Salzburg: Sehenswürdigkeiten & Tipps für die Mozartstadt

 

Salzburg, mit seiner traumhaften Altstadt, ist mit Sicherheit einer der schönsten Plätze Österreichs. Sie ist seit 1977 Weltkulturerbe und mit ihrer imposanten Architektur, historischen Gebäuden, Sehenswürdigkeiten und schönen Aussichtspunkten gehört sie ohne Zweifel zu Europas beeindruckendsten Städten. Große Bekanntheit erlangte Salzburg durch das Wunderkind Wolfgang Amadeus Mozart, der in dieser Stadt geboren wurde. Die Stadt ist auch Drehort des international berühmten Filmes „Sound of Music“ und viele Touristen kommen heute noch, um die Originalschauplätze in der Altstadt und Umgebung zu besuchen. Um die schönsten Plätze von Salzburg zu erkunden, sollte man schon 2 oder 3 Tage einplanen.

In diesem Blog Artikel stellen wir euch die schönsten Sehenswürdigkeiten in Salzburg vor. Obendrauf gibt es tolle Tipps und nützliche Infos für deinen Trip nach Salzburg und wir zeigen euch die schönsten Fotospots und Aussichtspunkte der Stadt. Perfekt  für euren nächsten Kurzurlaub!

 

 Tipps & Sehenswürdigkeiten in Salzburg

 

Diese Stadt hat wirklich einiges zu bieten. Traumhafte Paläste und Burgen, schöne Parks, tolle Museen, imposante Kirchen, atemberaubende Aussichtspunkte, traditionelle Brauereien und musikalische Veranstaltungen. All das und vieles mehr erwartet euch bei einem Kurzurlaub in Salzburg. Auf jeden Fall kann man dort 2 oder mehrere Tage verbringen. Wir haben euch die besten Aktivitäten, Sehenswürdigkeiten und Plätze, die ihr bei eurem nächsten Kurzurlaub in Salzburg unbedingt sehen solltet, zusammengestellt.

Getreidegasse

Die Getreidegasse ist Salzburgs berühmteste Einkaufsstraße und das pulsierende Herz der Stadt. Besonders auffällig sind die schmucken alten Zunftzeichen (Reklamezeichen) welche die Hausfassaden der Geschäfte und Lokale zieren.  Außerdem findet ihr in dieser Straße Mozarts Geburtshaus (Getreidegasse Nr.9), wo Mozart 1756 geboren wurde.

Unser Tipp für Fotografen: Tagsüber ist die Getreidegasse ziemlich belebt. Wer es lieber ruhig mag, sollte diese besser am frühen Morgen besuchen.

Mozart Geburtshaus

Das Mozart Geburtshaus ist heute ein Museum und ein „must see“ für Mozartfans aus aller Welt. Historische Instrumente wie die Kindergeige, Urkunden, Fotos und Briefe können bei einem Rundgang bestaunt werden. Das Museum erstreckt sich über 3 Etagen und gibt einen großartigen Überblick über seine Kindheit. Plant für euren Besuch mindestens ein Stunde Zeit ein.

Kapuzinerberg

Vom 640 Meter hohen Kapuzinerberg bietet sich einer der schönsten Aussichten Salzburgs. Um dorthin zu kommen gibt es mehrere Möglichkeiten, entweder die Imbergstiege von der Steingasse aus oder der Weg vom Franziskanertor in der Linzergasse. Der Aufstieg ist etwas steil aber dafür ist das Panorama auf die Altstadt und die Festung Hohensalzburg einfach fantastisch.

Salzburger Dom und DomQuartier

Das imposante Bauwerk aus der Zeit des Frühbarocks prägt mit seiner mächtigen Kuppel und seinen Türmen das Stadtbild Salzburgs. Mit Sicherheit ist der Dom einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Altstadt und sowohl von innen als auch von außen einen Besuch wert. Auf dem Domplatz finden im Winter der jährliche Christkindlmarkt und im Sommer die berühmten Salzburger Festspiele statt.

Neben der Kathedrale befindet sich das DomQuartier, ein Komplex aus fünf Museen. Von der Aussichtsterrasse hat man einen grandiosen Blick auf das barocke Salzburg und den Domplatz.

Tipp: Ein Highlight der Museumstour ist die atemberaubende Aussicht im Inneren des Doms.

Mozartplatz und Residenzplatz

Neben dem Domplatz befindet sich der schöne Residenzplatz mit seinem beeindruckenden Residenzbrunnen. Leider wurde der Platz während unseres Aufenthaltes renoviert. Gleich um die Ecke findet ihr den Mozartplatz mit seiner bronzenen Mozartstatue.

