Koh Jum (Koh Pu) – Eine Insel zum Bleiben!

Die Insel Koh Jum, der nördliche Teil nennt sich auch Koh Pu, ist ein absolutes Inselhighlight an der Westküste von Thailand. Trotzdem aber steht bei den meisten Reisenden und Backpackern dieses kleine Paradies nur selten auf der Reiseliste. Schade eigentlich, denn Koh Jum ist unter Kennern ein echter Geheimtipp und auch uns hat diese Insel richtig gut gefallen. Die Strände sind einsam und schön, die Menschen wahnsinnig herzlich und freuen sich über jeden Besucher. Zudem sind die Preise noch nach wie vor günstig. In diesem Blog Artikel zeigen wir euch ein paar tolle Bilder dieser faszinierenden Insel und teilen mit euch die wichtigsten Erfahrungen, die wir auf Koh Jum bzw. Ko Pu gemacht haben.

Eines ist sicher, ein Abstecher auf Koh Jum lohnt sich auf jeden Fall! Der Mix aus Natur, netten Menschen und schönen Stränden wird euch fesseln und nicht so schnell wieder los lassen.

Strände

Strandliebhaber aufgepasst, auf dieser kleinen Insel gibt es 9 Strände zu entdecken! Hier eine kleine Aufstellung der Strände von Koh Jum, gereiht vom Norden bis zum Süden: Banyan Bay, Coconut Beach, North Beach, Ting Rai Beach, Magic Beach, Ao Si Beach, Golden Pearl Beach, Andaman Beach, Freedom Beach.

Tipp: Die Strände im südlichen Teil der Insel kann man super einfach mit dem Roller erkunden, der nördliche Teil ist durch seine Schotterpisten eher ab vom Schuss.

Golden Pearl Beach

Einer der bekanntesten und schönsten Strände ist mit Sicherheit der Golden Pearl Beach. Hier ist auch am meisten los, wenn man das auf dieser Insel so überhaupt sagen kann. Bei einem kühlen Getränk in der legendären Fu Bar lässt sich das traumhafte Ambiente gleich doppelt genießen.

Ao Si Beach

Der Traumstrand Ao Si ist wohl der fotogenste Strand auf Ko Jum, welcher sich zudem hervorragend zum Baden eignet. Den Strand erreicht man am besten per Roller und auch das bunte Sun Smile Beach Resort befindet sich direkt an diesem schönen Strand.

Einen Abstecher zur Magic Beach Bar lohnt sich auf jeden Fall. Hier kann man die schönen Sonnenuntergänge von Koh Jum, welche man nur selten so erlebt, bei einem kühlen Bierchen genießen. Die Stimmung am Magic Beach war wirklich zauberhaft schön!

Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten

Baden, Schnorcheln und mit dem Roller fahren, und dabei die schönsten Flecken der Insel zu erkunden, sind die beliebtesten Aktivitäten auf Koh Jum. Wer nach einem aufregenden Nachtleben sucht, der ist hier definitiv falsch gestrandet. Hier laufen die Uhren noch richtig langsam, Entspannung pur ist daher schon vorprogrammiert. Da die Insel relativ klein ist, bietet sich ein Fahrrad oder ein Roller für Erkundungstouren an. So könnt ihr in das Leben der Inselbewohner schnuppern, kleine verschlafene Dörfer entdecken und an den fast menschenleeren Stränden der Insel baden.

Das Roller kostet euch pro Tag zwischen 200 -250 Baht, eine Liter Flasche Benzin rund 40 Baht. Fast jede Unterkunft bietet Roller und Räder zum Verleihen an.

Sportliche schwingen sich aufs Rad oder manche besteigen gar bei einer Wanderung den Berg Pu.

Auch die kleinen Dörfchen auf Koh Jum haben einen besonderen Charme. Hier ist der Alltag sehr entspannt, die Menschen so scheint es, sind fröhlich und besonders aufgeschlossen gegenüber Touristen. Koh Jum Village, oder auch Ban Koh Jum genannt, ist der größere Ort der Insel. Hier findet ihr auch einige nette Shops für Souvenirs, Reiseagenturen für Ausflüge und Transport und ein besonders leckeres Cafe, das Luboa.

