Krimmler Wasserfälle: Anfahrt, Wanderung & Tipps

Die Krimmler Wasserfälle befinden sich im Bundesland Salzburg, und sind nicht nur die höchsten Wasserfälle in Österreich, sie sind mit einer Höhe von 380 Meter auch die größten Europas. Dieses spektakulär schöne Naturwunder der Ortschaft Krimml ist das absolute Highlight der Region und zieht daher jährlich rund 350.000 Besucher an. Bei einer Wanderung zu den Krimmler Wasserfällen kann man diese tosende Naturgewalt hautnah erleben und atemberaubend schöne Urlaubsfotos schießen. Ein Muss für jede Reise ins Salzburger Land!

In diesem Blog Beitrag geben wir dir alle Infos über die Anfahrt, Öffnungszeiten, Gehzeit und Parken. Zudem zeigen wir dir traumhaft schöne Bilder von den Wasserfällen in Krimml, und was du bei einer Wanderung so erleben kannst.

Wanderung Krimmler Wasserfälle

Eine Wanderung zu den Krimmler Wasserfällen ist ein grandioses Naturerlebnis und durch die verschiedenen Etappen auch hervorragend für Familien mit Kindern geeignet. Schon seit über 100 Jahren gibt es diesen Wasserfallweg, der heutzutage wunderschön mit atemberaubenden Aussichtspunkten und Pausenplätzen auf einer Länge von 4 Kilometern ausgebaut ist.

Der untere Wasserfall

Die erste Etappe zum unteren Wasserfall, erreicht man schon nach einer 10 minütigen Gehzeit. Durch die kurze Dauer eignet sich dieser Spaziergang für Jedermann, ist aber dennoch nicht minder spektakulär. Hautnah erlebt man hier die Unmengen an Wassermassen, welche tosend ins Tal stürzen. Die Fallhöhe beträgt hier unglaubliche 140 Meter.

Wenn du mit dem Kinderwagen kommst, dann kannst du dir problemlos den unteren Wasserfall ansehen. Theoretisch könnte man den Buggy auch ganz hinauf bis zum oberen Wasserfall schieben, was ein paar Besucher auch machen.

Tipp: Als ein beliebtes Ausflugsziel muss man mit hohen Besucherzahlen rechnen. Ist man aber schon früh morgens dort (ab 7:30 Uhr), so hat man dieses Naturjuwel ganz für sich alleine und kann schöne Bilder schießen.

Die riesigen Wasserfälle sind nicht nur eine wichtige Sehenswürdigkeit, sie sind zudem ein Naturheilmittel, und das schon seit über 200 Jahren. So kann sich ein Urlaub bei den Krimmler Wasserfälle positiv auf die Gesundheit auswirken. Vor allem Allergiker und Asthmatiker schätzen die heilende Wirkung des Wasserfallnebels, welcher eine entzündungshemmende und reinigende Wirkung hat.

Jährlich stürzen von den Krimmler Wasserfälle unglaubliche 176 Kubikmeter Wasser den Fels hinab. Diese Wassermenge würde sogar reichen, um den Zellersee komplett zu füllen. Das meiste Wasser trägt der Wasserfall in den Monaten Juli und August, welche zugleich auch die beste Reisezeit ist! In dieser Zeit ist die Eisschmelze des Einzuggebietes der Krimmler Arche am stärksten, und somit bahnen sich riesige Wassermengen ihren Weg ins Tal.

Die Wanderung zum mittleren Wasserfall

Weiter geht die Wanderung mit einer Gehzeit von einer halben Stunde bis rauf zum mittleren Wasserfall (Fallhöhe 100 Meter). Dazu muss man sagen, dass der Aufstieg zwar etwas steil, trotzdem aber, durch die vielen Aussichtspunkte recht kurzweilig ist. So entdeckt man beim Wandern viele traumhaft schöne Plätzchen, tolle Spots zum Fotografieren und mit etwas Glück sogar einen leuchtenden Regenbogen. Aber Achtung, je nach Witterung und Wind kann man dabei sogar etwas nass werden – also Regenjacke nicht vergessen!

