Weißer Tempel Chiang Rai: Tipps zum Wat Rong Khun

Der Weiße Tempel in Chiang Rai, auch bekannt als Wat Rong Khun, gehört mitunter zu den wohl berühmtesten Sehenswürdigkeiten in Thailand. Seine Geschichte geht noch nicht all zuweit zurück, denn er gehört zu den neuen Tempeln des Landes. Schon von weitem strahlt das prachtvolle Gebäude in seiner weißen Farbe, und durch seine außergewöhnliche Architektur und die vielen einzigartigen Details wurde dieser moderne Tempel rasch zu einem der schönsten Tempel des Landes. Daher gehört ein Ausflug zum Weißem Tempel schon fast zum Pflichtprogramm jeder Nordthailand Rundreise und sollte bei einem Urlaub in Chiang Rai nicht fehlen. Aber auch von Chiang Mai aus hast du die Möglichkeit Touren zum Weißen Tempel zu unternehmen.

In diesem Blog Beitrag geben wir dir alle wichtigen Infos rund um einen Ausflug zum Weißen Tempel von Chiang Rai und zeigen dir, was dich bei einem Besuch erwarten wird. Zudem gibt es einige nützliche Tipps rund um Anreise, Eintritt und Öffnungszeiten.

 

Wat Rong Khun – Der Weiße Tempel von Chiang Rai

Die Geschichte 

Der Wat Rong Khun, also der Weiße Tempel von Chiang Rai gehört zu den modernen Tempeln in Thailand. Erschaffen wurde dieses Tempel-Juwel von dem thailändischen Künstler Chalermchai Kositpipat, welcher sich dem Bau des weißen Tempels aus eigener Hand und mit Hilfe von Spenden finanziert hatte. Auf Großspender hatte der Künstler bewusst verzichtet. Die Geschichte dieses Kunstwerkes begann mit dem Bau im Jahre 1997, und obwohl der Tempel noch nicht zu 100% fertiggestellt wurde, zählt er heute schon zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten von Nord-Thailand. Zu einem Rückschlag kam es im Jahre 2014, als ein Erdbeben mit der Stärke 6.3 den Weißen Tempel und die Wandmalereien stark beschädigte. Diese Schäden konnten aber durch viel Einsatz relativ rasch wieder behoben werden.

Erst im Jahre 2070 soll der Tempel komplett fertig gestellt sein. Es bleibt also spannend, was aus diesem bereits spektakulären Kunstwerk sich noch so entwickeln wird. Heutzutage ist der Weiße Tempel ein beliebter Stopp bei Reisen durch Nord-Thailand und ein beliebtes Ausflugsziel für Touren ab Chiang Mai.

Was dich bei einem Besuch des Weißen Tempels erwartet

Der Weiße Tempel von Chiang Rai ist schon außergewöhnlich und das in jeder Hinsicht. Sogar die Farbe Weiß ist in Thailand für einen Tempel speziell, denn sie symbolisiert Trauer. Bei diesem Kunstprojekt wurde mit dieser weißen Farbe Buddhas Reinheit und Weisheit symbolisiert, welche so heißt es „über die Erde und dem Universum scheint“. Schon beim Eintritt durchs Drehkreuz folgt man einer festen Route, die eine Einbahnstraße ist. Umkehren ist hier nicht mehr erlaubt. Das schneeweiße Hauptgebäude wird über die Brücke des „Wiedergeburtszyklus“ erreicht. Noch vor dieser Brücke werden sich hunderte von Händen aus der Hölle nach dir strecken: Sie sind das Symbol für die ungezügelten Begierden. So folgt also der Weg zum Glück  symbolisch vorbei an Versuchungen, Gier und den weltlichen Gelüsten.

Nachdem die Besucher die Brücke überquert haben, kommen sie direkt ans „Himmelstor„. Dieses wird von zwei mystischen Kreaturen bewacht. Der Tod, welcher über das Leben entscheidet und Rahu, welcher das Schicksal der Toten bestimmt. Vor dem Hauptgebäude, dem Ubosot stehen noch mehrere Buddha-Statuen in meditativer Haltung.

Im Inneren des weißen Tempels von Chiang Rai angekommen, ist dann aber das Fotografieren verboten. Hier verwandelt sich das reine Weiß in eine teils richtig schräge, bunte und verwirrende Deko. Wandbilder zeigen Dämonen, Flammen, die brennenden Twin-Towers, Michael Jackson, Batman und Freddy Krueger. Aber auch Harry Potter und Superman sind in diesem Tempel verewigt worden. Diese Mischung aus Religion und Chaos, Bösartigkeit, Helden der Neuzeit, Kunst und Pop ist schon einzigartig und gibt es so bestimmt kein zweites Mal.

