Top 25 wichtigsten London Sehenswürdigkeiten!

Die großartigen Sehenswürdigkeiten in London sind ein Garant für eine unvergessliche Städtereise. Ein Besuch lohnt sich, denn die englische Hauptstadt begeistert mit einzigartigen Aktivitäten, spektakulären Bauten, coolem Lifestyle, hippen Märkten und unzähligen Attraktionen. Besonders faszinierend ist die Mischung aus einer einzigartigen Architektur, kulturellen Vielfalt und reichen Geschichte, die jedes Jahr 22 Millionen Touristen in ihren Bann zieht. Die Metropole beherbergt außerdem die weltbesten Museen, von denen man viele sogar gratis besichtigen kann. Zu den Höhepunkten Londons gehören Wahrzeichen wie der Buckingham Palace, der Tower of London, die Tower Bridge und pulsierende Stadtviertel wie Soho und Camden Town. Abgesehen davon gibt es noch viele weitere außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten, und so kommt beim Sightseeing in London garantiert keine Langeweile auf.

In diesem umfassenden Reiseführer findest du die besten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten in London, inklusive Geheimtipps. Wir zeigen dir tolle Bilder, geben exklusive London-Tipps, verraten tolle Unterkünfte und wo du günstige Tickets buchen kannst.

Gut zu wissen!

Falls du noch auf der Suche nach einer ganz besonders coolen Unterkunft in London bist, dann können wir dir das charmante The Hayden Pub & Rooms ans Herz legen.

2 Tage in London sind gerade genug, um ein paar der Hauptattraktionen zu besichtigen. Wer die Stadt genauer sehen möchte, der sollte sich besser 4-5 Tage einplanen.

London kann man das ganze Jahr besuchen. Die beste Reisezeit ist jedoch von Mai bis September, wenn das Wetter mild und angenehm ist.

Unbedingt sollte man sich die Tickets im Voraus für die berühmtesten Sehenswürdigkeiten in London online buchen. So erspart man sich stundenlanges Anstehen.

 

Tower Bridge

Die Tower Bridge, benannt nach dem nahe gelegenen Tower of London, ist mit Sicherheit eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in London. Sie wurde bereits 1894 eröffnet und ist mit einer Gesamtlänge von rund 244 Metern und ihrer außergewöhnlichen Architektur eine der beeindruckendsten Klappbrücken der Welt. Besonders schön sind die beiden Türme im neugotischen Stil, die 65 Meter in die Höhe ragen und der Tower Bridge ihr ikonisches Aussehen verleihen. Von außen ein echter Hingucker, kommen jedes Jahr unzählige Touristen, um hier ihre schönsten London-Fotos zu schießen. Ein Geheimtipp ist zudem das Tower Bridge Museum. Es befindet sich in den oberen Verbindungsgängen der Brücke. Der dortige Glasboden auf 42 Meter Höhe bietet eine schwindelerregende Aussicht auf die Tower Bridge und die Themse.

Tipp: Das citizenM Tower of London ist ein 4-Sterne-Hotel mit grandiosem Preis-Leistungs-Verhältnis. Vom Hotel genießt man zudem eine tolle Aussicht auf die Tower Bridge!

Buckingham Palace

Der Buckingham Palace ist nicht nur seit 1837 die offizielle Residenz der britischen Monarchen, sondern auch eine der wichtigsten Attraktionen in London. Dieses majestätische Gebäude befindet sich in der Innenstadt von London und dient noch heute als Zentrum königlicher Zeremonien, offizieller Empfänge und repräsentativer Aufgaben. Ursprünglich 1703 als Stadthaus für den ersten Herzog von Buckingham erbaut, wurde der Palast erst unter Königin Victoria zur offiziellen königlichen Residenz. Das imposante Bauwerk ist im Laufe der Jahre erweitert worden, vor allem unter George IV. und Victoria. Ein echtes Highlight und ein Muss für jeden London-Besucher stellt die öffentliche Wachablösung „Changing the Guard“ direkt vor dem Palast dar. Sie findet täglich um 11:00 Uhr morgens statt und ist kostenlos.

