Chinatown Bangkok: Alle Highlights & besten Tipps

Chinatown in Bangkok ist ein wahres Erlebnis. Besucher sind fasziniert von dem Trubel, den bunten Lichtern und den kräftigen Farben, den hübschen chinesischen Tempeln und den riesigen Angebot an Streetfood. Bei einer Tour durch das chinesische Viertel von Bangkok lernst du die thailändische Hauptstadt von einer ganz anderen Seite kennen. Hier erwarten dich viele interessante und teils kuriose Sehenswürdigkeiten, aber auch tolle Märkte und außergewöhnliches Essen. Am besten man fängt in der berühmten Yaowarat Road an und lässt sich dann durch Bangkoks Chinatown treiben, taucht ein in eine Welt voller Überraschungen. Je nach Tageszeit kannst du hier im Viertel etwas anderes erleben. So lohnt sich ein Abstecher  vor allem am Morgen, aber auch gegen Abend.

In diesem Blog Beitrag geben wir dir alle wichtigen Infos und Tipps rund um eine Erkundungstour durch Chinatown in Bangkok. Wir zeigen dir die besten Sehenswürdigkeiten, schönsten Tempel und  die coolsten Märkte. Zudem verraten wir dir die beste Uhrzeit für einen Besuch, und wie du am einfachsten nach Chinatown kommst.

Das erwartet dich in Chinatown

Chinatown in Bangkok ist einzigartig. Erstmal im Getümmel angekommen, kommen viele Besucher aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Wir haben dir hier die absoluten Highlights von Chinatown, welche du nicht verpassen solltest, zusammengefasst. Hier die TOP-Sehenswürdigkeiten im Überblick:

Chinatown Gate

Das Chinatown Gate ist ein großes Chinesisches Tor welches sich in der Mitte des Odeon Kreisverkehrs befindet und so den Eingang zur Bangkoker Chinatown flankiert. Diese eher neue Sehenswürdigkeit, sie wurde erst 1999 eröffnet, ist ein Zeichen für das neue Aufstreben des Chinesischen Viertels. Interessant zu wissen ist, dass Chinatown in Bangkok eine der größte Chinesische Communitys außerhalb von China beherbergt.

Yaowarat Road

Die Thanon Yaowarat oder besser bekannt als Yaowarat Road ist das Herzstück von Chinatown. Diese rund 1,5 Kilometer lange Straße beginnt beim Chinatown Gate (Paifang) und endet an der Phanuphan-Brücke. Bunt geschmückt mit Leuchtreklamen und riesigen chinesischen Schriftzeichen fühlt man sich hier mehr wie in Hongkong als in Bangkok. Auch wer  in Thailand Gold kaufen möchte, der sollte in die Yaowarat Road nach Chinatown. Mehr als 150 Goldhändler haben sich in diesem Viertel angesiedelt und so findet man hier Goldschmuck in Massen.

Die Yaowarat ist gesamt gesehen eines der berühmtesten Sehenswürdigkeit von Bangkok und sollte bei einer Städtereise auf keinen Falls verpasst werden. Die berühmte Hauptstraße kann man eigentlich den ganzen Tag über besuchen. Wenn du tolle Bilder von Bangkoks Chinatown machen möchtest, dann komm am besten früh morgens, dann ist die Stimmung am schönsten. Gegen Abend leuchten hingegen die Reklametafeln, was auch sehr speziell ist. Zudem haben zu dieser Zeit alle Garküchen offen.

Tipp: Falls du eine Tour durch Chinatown planst, bedenke dass montags leider viele Essensstände geschlossen haben.

Chinatown`s Streetfood Märkte

Essen ist in Bangkoks Chinatown allgegenwärtig und so kann man quasi rund um die Uhr und an allen Ecken frisches Streetfood finden. Aber vor allem gegen Abend schießen die Garküchen wir Pilze aus der Erde. Hier wird gebrutzelt und gebraten, es zischt und Flammen schießen in die Luft. Nebenbei ist es heiß, es stinkt nach Benzin und es ist laut. Überreizung der Sinne steht hier am Programm, und trotzdem, es gefällt. Bei einem Spaziergang entlang der Essens-Stände beeindruckt die Vielfalt an angebotenen Streetfood. Die meisten Gerichte hast du garantiert noch nie gesehen, vieles davon wirst du aber wahrscheinlich auch nicht probieren wollen. Hier gibt’s alles von der Fischbällchen Suppe, bis hin zu Insekten, Skorpionen, aber auch exotischen Früchten, gefüllte Chinesische Knödel, Innereien, getrockneten Fisch und Meeresfrüchte.