Hier gehts zur Thailand Packliste:
Packliste Thailand, Backpack

Restaurants auf Koh Jum

Auf der Insel gibt es eine kleine aber feine Auswahl an leckeren Restaurants. Besonders gut hat es uns im Ban Ban Restaurant geschmeckt. Hier findet ihr sowohl Thai-Food als auch eine kleine Auswahl an Western-Food. Besonders berühmt ist das Lokal aber vor allem für seine selbstgemachten Zimtschnecken und dem leckeren Frühstück. Wer gerne gut und günstig thailändisch isst, der sollte unbedingt das Halal Food Restaurant ausprobieren. Hier ist alles tip- top sauber und hygienisch, und ganz nebenbei, hier gibt es den besten Mango-Sticky-Rice.

 

Ausflüge

Koh Jum liegt sehr zentral zwischen Krabi und Koh Lanta und eignet sich hervorragend als Ausgangspunkt für Ausflüge in Krabis traumhafte Inselwelt. So kann man von hier die schönen Chicken Island und Ko Poda erkunden. Auch Ausflüge zu den berühmten Koh Phi Phi Inseln, sowie Bamboo Island werden von Koh Jum aus angeboten. Die Touren können vor Ort in einem der kleinen Reisebüros oder in den Hotels gebucht werden.

Anreise

Die Anreise nach Koh Jum ist im generellen per Fähre, Speedboot oder Longtailboot möglich. Fähren operieren zwischen Krabi Town und Koh Lanta, wobei Koh Jum genau in der Mitte liegt. Die Fahrt dauert rund 1 Stunde und der Halt erfolgt auf dem offenen Meer. Dort übernehmen dann die Longtail-Boote den Transport der Urlauber ans Ufer. Daher sollte man sich schon vorab überlegen, an welchem Teil der Insel man wohnen möchte bzw. schon vorab zu reservieren ist ratsam.
Eine weitere Möglichkeit von Krabi nach Koh Jum anzureisen ist über den kleinen Laem Kruat Hafen. Hier übersetzen Longtailboot stündlich nach Koh Jum. Der Fahrpreis beträgt beträgt 100 Baht pro Person.

Unterkünfte

Die Insel Koh Jum bietet eine handvoll netter Unterkünfte und Bungalows, die aber schnell mal ausgebucht sein können. Wir empfehlen daher, vor allem in der Hauptsaison eure Lieblingsunterkunft im Voraus zu buchen. Unter diesem Link findet ihr die am besten bewerteten Bungalows und Hotels der Insel.

Besonders empfehlenswert und günstig ist das Garden Home Resort. Eine schöne relativ neue Bungalowanlage mit absoluten Wohlfühlcharakter. Es liegt sehr zentral und eignet sich daher optimal für Inselerkundungen. Zudem sind die schöneren Strände wie Ao Si und Golden Pearl Beach nicht weit entfernt und auch ein paar der besten Restaurants der Insel findet ihr in der Umgebung.

Wissenswertes und Infos:
  • Alkohol auf Koh Jum: Hingegen veralteten Infos zur Insel ist Alkohol auf Koh Jum erlaubt und wird in Bars und manchmal auch in Shops angeboten und verkauft.
  • Bankomat: ATM haben wir auf Koh Jum keinen gefunden. Nehmt euch auf jeden Fall genug Bargeld mit auf die Insel.
  • Koh Jum mit Kindern: Überraschend viele Familien mit Kindern besuchen die Insel und das nicht ohne Grund: Die Einwohner von Koh Jum sind außergewöhnlich freundlich und sehr kinderlieb. Auch die flach abfallenden Strände eignen sich gut für Kinder!
  • Affen: Auch Affen kann man auf dieser Insel entdecken. Vor allem im Norden, wenn man mit dem Roller unterwegs ist, sieht man sie oft.
  • Reisezeit: Die beste Reisezeit für Koh Jum ist von Dezember bis April. Da gibt es nur selten mal Regen und die Tage sind sonnig und eher trocken. Ab Ende April beginnt die Regenzeit, viele Hotels und Resorts sind dann geschlossen und die Fährzeiten ändern sich.

Wer nach einem Thailand-Urlaub fern ab vom Massentourismus sucht, der findet hier auf der kleinen Insel Koh Jum sicherlich was er sucht!


Hier findet ihr die besten Unterkünfte auf Ko Jum

Booking.com


Mehr Trauminseln in der Nähe:

Hier gehts zur Thailand Packliste:
Packliste Thailand, Backpack

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate-Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


Write A Comment

− 3 = 1

Close