Tipp: Nur im Sommer können einige Teile des Buckingham Palace von innen besichtigt werden. Tickets sollte man sich dafür unbedingt früh genug online buchen.

Big Ben & Houses of Parliament

Der Big Ben und das Houses of Parliament gehören zu den Top 10 der besten Sehenswürdigkeiten in London. Der Begriff „Big Ben“ bezieht sich eigentlich auf die 13,5 Tonnen schwere Glocke „Great Bell“, die im 96,3 Meter hohen Uhrenturm des Houses of Parliament hängt. Sie ist berühmt für ihre Präzision und ihr unverwechselbares Glockenspiel, das seit mehr als einem Jahrhundert das Leben der Londoner begleitet. Direkt neben dem Glockenturm befindet sich das Houses of Parliament, auch Palace of Westminster genannt. Das Gebäude wurde im 19. Jahrhundert nach einem verheerenden Brand wieder aufgebaut und ist ein herrliches Beispiel für die gotische Revival-Architektur. Die imposante Fassade, die spitzen Türme und die kunstvollen Details machen es zu einer der meistfotografierten Sehenswürdigkeiten in London.

Tipp: Der Big Ben kann nicht von innen besichtigt werden. Die schönste Aussicht genießt man jedoch direkt vom Flussufer der Themse aus oder bei einer Fahrt mit dem London Eye.

London Eye

Eine Fahrt mit dem London Eye ist ein echtes Highlight jeder Städtereise nach London. Diese Attraktion, die auch unter dem Namen Millennium Wheel bekannt ist, ist mit einer Höhe von 135 Metern das zweithöchste Riesenrad in Europa und eines der bekanntesten Wahrzeichen in der Innenstadt von London. Am Südufer der Themse in der Nähe der Westminster Bridge gelegen, bietet eine Fahrt mit dem Riesenrad einen faszinierenden 360-Grad-Blick auf London mit dem Big Ben, dem Palace of Westminster, der St. Paul’s Cathedral und dem Tower of London. Bei gutem Wetter kann man bis zu 40 km weit sehen und grandiose Fotos machen. Ein Geheimtipp ist eine Fahrt bei Sonnenuntergang oder am Abend, wenn die Stadt in ein Lichtermeer getaucht wird.

Tipp: Es lohnt sich definitiv, vorab ein Online-Ticket zu reservieren. Das London Eye ist eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in London, und der Andrang ist stets enorm.

Tower of London

Der Tower of London ist eine echte Berühmtheit der englischen Hauptstadt, und ein Besuch dieser historischen Sehenswürdigkeit gehört fast schon zum Pflichtprogramm einer jeden Städtereise. Ursprünglich von Wilhelm dem Eroberer im Jahr 1078 erbaut, wurde die Festung im Laufe der Jahrhunderte mehrfach umfunktioniert und diente sowohl als königliche Residenz als auch als königliches Gefängnis. Heute steht er auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten. Bei einer Besichtigung kann man den symbolträchtigen White Tower, der als königliche Schatzkammer dient und noch heute die beeindruckenden Kronjuwelen beherbergt, bestaunen. Besonders spannend ist der Rundgang mit den Beefeaters, den Turmwächtern, die die Besucher auf eine unterhaltsame Art und Weise durch die Geschichte des Tower of London führen.

Tipp: Wie bei den meisten Attraktionen in London sollte man auch hier sein Eintrittsticket schon vorab organisieren. Tickets dafür gibt es auch auf GetYourGuide.