Tipp: Bei einer Tour durchs chinesische Viertel ist man sich oft unsicher, was es sich zu probieren lohnt. Wenn du dich mal so richtig durchkosten möchtest, dann buche dir doch eine geführte Streetfood Tour!

Golden Buddha Tempel

Der Wat Traimit, oder auch besser als Golden Buddha Tempel bekannt gehört zu den schönsten Tempel in Bangkok. Auch er befindet sich in Chinatown, ganz in der Nähe vom China Gate und ist vor allem wegen seinem 5,5 Tonnen schweren Goldenen Buddha berühmt. Diese Buddha Statue hat einen Wert von unglaublichen 250 Millionen Dollar. Wenn du eine Tour durch Chinatown planst, dann solltest du dir unbedingt diese beeindruckende Tempelanlage und den wertvollen goldenen Buddha ansehen.

Öffnungszeiten: 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Chinesische Tempel entdecken

In Bangkoks Chinatown gib es eine Vielzahl an größeren und kleineren chinesischen Tempeln. Bei einem Spaziergang durchs Viertel wirst auch du viele dieser Gebetsstätten sehen. Der schönste Tempel von Chinatown ist aber der Wat Mangkon Kamalawat. Wunderschön verziert und mit vielen Gold und Rottönen, welche in der chinesischen Tradition für Glück stehen, verzaubert dieser Tempel mit seiner tollen chinesischen Architektur. Er gehört zu den Highlights des Viertels.

Öffnungszeiten: Von 06:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Weitere interessante Tempel im chinesischem Viertel sind der Rong Kuak Shrine in der Nähe vom Golden Buddha, der Chow Sue Kong Shrine und der Kuan Im Shrine,nahe der Bootsanlegestelle Marine Department.

Krokodil-Tempel

Der Wat Chakrawatrachawat Woramahawihan, oder besser bekannt als der Krokodil-Tempel von Bangkok ist eine eher unscheinbare Tempelanlage inmitten von Chinatown. Besonders bekannt wurde der Tempel wegen seiner Krokodile, die man während eines Besuches in einem leider kleinen Betongehege entdecken kann. Alten Erzählungen nach, sollen sich diese immer wieder von Jungen Mönchen ernährt haben und müssen nun hier ihr Dasein fristen.

Sampeng Lane

Die Sampeng Lane ist die berühmteste Einkaufsstraße in Chinatown. Hier in den engen Gassen der Soi Wanit 1 geht es richtig geschäftig zu. Kaum zu glauben, dass diese schmale Straße früher die Hauptstraße des Viertels gewesen sein soll. Ein Großteil der Sampeng Lane ist mit Glas überdacht, ein paar Bereiche sind sogar klimatisiert. In den Läden bekommt man hauptsächlich Plastikwaren, meist made in China. Egal ob pinke HelloKitti Waren, Plastikgeschirr, Accessoires, Haushaltswaren, Kinderspielzeug und vieles mehr. So kaufen hier meist Großhändler ein und als Tourist wird man kaum beachtet, was sehr angenehm ist, wenn man in Ruhe bummeln möchte.

Tipp: Die Sampeng Lane in Chinatown besucht man am besten vormittags. Die meisten Läden haben von 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet.

Sala Chalermkrung Royal Theatre

Das Sala Chalermkrung ist ein besonders hübsches Theater aus dem 1933 Jahr. In diesem wunderschön restaurierten Art-Déco-Bau finden jeden Donnerstag und Freitag ab 19:30 Uhr Aufführungen des klassischen Thai-Theaters statt. Schauspieler stellen in prächtigen Kostümen Szenen aus dem Ramakien-Epos dar. Ein Insider-Tipp für alle Kulturbegeisterte.

Streetart

Neben Streetfood, Märkten und Tempel kannst du bei einer Tour durch Chinatown, vor allem, wenn du etwas abseits der Touristenpfade unterwegs bist, richtig coole Streetart entdecken. Also Augen auf und Kamera nicht vergessen.

