Top 12 schönsten Montenegro Sehenswürdigkeiten

Das Reiseland Montenegro hält für seine Besucher eine ganze Reihe von großartigen Sehenswürdigkeiten bereit. Eine atemberaubende Küste, die traumhaften Strände in Montenegro, faszinierende Nationalparks, imposante Berge im Hinterland und hübsche Ortschaften direkt am Meer machen Montenegro zu einem beliebten Urlaubsziel. Dieses kleine Land begeistert mit einer unglaublichen Auswahl an sehenswerten Attraktionen und so kann es bei den vielen Highlights schon mal schwer sein den Überblick zu bewahren. Nur was sind nun die schönsten Orte in Montenegro, was die besten Sehenswürdigkeiten und welche Highlights sollte man sich nicht entgehen lassen?

In diesem Reiseführer haben wir die 12 besten Sehenswürdigkeiten in Montenegro, die Top-Attraktionen sowie die schönsten Nationalparks des Landes für euch zusammengefasst. Zudem gibt es jede Menge Infos und Tipps zu Montenegro, die garantiert bei der Reiseplanung helfen werden.

 

Herceg Novi

Herceg Novi ist definitiv eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Montenegro. Dieser schöne Küstenort befindet sich nur unweit von Dubrovnik entfernt und ist als das Eintrittstor in die sagenhaften Kotor Bucht bekannt. Insbesondere die schmucke Altstadt, einer der schönsten Plätze des Landes, ist einen Besuch wert. Besonders gut schmeckt der montenegrinische Kaffee am alten Hauptplatz, ein guter Startpunkt, um all die historischen Attraktionen wie die alten Stadtmauern und die Festung zu erkunden. Herceg Novi verzaubert seine Besucher mit einzigartigem mediterranen Flair, schönen alten Bauten und einem fantastischen Blick aufs Meer und somit sollte man sich diesen Küstenort bei keiner Reise durch Montenegro entgehen lassen.

Tipp: Das Hotel Casa del Mare Blanche ist ein kleines, feines Hotel mit geschmackvollem Ambiente und nur 12 gemütlichen Zimmern. Gelegen am eigenen Kieselstrand ist dies der perfekte Ort zum Abschalten.

Bucht von Kotor & Altstadt

Die Bucht von Kotor ist eines der Wahrzeichen von Montenegro. Diese fast 30 Kilometer fjordartige Bucht zaubert eine Kulisse wie aus dem Bilderbuch und ist heute ein wahrer Besuchermagnet. Die wichtigste Sehenswürdigkeit ist  die mittelalterliche Stadt Kotor, die bereits zwischen dem 12. Jahrhundert und dem 14. Jahrhundert erbaut wurde. Bei einem Spaziergang entlang der engen Gassen, vorbei an historischen Plätzen und alten Kirchen, könnt ihr den Ort auf eigene Faust entdecken. Auch schön ist der etwas steile Aufstieg zur Festung, denn von dort habt ihr einen wunderbaren Ausblick über die Altstadt bis runter zum Hafen, wo die großen Kreuzfahrtschiffe anlegen. Eine Erkundungstour durch die Altstadt von Kotor ist quasi Pflichtprogramm bei jeder Montenegro-Reise und auch ihr sollte diese schöne Attraktion nicht verpassen.

Tipp: Atemberaubende Bootstouren durch die Kotor-Bucht, interessante Stadtrundgänge und weitere coole Ausflüge findest du hier auf GetyourGuide!

Perast

Der malerische Ort Perast liegt inmitten der Bucht von Kotor und ist eine wahre Augenweide. An der schönen Uferpromenade reihen sich bezaubernde alte Steinvillen aus der venezianischen Epoche, welche dem Ort einen unglaublichen Charme verleihen. Besonders sehenswert sind die zwei kleinen vorgelagerten Inselchen St. Georg und die Gospa od Škrpjela, wobei nur eine davon, die Gospa od Skrpjela besucht werden kann. Den besten Ausblick auf die Klosterinseln und auf das Gebirge im Hintergrund habt ihr von der Küstenstraße aus. Der Küstenort Perast gehört, wie die gesamte Bucht von Kotor, zu den UNESCO Weltkulturerbestätten und ist somit eine der Top-Sehenswürdigkeiten in Montenegro!

