Mostar, Bosnien: Alle Sehenswürdigkeiten & Tipps

Die historische Stadt Mostar in Bosnien ist mit rund 113.000 Einwohner eine der größten Städte des Landes und die malerische Altstadt, mit seinen unzähligen Sehenswürdigkeiten, zählt zu den schönsten Plätzen im Balkan. Berühmt für die Brücke von Mostar „Stari Most“, welche den Fluss Neretva überspannt, und die wagemutigen Brückenspringer, pilgern jedes Jahr unzählige Besucher in diese charmante Stadt. Aber auch neben diesen großartigen Highlights warten bei dieser Reise viele weitere geniale Sehenswürdigkeiten und zudem zahlreiche Ausflüge in der Umgebung von Mostar auf dich. Unserer Erfahrung nach genug, um sogar mehrere Urlaubstage in dieser wunderbaren multikulturellen Stadt zu verbringen.

In diesem Blog Beitrag verraten wir dir die besten Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten von Mostar. Wir zeigen dir schöne Bilder, und zudem gibt es jede Menge Infos und Tipps rund um Unterkünfte, Restaurants, Einkaufen und Anreise.

 

Die Sehenswürdigkeiten von Mostar

Das wunderschöne Mostar bietet einige wirklich tolle Sehenswürdigkeiten. Neben der berühmten Brücke von Mostar und den Brückenspringern gibt es wunderschöne Moscheen, alte osmanische Stadthäuser, einen orientalischen Bazar, interessante Museen und atemberaubende Aussichtspunkte zu entdecken. Die besten Sehenswürdigkeiten liegen fast alle sehr zentral inmitten der historischen Altstadt und sind daher bequem zu Fuß erkundbar. Hier die wichtigsten Attraktionen von Mostar auf einen Blick zusammengefasst:

Die Brücke von Mostar

Das bekannteste Wahrzeichen der Stadt ist ohne Frage die malerische Alte Brücke von Mostar, die „Stari Most“, welche historisch als ein Symbol für die Verbindung zwischen Christentum und Islam gilt. Gebaut 1566 wurde die Brücke im Jahre 1993 im Bosnienkrieg zerstört, nach dem Krieg, nicht zuletzt als Zeichen der Wiedervereinigung der Menschen, wieder aufgebaut, und steht heute sogar auf der UNESCO Weltkulturerbe Liste. Die Stari Most ist die wichtigste Sehenswürdigkeit in Mostar und ein wahrer Besuchermagnet. Touristen aus aller Welt tummeln über die Brücke und bestaunen das unglaublich schöne Panorama von oben auf die Altstadt.

Die Brückenspringer von Mostar

Eine weitere Berühmtheit sind die Brückenspringer von Mostar. Die Mostar-Brücke hat eine Höhe von 20 Metern und tagsüber kann man wagemutige Springer, die sich in den kalten Neretva Fluss stürzen, bestaunen. Am besten beobachtet man dieses Spektakel oben auf der Brücke oder unten vom Flussufer aus. Natürlich springen die Brückenspringer von Mostar nicht ganz gratis: Sobald rund 50 Euro in der Sammelkasse sind, geht’s auch schon los und du kannst die Springer hautnah erleben.

Tipp: Manch ein Tourist möchte auch gerne selbst mal von dieser Brücke springen. Für diejenigen wird vor Ort ein Sprungtraining angeboten. Dieses kostet rund 35 Euro, mit anschließendem Sprung von der 20 Meter hohen Brücke. Machen würden wir das persönlich aber nicht.

Die Altstadt & Märkte von Mostar

Eine weitere Sehenswürdigkeit von Mostar ist der alte Bazar in Kujundziluk, in einem der ältesten Stadtteile der Altstadt. Früher war der Bazar mit mehr als 500 Werkstätten in der gesamten Region das Zentrum der Geschäftswelt. Heute genießt man bei einem Spaziergang durch diese Fußgängerzone viel orientalisches Flair, schlendert vorbei an Souvenirständen, filigranem Kunsthandwerk, orientalischen Lampen und schönen Galerien.

Mit etwas Glück entdeckt man ab und an auch noch Antiquitäten oder sogar noch Kurioses aus dem Krieg. Dazwischen gibt es an jeder Ecke immer wieder gute Restaurants, aber auch gemütliche Cafés, die leckeren bosnischen Kaffee ausschenken.