St Paul’s Cathedral

Eine der sehenswertesten Kirchen in London ist definitiv die St Paul’s Cathedral. In dieser Kathedrale hatten sich bereits im Jahr 1981 Prinz Charles und Prinzessin Diana das Ja-Wort gegeben. Entworfen von Sir Christopher Wren, gilt die Kathedrale mit einer Länge von 158 Metern als eine der größten der Welt. Eine Besonderheit sind zudem die riesige Kuppel und die sage und schreibe 528 Stufen hinauf zu den 3 Galerien, von denen man eine grandiose Aussicht auf London hat. Eine davon ist die Whispering Gallery, in der flüsternde Worte auf der gegenüberliegenden Seite gehört werden können. Auch die Krypta der St Paul’s Cathedral ist interessant, denn diese beherbergt zahlreiche Gräber berühmter Persönlichkeiten wie den Duke of Wellington oder den Admiral Lord Nelson.

Natural History Museum London

Das Natural History Museum ist eines der berühmtesten Museen in London und ein Must-See für Naturinteressierte. Auch für Familien mit Kindern ist diese Sehenswürdigkeit eine Empfehlung. Es zählt zu den größten naturhistorischen Museen weltweit und beeindruckt obendrein mit einem imposanten Gebäude im romanisch-byzantinischen Stil aus dem Jahr 1860. Die Sammlung ist unglaublich vielfältig und umfasst sage und schreibe 70 Millionen Ausstellungsstücke. Zu den wichtigsten Attraktionen im Museum zählen die zahlreichen Dinosaurierskelette, die seltenen Fossilien, die weltweit größte Meteoritensammlung und das 25 Meter lange Blauwalskelett im großen Hauptsaal.

Tipp: Das Natural History Museum zählt zu den Gratis-Sehenswürdigkeiten in London. Besucher haben freien Eintritt zu den meisten Ausstellungen.

Westminster Abbey

Direkt gegenüber vom Big Ben befindet sich die Westminster Abbey, eine der schönsten Sehenswürdigkeiten in London. Diese Kirche wurde bereits im 13. Jahrhundert im gotischen Stil erbaut, wobei ihre Ursprünge bis ins 7. Jahrhundert zurückgehen sollen. Überdies war sie Schauplatz bedeutender königlicher Hochzeiten, darunter die von Prinz William und Kate Middleton im Jahr 2011, und es wurden dort zahlreiche Könige einschließlich Königin Victoria und Elisabeth II. gekrönt. Bei einer Besichtigung hat man zudem die Möglichkeit, den berühmten 800 Jahre alten Krönungsstuhl zu bestaunen. Ein Highlight ist obendrein der Poets‘ Corner, wo viele berühmte Schriftsteller wie William Shakespeare, Charles Dickens und Geoffrey Chaucer ihre letzte Ruhestätte fanden.

Madame Tussauds

Das legendäre Wachsfigurenmuseen Madame Tussauds zählt definitiv zu den bekanntesten Attraktionen in London. Egal ob Jung oder Alt, ob Pärchen oder Familien mit Kindern, dieses Museum ist ein Erlebnis für alle. Mittlerweile eine bekannte Kette, hatte das Madame Tussauds Museum tatsächlich im Jahr 1835 in London ihren Ursprung. Heute präsentiert die Ausstellung eine breite Palette an lebensechten Wachsfiguren von weltbekannten Persönlichkeiten. Mit mehr als über 250 Wachsfiguren werden Besuchern zahlreiche Möglichkeiten für coole Fotos geboten. Darunter natürlich auch die königliche Familie, Filmstars wie Brad Pitt und Angelina Jolie, Musiklegenden wie The Beatles, politische Größen wie Winston Churchill und sogar Sportler wie Cristiano Ronaldo.

Tipp: Wer früh genug bucht, der kann seine Tickets günstiger bekommen. Eintrittskarten und Preise findet man dafür online auf GetYourGuide.