Nach rund 40 Minuten wandern, erreichst du die Almhütte Schönangerl, in der du eine gemütliche Verschnaufpause einlegen kannst. Neben der Hütte hast du an einigen Stellen sogar die Möglichkeit im Fluss des Wasserfalles zu baden.

Oberer Wasserfall

Auch der Wanderweg weiter zum oberen Wasserfall (Fallhöhe 140 Meter) ist traumhaft schön. Vom Eingang weg kannst du für den Aufstieg eine Gehzeit von 1 Stunde 15 Minuten einplanen. Wahrscheinlich aber etwas mehr. Durch die vielen schönen Aussichtspunkte brauchen die meisten Besucher doch etwas länger.

Wer noch nicht genug hat, kann vom oberen Wasserfall noch weiter wandern.

Dauer & Gehzeit

Zum oberen Wasserfall kann man mit einer Gehzeit von 1 Stunde und 15 Minuten rechnen. Der Aufstieg erfordert schon eine gewisse Grundfitness. Eine halbe Stunde geht es weiter bis zur Veitnalm, zur Hölzlahneralm oder zur Söllnalm. Bis zum Krimmler Tauernhaus wandert man noch weitere 1 Stunde 45 Minuten.

Für den Besuch der Krimmler Wasserfälle und der Krimmler Wasserwelten kann man sich schon einen ganzen Tag einplanen.

Preise & Öffnungszeiten

Von Mitte April bis Ende Oktober ist der Wanderweg durchgehend geöffnet. Zwar öffnet die Kassa erst ab 8:00 Uhr, der Weg ist aber trotzdem zugänglich. Der Eintritt zum Wasserfall-Wanderweg kostet 4,- Euro pro Person. Es gibt auch ein Kombi-Ticket, in welchem zudem die Krimmler Wasserwelten inkludiert sind.

Tipp: Hunde sind am Wasserfallweg erlaubt.



Die Krimmler Wasserfälle im Winter

Zu den Krimmler Wasserfälle kann man aber auch im Winter reisen. Zu dieser Jahreszeit ist ein Besuch, vor allem wenn die Wasserfälle eingefroren sind, absolut empfehlenswert. Bei einer Fackelwanderung geht es jeden Mittwoch im Winter zum Wasserfall, welcher bis 21:30 Uhr beleuchtet ist.

Anfahrt & Parken

  • Anreise mit dem Auto: Die Anfahrt zu den Wasserfällen erfolgt meist über Zell am See – Kaprun (50 Minuten Fahrzeit), von Zell am Ziller 45 Minuten und von Kitzbühel mit 1 Stunde Fahrzeit.
  • Anreise mit der Bahn: Zugfahrt mit der Pinzgauer Lokalbahn von Zell am See bis Krimml Bahnhof. Kosten pro Erwachsener rund 11,- Euro oder aber mit der Nostalgiebahn jeden Mittwoch und Donnerstag im Sommer.

Parkplätze sind in der Nähe der Krimmler Wasserfälle ausreichend vorhanden und das Parken ist kostenpflichtig.

 

Unterkünfte & Hotels nahe der Krimmler Wasserfälle

In der Nähe der Krimmler Wasserfälle findest du eine guten Auswahl an Unterkünften und Hotels. Wir haben euch hier unsere Hotel-Tipps für einen unvergesslichen Urlaub zusammengefasst.

  • Gasthof Falkenstein: Ein wirkliches Highlight ist die Übernachtung im Gasthof Falkenstein. Von der Terrasse hat man einen atemberaubenden Blick ins Tal, auf die Berge und den Krimmler Wasserfall. Auch das Frühstück ist hier TOP.
  • Landgasthof Kirchenwirt: Eine mit viel Liebe geführte Pension, welche mit schön eingerichteten Zimmern und vielen Holzelementen eine absolute Wohlfühlatmosphäre zaubert. Die Wasserfälle bei Krimml sind fußläufig erreichbar.
  • Nationalparkhotel Klockerhaus: Richtig tolles Hotel mit schönem Wellnessbereich und Teich. Frühstück ist reichhaltig und  vor allem das Abendessen  ist sehr empfehlenswert.


Finde die beste Unterkunft:

 Booking.com


Mehr über Österreich:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Comments are closed.