Festung Hohensalzburg

Die spektakuläre Festung ist das ultimative Wahrzeichen der Altstadt und ist das Herzstück von Salzburg. Ein Besuch dieser Sehenswürdigkeit ist ein absolutes Highlight und mit Sicherheit zählt es zu den Top Touristenattraktionen der Stadt. Die 900 Jahre alte Festung befindet sich an der Spitze des Mönchsbergs und kann entweder zu Fuß erklommen werden oder man nimmt ganz gemütlich die Festungsbahn (neben Stieglkeller, Festungsgasse). Der wunderbare Ausblick von oben ist einfach genial! Wer Zeit und Lust hat, kann dann auch noch das Burgmuseum besuchen.

Tipp: Ein kurzer Wanderweg von ca. 30 Minuten führt von der Festung Hohensalzburg bis zum Museum der Moderne am Mönchsberg entlang. Der Panorama-Spaziergang lohnt sich!

 

Mönchsberg – Museum der Moderne

Dort, neben dem Museum der Moderne und dem Cafe M32 ist wohl die berühmteste Aussichtsplattform der Stadt. Das eindrucksvolle Panorama ist in vielen Magazinen und Postkarten festgehalten und das wohl meist fotografierte Motiv der Stadt.Im Museum selbst können internationale Kunstschätze aus dem 20. und 21. Jahrhundert bewundert werden.

Erreichbar ist das Museum der Moderne am Mönchsberg ganz einfach mit dem Aufzug von der Altstadt aus.  Tipp: Sportliche können natürlich zu Fuß aufsteigen oder über den oben beschriebenen Panoramaweg spazieren.

Salzburgs Friedhöfe & Katakomben

In der Stadt findet man einige interessante Friedhöfe, wobei wir euch zwei davon empfehlen möchten. Der St. Petersfriedhof liegt am Rande des Mönchsbergs neben einer spektakulären Felswand. Unbedingt sollte man auch die Katakomben besuchen, welche dort in die Felswand geschlagen wurden. Vor allem der Ausblick über den Friedhof und auf die historischen Gebäude ist den günstigen Eintritt wert!

Durchaus interessant ist auch der St. Sebastian Friedhof, ein wahres Schmuckstück der Stadt Salzburg. Der alte Friedhof ist die letzte Ruhestätte einiger bekannter Persönlichkeiten, wie beispielsweise Mozarts Vater Leopold und seine Gattin Constanze. Die alten Gräber sind überaus mystisch und eindrucksvoll.

 

Haus der Natur

Auf 700 m2 Fläche bietet das Haus der Natur seinen Besuchern interessante und interaktive Ausstellungen rund um das Thema Natur und Wissenschaft. Das Museum begeistert Klein und Groß! Zum Entdecken gibt es unter anderem eine faszinierende Unterwasserwelt, einen Reptilienzoo und  einige Ausstellungen angefangen von der Arktis bis zum Regenwald. Am beeindruckendsten fanden wir das interaktive Science Center und auch die Ausstellung zum Thema Raumfahrt. Das Haus der Natur sollte man unbedingt auf seine Reiseliste setzen.



Schloss Mirabell und Mirabellgarten

Ein Besuch der Gärten ist ein Muss für jeden Salzburgreisenden. Im Frühjahr und im Sommer, wenn die Blumen blühen, ist die Kulisse einfach märchenhaft. Dieser Platz war auch Drehort der berühmtesten Filmeszenen von „Sound of Music“.

Das Schloss Mirabell, gebaut 1606, ist definitiv eines der romantischsten Schlösser von Salzburg. Nicht umsonst finden im Marmorsaal des Schlosses im Sommer unzählige Hochzeiten und Konzerte statt.

Rund um die Salzach

Hat man noch etwas Zeit übrig, dann sollte man definitiv einen Spaziergang am Ufer der Salzach einplanen. Besonders schön ist es über die Mozartbrücke und über den mit unzähligen bunten Schlössern behangenen Markatsteg zu schlendern.

Tipp: Schöne Nachtaufnahmen werden oft vom Müllnersteg aus gemacht. Von dort aus kann man das Stadtpanorama inklusive Fluss und Festung am besten einfangen.

Alter Markt und Café Tomaselli

Der kleine hübsche Platz wurde einst als Wochenmarktplatz genutzt. Auch traditionelle Feste wie der Pfingsttanz oder Sommersonnenwendfeiern wurden dort gefeiert. Macht doch eine Kaffeepause im traditionellen Kaffeehaus Tomaselli, wo seit über 150 Jahren die Salzburger ihren Kaffee genießen können. Die Plätze auf der Dachterrasse sind heiß begehrt.