The Shard

Das The Shard ist ein imposanter Wolkenkratzer im Stadtteil Southwark und gilt als eines der höchsten Gebäude in Europa. Mit einer Höhe von 310 Metern bietet diese Attraktion eine atemberaubende Aussicht auf Londons Innenstadt. Eröffnet wurde der Wolkenkratzer im Jahr 2013 und steht heute weit oben auf der Liste der besten Sehenswürdigkeiten in London. Entworfen von Renzo Piano, beeindruckt „The Shard“ durch eine pyramidenförmige Glasstruktur. In den unteren Etagen befinden sich Büros, gefolgt von Luxusrestaurants und einem Fünf-Sterne-Hotel. Das Highlight für London-Urlauber ist jedoch die Aussichtsplattform „The View from The Shard“, die sich auf den obersten Etagen des Wolkenkratzers befindet und einen 360-Grad-Blick über die Metropole bietet.

Tipp: Eine Empfehlung für einen luxuriösen Aufenthalt ist das Shangri-La Hotel The Shard. Es befindet sich auf den Etagen 34 bis 52 und bietet eine unglaubliche Aussicht auf London.

Kensington Palace

Der Kensington Palace zählt zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in London. Seit mehr als 300 Jahren beherbergt dieser Palast verschiedene königliche Persönlichkeiten, darunter Königin Victoria, die hier geboren wurde und einen Großteil ihrer Kindheit verbrachte. Auch Prinzessin Diana lebte von 1981 bis zu ihrem Tod 1997 im Kensington Palace. Aktuell sind einige Bereiche der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die State Rooms gewähren Einblicke in königliche Prunkräume, und auch der Sunken Garden, als „Dianas Garten“ bekannt, kann besichtigt werden. Sehenswert sind zudem die wechselnden Ausstellungen, die sich der königlichen Geschichte widmen, und der umliegende Park Kensington Gardens, der gemeinsam mit dem Hyde Park eine grüne Stadtoase bildet.

Tipp: Im Süden vom Park Kensington Gardens befinden sich ein paar tolle Boutique-Hotels wie das bezaubernde und obendrein luxuriöse Milestone Hotel Kensington.

Hyde Park

Eine der beliebtesten Parkanlagen in London ist mit Sicherheit der Hyde Park. Einst ein königliches Jagdrevier, wurde der Park 1637 für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Heute erstreckt sich die Parkfläche über 1,4 km² und bietet Besuchern ein riesiges Angebot an Aktivitäten in der Natur. Ein Highlight ist der bezaubernde See „Serpentine Lake“, welcher den Hyde Park teilt und tolle Möglichkeiten zum Schwimmen und Rudern bietet. Im Südosten des Parks befinden sich zudem der Rosengarten, der Artemis-Brunnen und der monumentale Triumphbogen „Wellington Arch“. Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten ist jedoch der berühmte „Speakers‘ Corner“ im Nordosten vom Hyde Park.

Tipp: Wer im Winter nach London reist, der sollte im Hyde Park das legendäre Winter Wonderland besuchen. Dort erwarten dich tolle Fahrgeschäfte, Weihnachtsmärkte und Streetfood.

Trafalgar Square

Einer der berühmtesten Plätze in London ist der Trafalger Square. Er wurde bereits 1820 von John Nash entworfen und von 1840 bis 1845 von Sir Charles Barry gestaltet. Mit der imposanten 51 Meter hohen Nelson’s Column, flankiert von vier Bronzelöwen, ehrt der Platz den britischen Admiral Lord Nelson für seinen Sieg in der Schlacht von Trafalgar. Heute ist der Trafalger Square ein beliebter Treffpunkt für Einheimische und Touristen, aber auch ein Ort für große Feierlichkeiten und politische Demonstrationen. Wunderschön sind die beiden großen Springbrunnen, die den Trafalger Square zu einem beliebten Fotomotiv in London machen. Am Platz befinden sich einige interessante Sehenswürdigkeiten wie die National Gallery, die Kirche St. Martin-in-the-Fields und das Canada House.