Don’t Forget Stone

Dieser kleine Stein mit der Inschrift Don’t Forget, steht auf der Ostseite von Mostar, nicht weit weg von der Brücke. Er erinnert die Besucher an die traurige Geschichte der Stadt – den schrecklichen Bosnienkrieg. Damals wurde nicht nur die berühmte Brücke von Mostar zerstört, sondern auch die Stadt in einem kroatisch-westlichen, sowie einem bosniakisch-östlichen Teil aufgeteilt. Nachbarn wurden zu Feinden, und viele der Einheimischen verloren in diesem Krieg Freunde und Familienmitglieder. So soll das Denkmal, der Don’t Forget Stone, jeden Besucher an die tragische Vergangenheit dieser Stadt erinnern.

Museum besuchen

In der Altstadt von Mostar gibt es einige sehr interessante Museen zu erkunden. Besonders empfehlenswert ist das Museum of War and Genocide Victims 1992-1995. Dieses Museum sollte jeder besuchen, der eine Reise durch Bosnien macht und dabei auch mehr über den Bosnienkrieg erfahren möchte.

Gleich neben der Brücke von Mostar befindet sich die War Photo Exhibition, eine sehr interessante Fotoausstellung vom neuseeländischen Photo-Jounalisten Wade Goddard, welcher den Krieg und die Zerstörung der Stadt hautnah miterlebte.

Koski Mehmed Pasa Moschee

Die Koski Mehmed Pasa Moschee gehört zu den größten und bedeutendsten Moscheen in Mostar. Diese wunderschöne Sehenswürdigkeit wurde schon 1557 erbaut und 1618 fertigstellt. Gelegen im Osten auf einem Felsen, oberhalb vom Fluss Neretva, hat man von der Terrasse einen wunderschönen Ausblick auf die Altstadt und auf die Brücke von Mostar. Auch Nicht-Gläubige haben die Möglichkeit diese schöne Moschee von innen zu besichtigen. Im Hof steht ein sehr hübscher überdachter Brunnen (Sadrvan), welcher sogar als ältester in Herzegowina gilt. Auch von innen ist die Koski Mehmed Pasa Moschee ein echtes Highlight und glänzt mit wunderschönen Wandverzierungen und Teppichen.

Tipp: Wer Lust hat, der erklimmt das Minarett der Moschee über eine recht steile und enge Wendeltreppe und genießt vom wahrscheinlich schönsten Aussichtspunkt der Stadt, den Ausblick auf Mostar und die berühmte Brücke.

Kriva Cuprija, Crooked Bridge

Die Kriva Cuprija, auch Crooked Bridge oder in Deutsch die Krumme Brücke, ist einer der schönsten Plätze der Stadt. Diese Sehenswürdigkeit befindet sich ganz in der Nähe von der großen Brücke und zählt zu den geheimen Juwelen Mostars. Nicht viele Touristen verirren sich hierher – ein echter Insider-Tipp also! Gemeinsam mit dem Hotel-Restaurant Kriva Ćuprija und der Krummen Brücke bietet sich einem ein einzigartiges Ambiente, und viele kommen hierher, um wunderschöne Bilder zu schießen.

Zudem ist das Kriva Ćuprija Hotel ein Geheimtipp unter den besten Unterkünften der Stadt, denn hier wohnst du in einer echt einzigartigen Location.

Spanischer Platz

Der Spanische Platz befindet sich auf der westlichen Seite von Mostar. Dieser kleine Platz wurde zum Gedenken an die spanischen Soldaten, die im Krieg gefallen sind, errichtet. Gleich hinter dem Platz befindet sich der grüne Stadtpark. Daneben das schöne Gymnasium, das United World College, welches kroatischen, bosnischen und serbischen Kindern ermöglicht, gemeinsam eine Schule zu besuchen.

Gegenüber vom Spanischen Platz fällt ein weiteres interessantes Gebäude, der Snipper Tower von Mostar, auf. Dieses ehemalige Bankhaus ist ein Überrest vom Bosnienkrieg, welches damals von Scharfschützen als Standpunkt genutzt wurde.

Biscevic Haus & Kajtaz Haus

Beim Bescevic Haus (Bišćevića kuća) handelt es sich um ein wunderschönes türkisches Haus, welches schon 1635 erbaut wurde. Dieses traditionelle osmanische Gebäude kann man besichtigen und sich ein Bild vom Leben früherer Zeiten machen. Bei einem Rundgang durch die Räumlichkeiten dieser kleinen Sehenswürdigkeit fühlt man sich wie aus 1001 Nacht. Atemberaubend schön ist der Blick vom Wohnzimmer auf die Flusslandschaft und die vielen wunderschönen orientalischen Details.