Tipp: Das Monte Bay Retreat ist ein traumhaftes Boutique-Hotel und gehört zu den besten Unterkünften des Ortes. Das Highlight ist der Infinity-Pool mit einer wahnsinnig schönen Aussicht!

Skutarisee

Der Skutarisee, im montenegrinischen Skadarsko Jezero, ist der zweitgrößte See in Südeuropa und erstreckt sich von Montenegro nach Albanien. Der Teil in Montenegro ist Nationalpark und ein Paradies für Naturliebhaber, Fotografen und Vogelbeobachter. Besonders schön und ein echtes Highlight ist das westliche Ende des Sees, die Region um Rijeka Crnojevica, von der man den schönsten Blick auf die Seenlandschaft hat. Bei einer Bootstour erkundet man ein sensibles Ökosystem und kann mit etwas Glück sogar Pelikane sichten!

Tipp: Mehr über diese einzigartige Naturschönheit erfährt ihr unter dem Link „Skutarisee – Naturparadies in Montenegro

Sveti Stefan

Ganz weit oben auf der Liste der besten Sehenswürdigkeiten von Montenegro steht Sveti Stefan. Die kleine Halbinsel aus dem 15. Jahrhundert ist atemberaubend schön und ziert somit nicht ganz ohne Grund die Postkarten des Landes. Zurzeit ist die Insel Sveti Stefan ein Luxushotel der Extraklasse, jedoch ist ein Strandabschnitt vor der Insel für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Hier badet man an einem echten Traumstrand und genießt gleichzeitig ein Panorama wie aus dem Bilderbuch. Der Sveti Stefan Strand gehört zu den schönsten des Landes und das Plantschen in dieser atemberaubenden Kulisse ist ein wahres Erlebnis.

Tipp: Wenn du hier übernachten möchtest dann empfiehlt sich das Apartment Sunset Beach in bester Strandlage!

Budva

Die gesamte Budva Rivera hat eine beachtliche Anzahl an tollen Stränden und Sehenswürdigkeiten. Besonders sehenswert ist die Altstadt von Budva mit ihrer mittelalterlichen Stadtmauer und den zahlreichen historischen Bauten. Obwohl die Stadt bei einem Erdbeben 1979 fast völlig zerstört wurde, konnte diese wieder rekonstruiert werden. Heute spaziert man durch malerische Gässchen, trinkt Kaffee an kleinen romantischen Plätzen und bewundert alte Kirchen und schöne Denkmäler. Auch befinden sich neben der Altstadt zahlreiche traumhafte Strände, die zum Sprung ins kühle Nass einladen.

Tipp: Im Urlaubsort gibt es eine riesige Auswahl an guten Unterkünften, wie das tolle Avala Resort & Villas mit Pool, direkt am Strand, und somit nur ein paar Schritte zu Altstadt entfernt.

Strände in Montenegro

Die traumhaft schöne Küste in Montenegro bietet seinen Urlaubern einige der besten Strände Europas. Sie sind einer der Gründe, warum dieses Reiseland so bekannt geworden ist. Bei den meisten Badebuchten handelt es sich um feine Kieselstrände, die mit türkisblauen Meeresfarben und Top-Sauberkeit begeistern. Besonders beliebt bei Badeurlaubern und einige der schönsten Strände in Montenegro findet ihr vor allem an der Budva Rivera, auf  der Halbinsel Lustica, in Ulcinj und an der Kotor Bucht.

Tipp: Mehr über die besten Badeplätze verraten wir euch unter Top 7 der schönsten Strände in Montenegro.