Camden Market

Der Camden Market ist ein wahres Einkaufsparadies in London. Er liegt im Stadtteil Camden Town und ist einer der größten und bekanntesten Märkte der Stadt. Jede Woche kommen rund 500.000 Besucher zum Einkaufen, Bummeln, Essen und Ausgehen. Ursprünglich 1974 als Kunst- und Handwerksmarkt mit 16 Ständen gegründet, umfasst der Camden Market heute mehrere hundert individuelle und absolut ausgefallene Geschäfte, Restaurants, Pubs und Stände. Besonders beliebt ist der Food Market, wo man köstliches Streetfood aus aller Welt probieren kann. Sehenswert ist außerdem der wunderschöne grüne Regent’s Canal, auf dem man sogar Bootstouren unternehmen kann.

Tipp: Der Camden Market ist auch bekannt für sein legendäres Nachtleben in London. Es gibt eine große Auswahl an Pubs und Live-Musik-Locations sowie Cocktailbars und Clubs.

Pubs

Ein Besuch in einem der traditionellen Pubs darf bei einer Reise nach London eigentlich nicht fehlen. Hier erlebt man ein Stück Londoner Kultur, denn sie sind seit Jahrhunderten ein wichtiger sozialer Treffpunkt der Stadt. Bei einer Verkostung verschiedener Biere staunt man über eine oft beeindruckende Auswahl an traditionellen britischen Ales, Lagerbieren und Craft-Bieren. Bei etwa mehr als 3.500 Londoner Pubs findet man überall, egal ob im Zentrum oder außerhalb, eine Vielzahl dieser legendären Gaststätten. Von Traditionshäusern mit einer langen Geschichte bis zu zeitgenössischen Pubs ist hier alles vertreten. Ein gutes Beispiel dafür ist das The Prospect of Whitby, eines der ältesten Pubs, dessen Gründung ins Jahr 1520 datiert.

Soho

Eines der coolsten Viertel in London ist mit Sicherheit Soho. Bekannt ist der Stadtteil vor allem für seine Vielseitigkeit und der unglaublich lebendigen Atmosphäre. Historisch gesehen war Soho immer ein Zentrum für Kultur, Kunst und Unterhaltung, und noch heute ist diese Gegend absolut im Trend. Hier befindet sich das farbenfrohe Chinatown, es gibt eine pulsierende LGBTQ-Szene, ein grandioses Nachtleben und natürlich viele traditionelle Pubs, trendige Bars, Restaurants und mehrere Theater. Besuchen sollte man unbedingt auch die Carnaby Street, eine ikonische Einkaufsstraße in Soho mit coolen Boutiquen und Designerläden. Auch das luxuriöse Kaufhaus Liberty befindet sich in diesem Viertel.

British Museum

Das British Museum ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten in London. Es zählt zu den weltweit größten und bedeutendsten kulturgeschichtlichen Museen und wurde 1753 gegründet. Bei einem Museumsbesuch staunt man über eine atemberaubende Sammlung aus über acht Millionen Objekten. Hier wird die Kulturgeschichte der Menschheit von den Anfängen bis zur Gegenwart wunderschön dokumentiert. Zu den Highlights im British Museum gehören ägyptische Mumien, der Stein von Rosette und die Elgin Marbles. Sehr sehenswert ist zudem der beeindruckende Great Court des Museums, der entworfen von Sir Norman Foster als das größte überdachte Atrium in Europa gilt.

Tipp: Der Eintritt ist gratis! Viele der besten Museen in London wie das Natural History Museum, die National Gallery und auch das British Museum können kostenfrei besichtigt werden.

St James’s Park

Einer der schönsten Parks in London ist definitiv der malerische St James’s Park. Er ist eine 23 Hektar große grüne Oase im Zentrum von London und zählt offiziell zu den königlichen Parks der Stadt. Der St James’s Park beeindruckt mit dem malerischen See „St James’s Park Lake“, es gibt prächtige Blumenbeete, üppiges Grün und majestätische Bäume, und mit etwas Glück kann man eine Kolonie von Pelikanen und zahlreiche süße Eichhörnchen entdecken. Ein echtes Highlight ist zudem die atemberaubende Aussicht von den Brücken auf den Buckingham Palace und auf das London Eye, die dem Park eine ganz besonders romantische Atmosphäre verleiht.