Neben dem vielen Weiß sticht aber auch ein gold-gelbes und reich verziertes Gebäude ins Auge. Während der weiße Haupttempel den Geist bzw. die Seele repräsentiert, steht das Goldene für den weltlichen Körper. So befinden sich hier drinnen übrigens auch die Toiletten für die Tempelbesucher. Sowohl innen als auch außen komplett in Gold verziert, gehören sie wohl zu den erstaunlichsten Toilettenanlagen des Landes.

Beim Besuch des weißen Tempels sollte man sich schon etwas Zeit lassen, denn an jeder Ecke entdeckt man immer wieder neue und teils schaurige Details. Wenn du eine Pause brauchst, dann gibt es vor dem Tempel ein paar nette Cafes und Restaurants, aber auch für Shoppingmöglichkeiten ist, wie bei fast allen thailändischen Sehenswürdigkeiten, gesorgt.

Anreise zum Weißen Tempel

Der Weiße Tempel liegt nicht direkt in Chaing Rai, sondern etwas außerhalb der Stadt, rund 14 Kilometer südlich vom Zentrum entfernt. In der Nähe des Tempels befindet sich beispielsweise der Singha Park, welchen man gut mit dem Besuch des Wat Rong Khun verbinden kann.

Für die individuelle Anreise ab Chiang Rai kannst du entweder auf TukTuks, Songthaew, Taxi oder den eigenen Roller zurückgreifen. TukTuks oder Taxis kosten rund 300 Baht hin und zurück. Mit dem Songthaew ab Nähe Nightbazar kostet die Fahrt rund 20 Baht pro Strecke. Besonders empfehlen können wir dir auch in Chiang Rai die Grab-App zu nutzen, eine Taxiapp die dir vorab den Fahrtpreis anzeigt.

Eintritt und Öffnungszeiten

Öffnungszeiten: Der Wat Rang Khun öffnet täglich von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr seine Pforten. Die beste Zeit, um den Weißen Tempel zu besuchen, ist entweder am frühen Morgen, wenn der Tempel bei Sonnenaufgang von den ersten Sonnenstrahlen geküsst wird. Oder auch am späten Nachmittag, wenn die Nachmittagssonne wahnsinnig schöne Lichtspiele abgibt. Mit vielen Besuchern muss man aber zu jeder Tageszeit rechnen.

Eintritt: Der Eintritt zum Weißen Tempel ist mittlerweile kostenpflichtig. Der Eintrittspreis beträgt 50 Baht pro Person.

Tipp: Wenn du den Tempel nur von außen bewundern möchtest, dann kannst du ihn auch außerhalb der Öffnungszeiten besuchen und kostenfrei bestaunen.

Kleiderordnung

Richtige Kleidung: Wie in den meisten buddhistischen Tempeln Thailands sollte man auch im Weißen Tempel auf die richtige Kleiderordnung achten. So müssen die Schultern und Knie bedeckt sein. Wickeltücher kann man sich aber beim Eingang ausleihen.



Ausflüge ab Chiang Mai zum Weißen Tempel

Wer diesen fantastischen Tempel besuchen möchte, aber leider nicht direkt in Chiang Rai übernachtet, kann sich auch einen Tagesausflug ab Chiang Mai buchen. Zwar ist die Fahrzeit mit rund 3 Stunden lange, trotzdem nehmen viele die Fahrt auf sich, um diesen einzigartigen Tempel zu bewundern. Bei einem Weißen Tempel Ausflug nach Chiang Rai ab Chiang Mai werden meist noch weitere Attraktionen angesteuert. So hast du beispielsweise die Möglichkeit das Goldene Dreieck zu bewundern oder auch den berühmten Schwarzen Tempel, ein weiteres Kunstprojekt, zu erkunden.

Touren kannst du vor Ort, oder wenn du so wie wir, Wert auf gute Kundenbewertungen legst, online buchen. Gute Erfahrungen haben wir bis jetzt mit dem Onlineportal GetyourGuide sammeln können. Hier schmökerst du dich durch eine riesige Auswahl an Ausflügen, und als kleines Zuckerl sind die meisten Touren bis 24 Stunden vorher kostenfrei stornierbar.

 

Reise Tipp: Als besonderen Hotel-Tipp können wir euch das Mora Boutique Hotel ans Herz legen. Dieses Boutique Hotel überzeugt mit einem traumhaft schönen Pool, richtig tollen Zimmern, unglaublich leckerem Frühstück und kostenfreiem Nachmittagssnack. Als günstige Alternative können wir dir das Hostel Baan Mai Kradan gleich um die Ecke empfehlen.

Fazit: Allein schon der Anblick des wunderschönen Tempels ist atemberaubend. Aber auch die vielen kleinen Details und die Kunst im Inneren der Anlage faszinieren. So hat der Künstler Chalermchai Kositpipat ein unverkennbares Werk geschaffen, und ein Ausflug zum Weißen Tempel ist daher absolut lohnenswert.


Finde die beste Unterkunft in Chiang Rai:

 Booking.com


Mehr über Nordthailand:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Comments are closed.