Sivalai Beach Resort: Traumstrand auf Koh Mook

Das Koh Mook Sivalai Beach Resort liegt am schönsten Strand der Trauminsel Koh Mook im Süden von Thailand. Hier erwartet dich ein atemberaubendes tropisches Paradies, so schön und einzigartig wie aus dem Reisekatalog. Pudderzuckerfeiner weißer Sand, riesige Palmen, warmes türkisblaues Meer und romantische Bungalows & Villen direkt am Traumstrand Sivalai Beach zaubern ein schon fast surreal schönes Ambiente. Wer auf der Suche nach einem ganz außergewöhnlichen Urlaubserlebnis auf einer der schönsten Inseln in Thailand ist, der sollte sich das Sivalai Beach Resort auf Koh Mook unbedingt genauer ansehen!

In diesem Hotel-Guide verraten wir dir, was dich bei einem Urlaub im Sivalai Beach Resort auf Koh Mook erwartet. Zudem gibt es nützliche Infos und Tipps über Preise, Anreise und was man auf der Insel so unternehmen kann.

Je nach Saison sind die Bungalows in erster Reihe schnell ausgebucht, und es lohnt sich früh genug zu reservieren. Erfahrungsberichte und die aktuellen Preise findest du am besten hier.

Für die Anreise oder auch Weiterfahrt gibt es mit Fähre, Speedboot oder Longtailboot verschiedene Optionen. Tickets kann man sich schon vorab online auf 12go.asia buchen.

Ein Highlight auf Koh Mook ist die Emerald Cave, eine Meereshöhle, die man nur schwimmend durchqueren kann. Empfehlenswert ist dafür ein Dry Bag, um dein Handy und andere Wertgegenstände vor Nässe zu schützen.

 

Der Traumstrand vom Sivalai Beach Resort

Der Sivalai Beach, auch als Hao-Laem Strand oder als Pearl Beach bekannt, liegt direkt am Zipfel des gleichnamigen Sivalai Beach Resorts und ist mit Sicherheit einer der absolut schönsten Strände der Insel Koh Mook. Eine absolute Besonderheit ist die schneeweiße Landzunge aus samtweichem Sand, die sich hinein ins türkisblaue Meer erstreckt und gemeinsam mit den hohen Palmen eine Kulisse wie aus dem Bilderbuch formt. Je nach Tageszeit ändert sich das Strandpanorama. Besonders schön ist die Sandbank bei Ebbe, wenn man das Kap bei einem Strandspaziergang umrunden kann.

Gäste vom Hotel Sivalai Beach genießen schon vom Bett aus einen herrlichen Ausblick auf die türkisblaue Andamanensee, denn die Bungalows liegen allesamt direkt am schneeweißen und samtweichen Traumstrand.

Das Hotel Sivalai Beach Resort

Direkt an der Spitze der schneeweißen Landzunge liegt das Koh Mook Sivalai Beach Resort. Die Lage am Kap ist einmalig, und kaum woanders in Thailand findet man ein Hotel mit einer derartigen phänomenalen Kulisse. Links und rechts liegen zwei lange Sandstrände, welche von tropischen Palmen gesäumt sind. Das Meer ist an diesem Küstenabschnitt glasklar, herrliche warm und eignet sich wunderbar zum Baden. Auch schnorcheln kann man hier ganz wunderbar, die Ausrüstung dafür kannst du dir direkt im Hotel ausleihen.

Zudem findet man im Sivalai Beach Resort noch einen kleinen Pool mit Bar, einen separaten Kinderpool und zur Entspannung werden im Spa & Wellnesscenter auch Massagen angeboten. Richtig toll ist das Strandrestaurant, wo man leckeres Essen und gute Cocktails mit herrlichem Ausblick aufs Meer genießt.

Wenn du dennoch mal außerhalb essen möchtest, dann findest du einige weitere, recht günstige Restaurants im angrenzenden Dörfchen Baan Koh Mook.

Die Bungalows & Villen

Bei den 48 Bungalows vom Koh Mook Sivalai Beach Resort handelt es sich um kleine Holz-Villen im landestypischen Thai-Stil. Jede Villa verfügt über Klimaanlage, es gibt Sat-TV und kostenlose Körperpflegeprodukte. Ein paar der Strandbungalows haben zudem eine wunderhübsche Terrasse mit Blick aufs Meer. Je nach Budget, liegen diese entweder direkt in der ersten Standreihe, oder die etwas günstigeren Bungalows befinden sich gleich dahinter in der zweiten Reihe.

Die Preise des Koh Mook Sivalai Beach Resorts ändern sich je nach Saison, wobei man oftmals auch tolle Schnäppchen ergattern kann. Am günstigsten bekommt man die Zimmer naturgemäß in der Nebensaison, also von April bis Oktober.

Unternehmungen auf Koh Mook

Der Sivalai Beach liegt im Osten der paradiesischen Insel Koh Mook und bei einem Urlaub warten viele unvergessliche Highlights und Unternehmungen auf dich.

Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist die Emerald Cave, ein ehemaliges Piratenversteck, dessen Strand nur durch eine Meereshöhle erreicht werden kann.

Auch der tropische Charlie Beach auf Koh Mook ist sehenswert und kann vom Sivalai Beach ganz bequem mit dem Fahrrad oder dem Roller erreicht werden.

Lohnenswert ist auf jeden Fall eine Bootstour zu den Trauminseln Koh Kradan und Koh Ngai. Ausflüge kann man sich im Resort oder in den kleinen Touristen-Büros buchen.

Anreise zum Sivalai Beach Resort

Das Koh Mook Sivalai Beach Resort ist recht einfach zu erreichen, denn der Hafen liegt nur rund 10 Gehminuten vom Hotel entfernt. Wer nicht laufen mag, nimmt sich ein kleines Insel-Taxi und lässt sich für rund 100 Baht direkt zum Hotel bringen.

Nach Koh Mook kommt man am besten mit der Fähre oder mit dem Speedboot. Gute Verbindungen gibt es beispielsweise ab Trang, Koh Lipe und Koh Lanta.

Tipp: Auf 12go.asia findest du die genauen Fahrzeiten bzw. Preise und so kannst du dir gleich online dein Ticket sichern.

Powered by 12Go system

 

Zimmer buchen

Am bequemsten reserviert man sich vorab sein Zimmer online. Unter diesem Link findest du günstige Zimmerpreise und Gästebewertungen und kannst dir gleichzeitig Erfahrungsberichte zum Hotel durchlesen. Auch findet man hier teils Angebote mit kostenfreier Stornierungsoption.

 

Fazit: Die traumhafte Lage, der paradiesische Strand und die schönen Holzbungalows machen das Koh Mook Sivalai Beach Resort zu einem Geheimtipp jeder Südthailand Reise. Wer es gerne ruhig hat und an einem der schönsten Strände der Andamanensee baden möchte, der wird hier sicherlich sein persönliches Urlaubs-Highlight erleben.


Finde weitere Unterkünfte auf Koh Mook:

 Booking.com


Mehr über die schönen Inseln im Süden Thailands:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Comments are closed.