Harry Potter Studios London

Die Harry Potter Studios in London, offiziell bekannt als Warner Bros. Studio Tour London – The Making of Harry Potter, ist eine der angesagtesten Sehenswürdigkeiten für Kinder und auch Erwachsene. Es bietet insbesondere Fans einen faszinierenden Einblick hinter die Kulissen der berühmten Filmreihe. Die Studios befinden sich in Leavesden, rund 1,5 Stunden von London entfernt, und seit 2012 können hier Besucher in die Magie der Harry Potter-Welt eintauchen. Bei einem Rundgang durch die Studios staunt man über eine umfangreiche Ausstellung mit authentischen Filmsets, wie der Große Saal von Hogwarts, die Gryffindor-Gemeinschaftsräume und der beeindruckende Hogwarts-Express.

Tipp: Eintrittstickets inklusive der Busfahrt von London zu den Harry Potter Studios kann man sich auch online auf GetYourGuide buchen.

Royal Albert Hall

Die Royal Albert Hall in London ist eine der berühmtesten Veranstaltungshallen der Stadt. Das im neugotischen Stil gestaltete Gebäude liegt im Stadtteil Kensington und ist ein Teil der nationalen Gedenkstätte für Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, dem Gemahl von Königin Victoria. Es orientiert sich an ein römisches Amphitheater und bietet außerdem Platz für etwa 8.400 Besucher. In der Royal Albert Hall werden unter anderem Events wie Symphoniekonzerte, Pop-Konzerte bis hin zu Boxkämpfen veranstaltet. Eröffnet wurde diese bereits im Jahr 1871, und seit 1941 findet jährlich die bekannte Sommerkonzertreihe „Proms“ statt. Eine Besonderheit ist nicht nur die erstklassige Akustik, auch die majestätische Atmosphäre ist phänomenal.

Piccadilly Circus

Der Piccadilly Circus ist mit Sicherheit eine der besten Sehenswürdigkeiten in London und ein fantastischer Ausgangspunkt für Sightseeing-Touren durch die Innenstadt. An dieser ikonischen Kreuzung treffen sich die berühmtesten Straßen der Stadt, darunter die Regent Street, Shaftesbury Avenue, Haymarket, Coventry Street und die Lower Regent Street. Hier ist zu jeder Tag- und Nachtzeit etwas los, denn der Piccadilly Circus ist der beliebteste Treffpunkt für Einheimische und Touristen. Eine Besonderheit sind die leuchtenden Werbetafeln, die diesem Ort seit über 100 Jahren sein legendäres Aussehen verleihen und diese Attraktion zu einem beliebten Fotospot in London machen.

Harrods Kaufhaus

Das Kaufhaus Harrods ist ein wahres Paradies zum Shoppen in London und definitiv eine der meistbesuchten Touristenattraktionen der Innenstadt. Dieses renommierte Warenhaus zählt als eines der größten und exklusivsten seiner Art weltweit. Es wurde bereits im Jahr 1834 gegründet und bietet heute mit fast 100.000 Quadratmetern Verkaufsfläche eine exquisite Auswahl an Luxusartikeln, von Mode über Schmuck bis hin zu Lebensmitteln. Schon die Fassade im Stil des Eklektizismus ist ein imposanter Anblick. Ein Geheimtipp ist ein Besuch gegen Abend, wenn das Kaufhaus von über 11.500 Lämpchen beleuchtet wird.

Tipp: Einen Besuch wert sind auf jeden Fall die Food Halls von Harrods. Sie befinden sich im Erdgeschoss und bieten eine unglaubliche Auswahl an Gourmet-Lebensmitteln aus aller Welt.