Tipp: Auf der Suche nach den originalen Mozartkugeln werdet ihr in der Konditorei Fürst am Alten Markt gegenüber des Cafés Tomaselli fündig.

Stieglkeller

Lust auf ein kühles Blondes? Dann seid ihr beim Stieglkeller an der richtigen Adresse. Von den Sitzgärten der traditionellen Brauerei aus habt ihr zusätzlich zum Bierchen einen grandiosen Blick auf die Altstadt Salzburgs. Die Location, direkt unter der Festung, ist einzigartig und wenn man Zeit hat, kann man dort schon mal länger sitzen bleiben.

Schloss Hellbrunn, Wasserspiele und Salzburg Zoo

Hellbrunn zählt sicher zu den Top Sehenswürdigkeiten jeder Salzburg Städtereise. Das schöne Schloss Hellbrunn mit seiner romantischen Parkanlage zieht Besucher aus aller Welt an. Besonders berühmt sind die Wasserspiele – ein Erlebnis ohne Gleichen. Geheimnisvolle Grotten, wasserbetriebene Figuren und versteckte Spritzanlagen sorgen für jede Menge Spaß. Besonders im Sommer bieten die „nassen“ Überraschungen eine willkommene Abkühlung.

Der Salzburg Zoo gehört definitiv zu den schönsten Zoos Österreichs.  Eingebettet in einer traumhaften Landschaft beherbergt der Zoo eine Vielzahl an interessanten Tierarten. Der Eingang des Zoos ist nicht weit vom Schlosspark entfernt und ein Besuch lässt sich daher gut kombinieren.

Schloss Leopoldskron

Das märchenhafte Schloss liegt an einem kleinen idyllischen See, nur einen kurzen Spaziergang von der Altstadt Salzburgs entfernt. Gebaut 1736 war das Schloss seiner Zeit ein Treffpunkt der Kultur- und Kunstszene. Zudem diente es als Drehort des weltberühmten Films „Sound of Music“. Heute ist es eines der exklusivsten Hotels Salzburgs.



Salzburg Card

Die Nutzung der Salzburg Card ist eine super Möglichkeit, um die besten Attraktionen der Stadt einfach und bequem zu erkunden. Freier Eintritt zu den besten Sehenswürdigkeiten, Museen, Bahnen und Aufzüge sowie öffentliche Transportmittel sind im Preis inkludiert, was sich bei einem Städtetrip auf jeden Fall auszahlt. Die Salzburg Card kannst du dir schon hier vorab organisieren:

Touren in Salzburg

Wie man sieht, bietet die schöne Stadt Salzburg wirklich einiges an tollen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten. Wenn du auf der Suche nach einer geführten Städtetour, einer Bootsfahrt oder Konzerttickets bist, dann findest du auf getyourguide ein besonders tolles Angebot an Aktivitäten. Hier geht es zu den Touren:

 

Hotels und Unterkünfte in Salzburg

Salzburg bietet eine große Auswahl verschiedenster Unterkünfte und Hotels. Während unserem Kurzurlaub haben wir im stylischen Berglandhotel übernachtet. Aufgrund der Nähe zum Zentrum und der Parkmöglichkeiten ist es auf jeden Fall eine tolle Option, wenn ihr mit dem Auto anreist. Das Frühstück war super und die Zimmer sind sauber und geschmackvoll eingerichtet. Das Personal an der Rezeption war Top. Wir haben gleich bei der Ankunft ausführliche Infos über die Stadt und wie man sich dort am besten zurechtfindet bekommen. Das Hotel empfehlen wir euch wärmsten weiter.

Eine weitere Auswahl an tollen Unterkünften:
  • Mönchsbergapartment: Das Apartment liegt in der Altstadt und ist eine günstige Alternative mit einer sehr guten Bewertung.
  • Hotel & Villa Auersperg: Das kleine elegante Boutique Hotel im Herzen Salzburgs bietet seinen Gästen eine charmante Gartenterrasse und einen Spa-Bereich.
  • Hotel Stein: Das Lifestyle- und Designhotel besitzt eine traumhafte Dachterrasse mit Aussicht auf die Festung und der Altstadt.

Fazit: Salzburg hat uns wirklich beeindruckt. Trotz der relativ kleinen Größe hat die Stadt seinen Besuchern unglaubliches zu bieten und man kann dort locker 2 Tage oder mehr verbringen.


Hier findet ihr die besten Unterkünfte:

Booking.com


Mehr über Österreich:

Bei den Links in diesem Betrag handelt es sich teilweise um sogenannte Affiliate Links. Durch einen Klick und einer Buchung erhalten wir eine kleine Provision. Dein Reisepreis ändert sich dabei aber nicht.


Write A Comment

97 − = 91