Lovcen Nationalpark

Ein weiterer fantastischer Nationalpark und obendrein eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in Montenegro ist das Lovcen Gebirge. Die Hauptattraktion in dieser Gegend ist das Njegos Mausoleum, welches auf dem Gipfel des Jezerski Vrh erbaut wurde und mit einer fabelhaften Aussicht lockt. Hier ist die letzte Ruhestätte des Dichterfürsten Petar II., der sich einst selbst den Beinamen „Njegoš“ gab. Bei einer kleinen Wanderung über 460 Stufen erreicht ihr das Denkmal und genießt gleichzeitig einen atemberaubenden Blick über die Bergkulisse. Außerdem bietet der Nationalpark tolle Touren für Mountainbiker und eignet sich hervorragend zum Wandern.

Tipp: Coole Tagesausflüge zum Lovcen Gebirge werden auch auf GetyourGuide angeboten!

Tara Schlucht

Der Tara Canyon zählt mit einer Tiefe von unglaublichen 1.300 Metern zu den spektakulärsten Schluchten der Welt und ist obendrein eine der wichtigsten Natur-Sehenswürdigkeiten in Montenegro. Am Tara Fluss, auch die Träne Europas genannt, gehören Rafting Touren zu den beliebtesten Aktivitäten in Montenegro und ist bei diesem unglaublichen Ambiente ein unsagbares Erlebnis. Empfehlenswert ist auch die Fahrt über die Panoramastraße von Biogradska Gora nach Zabliak: Traumhafte Aussichtspunkte auf die türkisblaue Tara, steile Felswände und eine atemberaubende Naturlandschaft bringen Besucher zum Staunen.

Durmitor Nationalpark

Einer der Top-Plätze in Montenegro, um ausgiebig zu Wandern, fürs Mountainbiken und anderen Outdooraktivitäten ist der Durmitor Nationalpark im Norden des Landes. Dieser steht seit 1980 auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe Stätten und Gäste erwarten gleich mehrere schöne Highlights in herrlichster Naturkulisse. Imposant ist das mächtige Bergmassiv, wobei höchste Berggipfel, der Bobotov Kuk, auf 2522 Meter Höhe liegt. Absolut sehenswert ist im Durmitor Nationalpark der „schwarze See“, auch Crno Jezero genannt. Er gehört zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Montenegro und einen Abstecher dorthin sollte man sich nicht entgehen lassen. Der malerische Gletschersee liegt auf über 1.400 Meter Seehöhe und gilt als das beliebteste Ausflugsziel in der Region.

Biogradska Gora Nationalpark

Der Biogradska Gora ist der kleinste Nationalpark Montenegros und ein echter Geheimtipp unter den schönsten Sehenswürdigkeiten des Landes. Aufgrund seiner Artenvielfalt, der einaligen Idylle und der landschaftlichen Schönheit ist dieser Nationapark besonders sehenswert. Im Park findet man unglaublich traumhafte Wanderrouten, schöne Almwiesen und den tiefschwarzen Biogradska Gora See im ältesten Urwald Europas. Wer die Natur liebt und gerne wandert, ist hier genau richtig und sollte sich diesen Nationalpark auf keinen Fall entgehen lassen.

Ostrog Kloster

Das Ostrog Kloster ist definitiv eine der wohl schönsten historischen Attraktionen in Montenegro. Der Klosterkomplex wurde im 17. Jahrhundert von der serbisch-orthodoxen Kirche ergebaut und ist heute eine berühmte Pilgerstätte. Eine Besonderheit ist, dass das Bauwerk direkt an eine steile Felswand in zwei Höhlen gebaut wurde. Es befindet sich auf rund 900-Metern Sehhöhe und begeistert obendrein mit herrlichem Ausblick. Das Kloster mit seiner atemberaubenden Kulisse zählt mit Sicherheit zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Montenegro.


Hier findet ihr die besten Unterkünfte:

Booking.com


Mehr über Montenegro:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung bzw. Bestellung erhalten wir eine kleine Provision. Der Preis ändert sich dabei aber nicht.


 

Write A Comment

45 − = 35