So Heng Thai

Das rund 200 Jahre alte So Heng Thai Haus ist ein absoluter Geheimtipp für eine Tour durch Chinatown. Nur Kenner verirren sich zu diesem Juwel. Dieses alte chinesische Adelshaus ist eines der letzten gut erhaltenen Villen in Chinatown. Lustigerweise dient dieses heute als Tauchschule aber auch als kleines Café und Museum. Bei einem Abstecher dorthin kann man die atemberaubend schöne Architektur bewundern und unterstützt dabei die Erhaltung der So Heng Thai Villa.

Chinatown am Fluss

Chinatown liegt zum Teil auch am Chao Phraya, dem Fluss von Bangkok. Besonders schön ist hier die Anreise mit dem Expressboot zur Station Marine Dept. Von dort aus kann man ein unglaublich schönes Flussambiente genießen. Auch auf der gegenüberliegenden Seite findet man einige historische chinesische Gebäude. Wie beispielsweise den MAZU Shrein oder den Chee Chin Khor Tempel.

Blumenmarkt – Flower Market

Der Blumenmarkt Pak Khlong Talat befindet sich am Rande von Chinatown und gehört mitunter zu den interessantesten Märkten von Bangkok. Gelegen direkt am Chao Praya Fluss, kann man den so genannten Flower Market ganz bequem mit dem Fährboot erreichen. Bei einem Bummel durch den Markt tauchst du ein in ein riesiges Meer aus Blüten und Farben. Du bestaunst kunstvoll gefertigte Tempelgaben und bunte Blumensträuße, die direkt vor Ort angefertigt werden. Auch frisches Obst und Gemüse wird hier verkauft.

Tipp: Der Markt ist rund um die Uhr geöffnet. Die beste Uhrzeit ist hier aber der Morgen, wenn die Blumen frisch geliefert werden.

Wie komme ich dorthin?

Chinatown ist wirklich einfach mit Taxi, Bus, MRT oder Boot zu erreichen.

  • MRT: Mit der MRT nimmst du die Endstation bei Hua Lamphong und gehst dann noch ein paar Minuten zu Fuß in Richtung China Gate. An die BTS ist Chinatown nicht angeschlossen, du kannst aber auf die MRT umsteigen.
  • Boot: Vom Fluss aus erreichst du Chinatown mit dem Boot und zwar steigt man hier am besten bei der Haltestelle Rachawongse aus. Von dort bist du am schnellsten in der Yaowarat Road. Zudem gibt es noch die Station Marine Dept, welche sich in der Nähe der So Heng Thai und weiteren kleinen Tempeln befindet. Wenn du zum Flower Market möchtest, dann nimmt man das Boot zur Station Memorial Bridge.
  • Taxi: Natürlich kannst du auch mit dem Taxi anreisen. Die Preise (Taximeter) sind wirklich sehr günstig.

Touren

Wie man sieht, gibt es in Bangkok Chinatown richtig viel Spannendes zu entdecken und deshalb erfreuen sich Chinatown-Touren immer größerer Beliebtheit. Wir haben dir hier die coolsten geführten Touren zusammengestellt.

 

Unterkünfte und Hotel-Tipps

In Chinatown gibt’s eine gute Auswahl an Unterkünften. Die meisten Unterkünfte sind recht günstig und so eignet sich die Gegend optimal für Backpacker oder Individual- Reisende, die gerne gut und günstig in Bangkok übernachten möchten. Wir haben dir hier unsere Hotel-Tipps für Chinatown in Bangkok zusammengestellt.

  • Pension: Das The Unforgotten B&B ist eine richtig gemütliche und schön eingerichtete Unterkunft. Hier ist alles tip-top  sauber und auch die Lage ist fantastisch.
  • Hotel: Das W22 by Burasari ist ein richtig schönes Hotel mit einem Top Preisleistungsverhältnis. Genial ist auch die Dachterrasse!
  • Hostel: Das Fun Cafe and Hostel ist die perfekte Unterkunft nicht nur für Backpacker. Dieses Hostel ist neu, richtig stylisch und modern und außerdem richtig günstig. Hier stimmt einfach alles.

Finde die besten Unterkünfte in Bangkok:

 Booking.com


Mehr über Bangkok:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Comments are closed.