Koh Bulon Lae: Inselparadies für Backpacker!

Ihr seid auf der Suche nach traumhaften thailändischen Inseln? Nach einem Ort, inklusive Traumstrand weit abseits vom Massentourismus? In diesem Reisebericht stellen wir euch Thailands Trauminsel Koh Bulon vor, ein absolutes Paradies für Backpacker und Reisende, die dem Pauschaltourismus auf den großen Inseln entfliehen wollen.

Die Insel Koh Bulon, öfters auch als Koh Bulon Lae bekannt, ist noch immer ein ausgezeichneter Reise-Tipp und gehört mit seinem schneeweißen Traumstrand mit Sicherheit zu den schönsten Inseln Thailands.

Gut zu wissen!

Die meisten Reisenden erkunden Koh Bulon als Zwischenstopp einer Thailand Inselhopping Tour. Eine tolle Idee, um all die Trauminseln in Südthailand, von Krabi bis runter nach Koh Lipe, zu entdecken!

Auf Koh Bulon gibt es nur einige wenige Unterkünfte, und diese sind vor allem in der Hauptsaison sehr schnell ausgebucht. Bis heute findest du noch keine Hotels auf Onlineplattformen, und Zimmer müssen daher direkt angefragt werden.

Einkaufsmöglichkeiten oder Geldautomaten wirst du auf Koh Bulon vergebens suchen. Denk daran, genug Bargeld mitzuführen und kaufe vorher am Festland alles ein, was du für deinen Urlaub extra so brauchst.

Die Anreise nach Koh Bulon erfolgt mit dem Speedboot ab Pak Bara Pier vom Festland, oder von den umliegenden Inseln wie Koh Mook, Koh Kradan und Koh Ngai. Abfahrtszeiten, Preise und Ticketverkauf findest du online auf 12go.asia.

„Koh Bulon Lae – eine der schönsten Inseln Thailands“

 

Allgemeine Infos zu Koh Bulon

Koh Bulon, auch als Ko Bulon Le bekannt, ist eine Insel im Süden von Thailand und liegt in der Nähe des Tarutao und des Mu Ko Phetra Nationalparks. Pak Bara, der nächste größere Fährhafen am Festland, ist rund 23 Kilometer entfernt. Mit einer Größe von rund 3 Quadratkilometern ist dieses Inselchen winzig klein, und so spaziert man von einem Inselende zum anderen gerade mal 20 Minuten. Koh Bulon ist teils von dichtem Dschungel bedeckt, wobei sich an der Ost- und Südküste herrliche weiße Strände und im Nord-Westen wunderschöne Mangrovenwälder befinden. Autos und Straßen gibt es bis dato noch keine, nur ein Fußweg schlängelt sich über die Insel, wo sich entlang auch kleine gemütliche Unterkünfte, Restaurants und ein Mini-Laden befinden.

 

Koh Bulon Lae – Trauminsel mit Traumstrand, ein Paradies für Backpacker

Koh Bulon ist eine Insel, wie aus einer Postkarte entsprungen. Schneeweißer Sand, Palmen und glasklares türkises Wasser – und das Beste ist, die Insel ist nach wie vor ruhig und beschaulich. Die kleine ursprüngliche Insel ist 20 Kilometer vom Festland entfernt, hat zwei traumhaft schöne Strände und im Inneren einen dichten Dschungel. Sie gehört noch zu den wenigen „Perlen“ der Andamanen. Während unserem Inselhopping durch Thailand war Koh Bulon sicherlich eines der Highlights und hat uns am meisten überrascht.

Diese Insel ist der perfekte Ort für ruheliebende Strandliebhaber und Badeurlauber. Im klaren Wasser kann man kleine Fischschwärme, die nahe am Strand ihre Runden ziehen, beobachten. Die Insel ist sehr ursprünglich und mit ein bisschen Glück beobachtet man riesige Echsen (Warane) bei ihrem Spaziergang.

Wenn ihr auf der Suche nach Partys, hippen Cocktailbars und 7-Eleven seid, dann ist Koh Bulon sicherlich der falsche Ort. Auf dieser Insel gibt es nur ein paar Strandhütten und nette Bungalows zum Übernachten, kleine Restaurants und ruhige Bars. Die meisten Bungalows sind nur mit einem Ventilator ausgestattet und auch die Duschen sind sogar oft noch mit Kaltwasser.

Es gibt auch keinen Bankomaten oder größeren Supermarkt, also nehmt unbedingt genug Bargeld mit. All das macht das Flair der Insel, weit ab vom Massentourismus, aus. Schnell fühlt man sich wie Robinson Cruiso. Perfekt, um zu entschleunigen und dem hektischen Alltag zu entfliehen.

Auf der Insel gibt’s nicht wirklich etwas zu tun, wahrscheinlich ist sie gerade deshalb so beliebt. Genießt die unsagbare Idylle und lasst es euch in einer Hängematte gut gehen. Spaziert doch ein wenig am Strand entlang, relaxt an einer der kleinen Strandbars oder nehmt euch am besten ein gutes Buch mit.

Anreise: Wie komme ich nach Koh Bulon?

Die kleine Insel Koh Bulon ist ca. 20 Kilometer vom Festland entfernt. Am besten erreicht man die Insel per Speedboot. Diese starten unter anderem von Krabi, Phuket, Koh Lanta, Koh Lipe und Trang aus. Schaut auf die Homepage von 12go.asia, dort findet ihr die aktuellen Fahrzeiten und könnt gegebenenfalls schon euer Transferticket buchen. Das Speedboot bleibt vor der Insel stehen und die Fahrgäste werden von einem Longtailboat abgeholt. (ca. 50 Baht)

Powered by 12Go Asia system

 

 

Unterkünfte auf Koh Bulon Lae

Es gibt nur einige wenige kleine Resorts und Bungalows auf der Insel. Wenn ihr in der Hauptreisezeit (zb. Weihnachten, Silvester…) unterwegs seid, solltet ihr die Zimmer schon vorab reservieren. Das Bulone Viewpoint Resort ist eine günstigste Variante und die einzige Unterkunft, die auf Koh Bulone online buchbar ist. Falls ihr eine höhere Zimmerkategorie bevorzugt, können wir auch das Pansand Resort und das Bulon Resort empfehlen. Luxushotels gibt es bis jetzt, zum Glück, noch keine.

Fazit: Koh Bulon ist der wahr-gewordene Inseltraum in Thailand und wenn du auf der Suche nach Ruhe, Meer und Traumstrand bist, dann können wir dir dieses Inselchen nur wärmstens ans Herz legen!


Hier gehts direkt zur Thailand PacklistePackliste Thailand, Backpack

Mehr über die Nachbarinseln in Südthailand:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


Write A Comment

99 − = 95