Lohnend ist auch ein Abstecher zum Kajtaz Haus. Auch hier kannst du die alten Räume besichtigen und bekommst vom Besitzer für nur 2 Euro eine kleine Führung und jede Menge Insider-Infos rund um die früheren Wohnverhältnisse und das Leben der Kajtaz Familie.

Karadozbeg Moschee

Eine weitere sehr interessante Moschee ist die Karadozbeg Moschee. Auch diese kann außerhalb der Gebetszeiten besichtigt werden. Interessant ist der Innenhof mit dem Brunnen und den alten Grabsteinen. Mutige habe auch hier die Möglichkeit, das hohe Minarett der Karadozbeg Moschee zu besteigen.

Lucki Most + Ausblick

Die beiden Stadtteile von Mostar sind über einige Brücken miteinander verbunden. Bei einem Spaziergang durch die Altstadt sollte man auf jeden Fall einen Abstecher zur Lucki Most Brücke machen. Diese ist nämlich einer der schönsten Aussichtspunkte der Stadt. Hier genießt man ein herrliches Panorama auf die Stari Most Brücke, den Fluss und die Altstadt.

Tipp: Gleich neben der Brücke befindet sich das Apartmenthaus Villa Acapulco. Hier gibt es top Zimmer zum günstigen Preis, inklusive eigenem Parkplatz direkt in der Altstadt, in der Nähe der besten Sehenswürdigkeiten! Ein perfekter Ausgangspunkt für einen Mostar-Urlaub.

Kriz na Hum Aussichtspunkt

Einen der besten Ausblicke auf die Stadt Mostar und die Berge, genießt man vom Kreuz am Hum Berg (Kriz na Hum). Schon von der Stadt aus sieht man das mächtige weiße Kreuz, welches rund 412 Meter über der Stadt thront. Am einfachsten fährt man mit dem Auto über die gut ausgebaute Straße bis direkt zum Gipfel. Diesen Weg kann man theoretisch auch wandern, was aber weniger interessant ist! Oben angekommen, erwartet dich neben dem riesigen weißen Kreuz, ein traumhaftes Panorama und man kann sich so einen guten Überblick über die Größe der Stadt machen.

 

Sehenswertes in der Umgebung von Mostar

Auch in der Umgebung der Stadt kann man einiges unternehmen. Das beliebteste Ausflugsziel ab Mostar ist das in der Nähe gelegene Blagaj und das Derwischkloster „Tekija“, welches zu den wahrscheinlich spektakulärsten religiösen Stätten von Bosnien zählt. Aber auch die imposanten Kravica Wasserfälle und der Wallfahrtsort Medjugorje sind für einen Ausflug ab Mostar sehr empfehlenswert. Wir haben dir hier die Top Sehenswürdigkeiten zusammengestellt:

Blagaj Kloster

Das Blagaj Kloster liegt nur rund 13 Kilometer von Mostar entfernt und ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten des Landes. Zwar ist das Kloster (Derwischhaus) allein schon einen Besuch wert, aber vor allem das Umfeld ist schlichtweg überwältigend schön. Gelegen direkt an einer riesigen Felswand am Buna Fluss, möchte man hier am liebsten den ganzen Tag das Panorama bestaunen. Etwas flussabwärts befinden sich einige Restaurants, in denen man direkt am Wasser, gut essen kann.

Tipp: Die Quelle der Buna entspringt hier in einer Höhle unterhalb einer fast 200 Meter hohen Felswand. Die Höhle neben dem Kloster kann auch per Schlauchboot befahren werden (2 Euro pro Person).

Medjugorje

Ein weiterer beliebter Spot für Ausflüge ab Mostar ist definitiv Medjugorje. Dieser christliche Wallfahrtsort befindet sich rund 25 Kilometer entfernt und kann bequem über einen Tagesausflug erkundet werden. Berühmtheit erlangte der Ort durch die vielen Marienerscheinungen, die aber bis heute noch nicht offiziell von der Kirche anerkannt wurden. Manche verbringen dort mehrere Tage, um die magische Stimmung aufzufangen und die Umgebung, wie den Kravica Wasserfall, zu erkunden.

Tipp: Wer in Medjugorje einen Zwischenstopp machen möchte, den können wir das Hotel Leone empfehlen.

