faggiolana, der Palast der Laienbruderschaft, die Renaissance-Arkaden und die Kirche Santa Maria della Pieve. 

Einmalig sind auch die fantastischen Restaurants und Cafés am Piazza Grande, wo man bei einem Gläschen Wein und schöner Musik eine wahnsinnig tolle Stimmung genießt.

Palazzo della Fraternita dei Laici

Der Palazzo della Fraternita dei Laici, der sogenannte Palast der Laienbruderschaft, ist einer der wichtigsten historischen Gebäude von Arezzo. Er wurde im Jahre 1263 gegründet, um den Armen der Stadt wohltätige Hilfe zu leisten. Gelegen am Hauptplatz Piazza Grande, staunt man heute über die wunderschöne Fassade und den interessanten Uhrturm.

Im Inneren befindet sich ein kleines Museum mit unzähligen Kunstwerken und einer astronomischen Uhr als Herzstück. Einmalig ist auch die Besichtigung der oberen Etage, von der man eine herrliche Aussicht über die Dächer von Arezzo genießt.

Eintrittspreis: 5,- Euro pro Person | Öffnungszeiten: täglich von 10:30 bis 18:00 Uhr

Arkaden Palazzo delle Logge

Ein weiteres Highlight in Arezzo sind die Renaissance-Arkaden des Palazzo delle Logge, die sich auf der Stirnseite der Piazza Grande befinden. Erschaffen wurde dieser lange Säulengang vom berühmten Architekten Giorgio Vasari, und zählt noch bis heute zu den schönsten Juwelen der Altstadt. Früher waren hier Werkstätten untergebracht heute gibt es unterhalb dieser Loggia tolle Cafés und sehr gute Restaurants, die sich optimal für eine stimmige Sightseeing-Pause eignen.

Santa Maria della Pieve

Die Kirche Santa Maria della Pieve ist die älteste Kirche der Stadt und zudem eine der bedeutendsten Attraktionen in Arezzo. Auch diese Sehenswürdigkeit befindet sich direkt im Stadtzentrum, an der Piazza Grande. Sie wurde im 12. Jahrhundert erbaut und besticht vor allem mit ihrer eindrucksvollen Fassade aus mehreren Stilrichtungen. Sehenswert ist auch der sogenannte „Turm mit hundert Löchern“, der Glockenturm der Santa Maria della Pieve, der mit unzähligen Fenstern versehen wurde.

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser Kirche befinden sich jedoch im prachtvollen Inneren. Hier bestaunt man wertvolle Kunstwerke, allem voran Pietro Lorenzettis Tafelbild „Madonna und Heilige“, welches im Jahr 1320 erschaffen wurde.

Eintritt: kostenfrei | Öffnungszeiten: 8:00-12:30 Uhr & 15:00-18:00 Uhr

Kathedrale von Arezzo

Eine der wohl schönsten Attraktionen in Arezzo ist die Kathedrale Santi Pietro e Donato, oder ganz einfach als Kathedrale von Arezzo bekannt. Dieses Gotteshaus befindet sich auf dem höchsten Punkt der Stadt und besticht als gotischer Bau mit einer eher schlichten Außenfassade. Kunst-Interessierte sollten sich unbedingt auch das Innere dieser Kirche ansehen. Als Highlight gelten hier die wunderschönen Glasfenster des Doms, die von dem französischen Glasmaler Guillaume de Marcillat erschaffen wurden. Weitere Sehenswürdigkeiten sind das kleine Fresko Maria Maddalena von Piero della Francesca und die Terrakotten von Andrea della Robbia.

Eintritt: kostenfrei | Öffnungszeiten: 6:30-12:30 Uhr & 15:00-19:00 Uhr

Medici-Festung und Stadtmauern

Die Medici Festung, auch als die Fortezza Medicea bekannt, wurde zwischen 1538 und 1560 im Auftrag des Cosimo I. de‘ Medici erbaut. Sie steht auf der Hügelspitze der Stadt und kann kostenfrei besichtigt werden. Bei einem Rundgang über die Mauern genießt man einen tollen Ausblick auf die wunderschöne Umgebung von Arezzo. Weiters kann man im Zentrum der Burg einige archäologische Fundstücke aus der Römerzeit besichtigen.

Ein weiteres Highlight ist die Kunstausstellung, die sich in den Innenräumen der Festungsanlage befindet. Hier entdeckt man verschiedenste moderne Kunstwerke, mit teils skurrilen Figuren und mystischen Statuen.

Eintritt: kostenfrei | Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag von 10:00-14:00 & 15:00-19:00 Uhr

San Francesco Kirche

Die Kirche San Francesco ist wohl die bedeutendste Kirche von ganz Arezzo. Von außen ein sehr schlichtes, gotisches Bauwerk, ist sie ein typisches Beispiel für eine einfache Bettelordens-Kirche. Richtig interessant ist diese Sehenswürdigkeit jedoch im Inneren! Den hier kann man die berühmten Fresken von Piero della Francesca aus dem 15. Jahrhundert bestaunen. Sie erzählen die Legende vom Wahren Kreuz, einem Fresken-Zyklus, die sich hinter dem Hauptaltar befindet. Heute kann man diese Kirche außerhalb der Gottesdienstzeiten als Museum besuchen.