London Dungeon

Das schaurige London Dungeon ist ein Gruselkabinett der besonderen Art und eine beliebte Aktivität in London. Eröffnet bereits im Jahr 1974, widmet sich der Dungeon der düsteren Vergangenheit von London. Mit einer Mischung aus Gruselkabinett, Live-Unterhaltung und Fahrgeschäften wird man interaktiv durchs mittelalterliche London bis zu den viktorianischen Zeiten geführt. Über 40 professionelle Schauspieler und beeindruckende Spezialeffekte sorgen für spannende Szenen. Nachgestellt werden berühmte Verbrechen, Gerichtsverhandlungen und historische Strafen. Fahrgeschäfte wie der „Drop Dead“-Aufzug und das „Tyrant Boat Ride“ sorgen für zusätzliche Spannung.

Windsor Castle

Eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Umgebung von London ist das Windsor Castle. Es ist das größte durchgängig bewohnte Schloss der Welt und befindet sich in der gleichnamigen Stadt Windsor, 35 Kilometer südlich von London. Es ist eine der offiziellen Hauptresidenzen des britischen Königshauses und wird auch als „englisches Versailles“ bezeichnet. Rund 1.500.000 Besucher kommen jedes Jahr, um dieses prächtige Schloss zu besichtigen. Zu den bedeutendsten Attraktionen zählen die Prunkgemächer, die St. Georgs-Kapelle, das Queen Marys Puppenhaus, die Wachablösung und die malerischen Gärten mit dem über 4-Kilometer langen Long Walk.

Tipp: Der Andrang zum Windsor Castle ist groß. Daher sollte man sich Tickets vorab online buchen. Zudem werden täglich geführte Ausflüge ab London angeboten.

London: Stadtführungen, Tickets & Ausflüge 

Wer nicht unbedingt London auf eigene Faust erkunden möchte, der hat die Möglichkeit sich einer geführten Tour anzuschließen. Auf dem Onlineportal GetYourGuide findest du neben empfehlenswerten Stadtführungen, auch günstige Eintrittstickets, coole Aktivitäten wie Bootsfahrten oder Hop-On Hop-Off Bus Touren, und spannende Ausflüge in die Umgebung.

Toll sind auch die Bewertungen, die du vor der Buchung miteinander vergleichen kannst.

 

Die besten Unterkünfte in London

In London gibt es ein grandioses Angebot an Unterkünften. Vom günstigen Backpacker-Hostel, bis hin zum gemütlichen Stadthotel, schickem Boutique-Hotel oder zu absoluten Luxus-Hotels ist alles dabei, und so findet hier bestimmt jeder seine perfekte Bleibe. Falls du noch auf der Suche nach einer Unterkunft in London bist, dann können wir dir diese Übernachtungs-Tipps mit auf den Weg geben…Ein Blick lohnt sich!

  • Außergewöhnliches 5-Sterne-Hotel: Das Hotel 41 ist ein außergewöhnlich schönes 5-Sterne-Hotel in London und ein Garant für eine Städtereise der besonderen Art.
  • Charmantes 4-Sterne-Hotel: Das The Chesterfield Mayfair ist ein 4-Sterne-Luxushotel im Londoner Stadtteil Mayfair und begeistert mit historischem Ambiente und viel Flair.
  • Bezaubernde Pension: Das The Hayden Pub & Rooms bietet schöne Zimmer im romantischen Viertel Notthing Hill. Die Verkehrsanbindung mit U-Bahn und Bus ist top.
  • Schöne Ferienwohnungen: Die Guilford Apartments, Bloomsbury bieten verschiedene große geschmackvolle Ferienwohnungen in toller Lage für einen Städtetrip!

Finde die schönsten Unterkünfte in London:

 Booking.com


Mehr Städtereisen:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate-Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei nicht.


 

Comments are closed.