Kravica Wasserfälle

Die Kravica Wasserfälle liegen rund 40 Kilometer von Mostar entfernt und gehören zu den absoluten Naturhighlights in Bosnien. Eingebettet in eine wunderschöne Waldlandschaft, bestaunt man hier tosende Wasserfälle. Die Höhe der Kravica Wasserfälle variiert zwischen 26 und 28 Metern und fallen über einen rund 120 Meter breiten Hang herab. Als extra Highlight ist hier das Baden im Wasserfall erlaubt und so kann man sich im heißen Sommer ganz wunderbar abkühlen.

Essen & Trinken

Eines vorweg, in Mostar kann man richtig lecker Essen gehen. Inmitten der Altstadt gibt es an jeder Ecker gute und zudem auch günstige Restaurants. Besonders gut hat uns das Essen im Tima Irma geschmeckt, denn dieses Restaurant grillt die wohl leckersten bosnischen Spezialitäten. Wenn du in Mostar bist, dann solltest du auf jeden Fall Cevapcici, gegrillte Röllchen aus Hackfleisch, probieren.

Des Weiteren haben sich jede Menge guter Cafes angesiedelt. Hier solltest du unbedingt bosnischen Kaffee oder Caj, den typischen türkischen Tee probieren.

Währung und zahlen in Mostar

Das offizielle Zahlungsmittel in Bosnien-Herzegowina ist die Konvertible Mark, die KM. Der Wechselkurs ist 1:1,96 zum Euro, sprich du dividierst am besten alles durch 2. Bezahlen kannst du trotzdem überall in Euro. Meist sind die Preise sowohl in KM als auch in Euro angeschrieben. Wenn du aus Kroatien noch Kuna mithast, dann kannst du auch diese praktischerweise als Zahlungsmittel verwenden.

Flüge nach Mostar

Zwar hat Mostar einen eigenen Flughafen, dennoch wird man von kaum einer deutschen Stadt einen passenden Flug dorthin finden. Besser ist es, sich einen Flug nach Sarajevo oder nach Kroatien, beispielsweise nach Split oder Dubrovnik zu buchen.

Günstige Flüge findet man auf den verschiedensten Onlineflugportalen wie Skyscanner.

 

Ausflüge nach Mostar

Wenn du nicht auf eigene Faust nach Mostar reisen kannst, dann gibt es dennoch von Kroatien aus, die Möglichkeit sich einer Tagestour anzuschließen.

Geführte Touren werden meist von den größeren Tourismusregionen wie Dubrovnik, Split aber auch von Sarajevo angeboten. Günstige Touren mit tollen Bewertungen gibt es zum Beispiel online auf GetyourGuide.

 

Übernachtungs-Tipps für Mostar

Viele fragen sich nun, wie viele Tage man in Mostar verbringen sollte. Nun, wenn man die schöne Altstadt und die Sehenswürdigkeiten der Umgebung ansehen möchte, dann lohnt es sich schon 2 oder sogar 3 Nächte in der Stadt zu bleiben. Die Altstadt bietet einige richtig tolle Übernachtungsmöglichkeiten, welche mitunter für einen perfekten Urlaub sorgen werden.

  • Hotel in bester Lage: Das Hotel-Restaurant Kriva Ćuprija befindet sich in einem denkmalgeschützten Kalksteinhaus, gleich bei der Krummen Brücke und überzeugt mit einem einzigartigen Ambiente. Das perfekte Hotel für einen ganz speziellen Urlaub in Mostar.
  • Historisches Gebäude mit Charm: Das einzigartige Hotel-Museum National Monument Muslibegovic House ist ein Mix aus Museum und Hotel. Die luxuriösen Zimmer sind im osmanischen Stil und mit echten Antiquitäten eingerichtet.
  • Hotel mit Dachterrasse: Das Shangri La Mansion überzeugt mit einer guten Lage, tollen Zimmern und einer unglaublich schönen Aussicht von der Dachterrasse.
  • Günstig übernachten: Die Villa Acapulco bietet Studioapartments in einer Top Lage. Die Zimmer sind sehr sauber, neu eingerichtet und das zu einem unschlagbaren Preis.

 

Fazit: Die Altstadt von Mostar verzaubert mit einem unglaublichen Charm und den vielen hübschen Sehenswürdigkeiten. Aber auch in der Umgebung gibt es viel Interessantes zu entdecken. So zählt diese Stadt zu den Top-Highlights im Balkan und sollte auf keinen Fall verpasst werden.


Finde die besten Unterkünfte in Mostar:

 
Booking.com


Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


 

Comments are closed.