Eintritt: 8,- Euro | Öffnungszeiten Montag bis Samstag von 9:00-18:00 Uhr

Palazzo Dei Priori

Bei einem Bummel durch Arezzo entdeckt man eine Vielzahl an interessanten Stadtpalästen. Sehr sehenswert ist vor allem der Palazzo dei Priori aus dem 14. Jahrhundert. Er befindet sich an der Piazza della Liberta, schräg gegenüber der Kathedrale. Seit dem späten Mittelalter war in diesem Palast die höchste Gerichtsbarkeit der Stadt, und noch heute ist er Gemeindesitz. Interessant auch von innen, können Besucher im kleinen Museum zahlreiche Kunstwerke, wie Gemälde von Giorgio Vasaris, Fresken und Statuen besichtigen.

Casa Vasari

Ein echtes Highlight, vor allem für Kunstfans, ist das Vasari Haus in Arezzo. Die sogenannte Casa Vasari wurde 1511 von Giorgio Vasari, einem berühmten Maler, Architekten und Bildhauer, erworben. Von 1542 bis 1548 wurde es mit Hilfe von seinen Schülern renoviert und mit Fresken und Tempera versehen. Heute ist die Casa Vasari eines der wichtigsten Museen der Stadt. Bei einem Rundgang durch die wunderschönen Räumlichkeiten kann man zudem eine Sammlung von rund 50 Gemälden aus dem 16. Jahrhundert bestaunen.

Eintrittspreis: 5,- Euro | Öffnungszeiten: Mittwoch bis Montag, von 8:30-12:30 Uhr

Palazzo Pretorio

Bei einem Stadtrundgang durch Arezzo darf ein kurzer Stop vor dem Palazzo Pretorio nicht fehlen. Dieser wurde im 13. Jahrhundert erbaut und später ab 1600 als Gefängnis genutzt. Richtig interessant und einzigartig ist hier die Außenfassade. Diese wurde mit unzähligen Wappen der Podestà, also der Bürgermeister der Stadt, die ab der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts in Arezzo tätig waren, geschmückt.

Römisches Amphitheater & Archäologisches Museum

Eine weitere wichtige Sehenswürdigkeit in Arezzo ist das römische Amphitheater mit dem angrenzenden Archäologischen Museum. Erbaut wurde dieses Kolosseum von den Römern im 1. Jahrhundert nach Christus. Das aus Sandstein und Ziegeln bestehende Bauwerk konnte einst 8.000 bis 10.000 Menschen beherbergen. Gleich daneben befindet sich im ehemaligen Olivetan-Kloster das Archäologische Museum von Arezzo. Vor allem Geschichtsinteressierte schätzen die umfassende Ausstellung aus der Etrusker- und der Römer Zeit.

Porta San Lorentino

Das Porta San Lorentino ist das schönste der 4 Stadttore und führt direkt ins historische Zentrum von Arezzo. Gewidmet wurde dieses dem San Lorentino, dem Beschützer des Stadtteils Porta del Foro. Eindrucksvoll ist vor allem auch die in Bronze dargestellte Chimäre, die sich im Inneren des mittleren Durchganges befindet. Dabei handelt es sich natürlich nicht um das wertvolle Original aus dem Jahr 1553. Dieses ist heute in den Uffizien in Florenz ausgestellt.

 

Die besten Unterkünfte in Arezzo

In Arezzo gibt es, sowohl in der historischen Altstadt als auch in der Umgebung, ein breites Angebot an traumhaft schönen Unterkünften. Vom gepflegten Weingut, Agriturismo mit Pool, Pensionen und Apartments, hier ist alles vertreten. Hier unsere Empfehlungen für die besten Unterkünfte für einen unvergesslichen Urlaub in Arezzo…ein Blick lohnt sich!

  • Apartments mit Pool: Die Apartments der Villa Ghiandai liegen sehr ruhig mit einem tollen Ausblick über Arezzo. Fantastisch ist hier auch der Pool als Abkühlung an heißen Tagen.
  • Pension: Das BioBenessere ist eine richtig schöne Pension, liebevoll eingerichtet und mit leckerem Frühstück. Wunderbar ist hier auch die Dachterrasse, auf der man wunderbar entspannen kann.
  • Agriturismo mit Pool: Das Podere Fontanino ist eine wunderschöne Unterkunft am Lande von Arezzo. Hier begeisterten ein schöner Infinity-Pool und die besondere Gastfreundschaft.

Finde die beste Unterkunft in Arezzo:

 Booking.com


Mehr Highlights in der Toskana:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Comments are closed.